Kopfhörer

Die Beoplay EQ sind die ersten In-Ear-Kopfhörer mit adaptiven Active Noise Cancelling von Bang & Olufson. Sechs eingebaute Mikrofone sollen für eine hohe Sprachverständlichkeit und effektives ANC sorgen und die Akkulaufzeit gibt B & O mit sechseinhalb Stunden mit aktiviertem ANC an.

Wie wir schon kürzlich berichteten, hat das Unternehmen Nothing heute ihren „ear (1)" offiziell vorgestellt. Ein kabelloser Ohrhörer im transparenten Design. Der Nothing ear (1) soll mit einer Spielzeit von bis zu 34 Stunden daher kommen und wird von einem 11,6-mm-Treiber angetrieben, einschließlich aktiver Geräuschunterdrückung.

Mit dem YH-L700A stellt Yamaha das neue Flaggschiff des neuen Bluetooth ANC-Kopfhörer Line-ups vor. So soll der neue Kopfhörer über ein effektives Advanced Active Noise Cancelling System verfügen und bringt zu dem innovative Technologien wie den Listening Optimizer sowie das 3D Sound Field, das binaurale Klangerlebnisse direkt am Kopf realisieren können soll, mit. 

Manufaktur Ultrasone präsentiert mit S-Logic 3 eine grundlegend überarbeitete Version der S-Logic Technologie vor und dazu noch drei neue Kopfhörermodelle (Signature Pulse, Signature Natural, Signature Master) aus der Signature-Reihe.

Der schwedische Mitgründer Carl Pei von der erfolgreichen Smartphone-Marke OnePlus möchte nach seinem Ausstieg 2020 mit der Firma Nothing sich einer neuen Herausforderung stellen und teasert mit dem EAR 1 ihren ersten In-Ear Kopfhörer an. 

Bei den Astell & Kern AK Solaris X handelt es sich um neuen High-End In-Ears aus einer Zusammenarbeit mit den Kopfhörer-Experten von Campfire Audio. Diese Kopfhörer wurden speziell angepasst und werden in Portland (USA) weiterhin per Hand gefertigt. Des Weiteren geht man hier eher den „klassischen Weg“ und setzt bei der Konnektivität auf Kabel, statt auf Bluetooth – um eben den höchsten Qualitätsstandard zu halten. Der Preis für das Pärchen beträgt 1800 Euro, die Verfügbarkeit will man ab Mitte Juli gewährleisten.

Mit den Sennheiser CX True Wireless kündigen sich jetzt die offiziellen Nachfolgemodelle der aus dem letzten Jahr vorgestellten Sennheiser CX 400BT an. Der Hersteller spricht hier von zahlreichen Updates bzw. Neuerungen. Unter anderem kommt man jetzt auf eine Gesamtakkuleistung von 18 Stunden (inkl. Ladecase), eine IPX4-Zertifizierung schützt die Earbuds vor Spritzwasser und Bluetooth 5.2 mit SBC-, AAC- und aptX-Codec-Unterstützung ist ebenfalls an Bord.

Die Sony WF-1000XM4 kommen als direkter Nachfolger der vor knapp zwei Jahren präsentierten Sony WF-1000XM3 auf den Markt. Im Kern will man u.a. ein kleineres Ladegehäuse anbieten, die Signalverarbeitung deutlich aufgebohrt und das aktive Noise Cancelling aufgewertet haben. Aber auch die Akkuleistung soll sich im Vergleich zum Vorgänger verbessert haben. Die WF-1000XM4 sind ab sofort in Schwarz und Silber zu einem Preis von 279 Euro (UVP) erhältlich.

Man könnte meinen die Arbeiten bei Sonos rund um neue Produkte seien aktuell nicht wirklich vorhanden. Schaut man sich beispielsweise aber die in kürze kommenden IKEA Symfonisk „On Wall“ Lautsprecher, oder den eigentlich auch schon inoffiziell angekündigten Sonos Overear-Kopfhörer, sieht die Sachlage ein wenig anders aus. Nun sind erste Informationen zu mehreren Wireless-Earbuds-Ausführungen, oder besser gesagt zu „True Wireless“ Gerätschaften aufgetaucht..

Die klassische Version des Sennheiser HD 450BT (zum Artikel) hatten wir bereits vor einer ganzen Weile im Testbericht vorgestellt. Nun hat Sennheiser eine marginal abweichen „Special Edition“ präsentiert, erkennbar am Suffix „SE“. Diese kommt mit den gleichen klanglichen Eigenschaften daher, wie schon die Urversion, nur ist eben jetzt mit dem Amazon Alexa Sprachassistenten ausgestattet.

Bereits vor einigen Wochen hielten sich die Gerüchte hartnäckig, dass die Apple AirPods 3 jetzt „endlich“ vorgestellt werden. Etliche Leaks deuteten bereits das Aussehen an, ohne es konkret zu bestätigen. Wann diese nun wirklich präsentiert werden, steht aktuell in den Sternen. Die AirPods Pro 2 werden 2021 voraussichtlich wohl nicht erscheinen, auch eine weitere Version der Apple Airpods Max ist aktuell nicht geplant.

Die neuen JBL Tour ONE  und JBL Tour PRO+ wurden bereits im Januar zur CES 2021 angekündigt. Nun sind beide Modelle offiziell als verfügbar ausgewiesen worden. Beide Geräte richten sich laut Hersteller speziell an Anwender, die sich im Business-Umfeld bewegen und viel Wert auf Kommunikation legen. Der Over- als auch der In-Ear-Kopfhörer verfügt über ein adaptives Noise Cancelling sowie den JBL Pro Sound. Der Kostenpunkt für den Tour ONE beträgt 299 Euro, der Tour Pro+ kostet 199 Euro, jeweils als UVP versteht sich.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar

      Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos SoundbarMit der LG Eclair DQP5 bietet LG die vermutlich kleinste Dolby Atmos Soundbar der Welt an. Diese kleine hier will mit einer 3.1.2 Bestückung für Aufsehen sorgen, ist zusätzlich mit DTS:X...

    • Test: Technics EAH-A800 Kopfhörer

      Test: Technics EAH-A800 KopfhörerMit dem neuen EAH-A800 stellte Technics Anfang dieses Jahres einen Kopfhörer vor, der sich als Lifestyle-Produkt sieht und mit einer langen Laufzeit überzeugen möchte. In Verbindung mit...

    • Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOS

      Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOSDer NAD C399 Stereo Vollverstärker stellt aktuell das Top-Modell aus der Classic-Serie von NAD dar. Dieser bietet in der Grundform eine immense Leistung und kann bei Bedarf, mit dem...

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...