Fernseher

Bereits vor einigen Wochen hatte LG verlautbaren lassen, das eigenen webOS für Dritthersteller zugänglich zu machen bzw. die Möglichkeit zu geben, dass dieses das OS beispielsweise auch auf deren TVs nutzen können. Nun hat man zudem auch ankündigt, dass Alexa Built In für jene Unternehmen bzw. Konstellationen zugänglich wird.

Der Hisense 75U9GQ Mini LED-TV stellt das eigentliche Highlight des chinesischen Unternehmens dar. Denn die integrierte Mini-LED-Technologie des FALD-Panels kann mit insgesamt 10.000 verbauten LED-Einheiten auf Kundenfang gehen. Im Umkehrschluss entsteht daraus eine Spitzenhelligkeit von bis zu 3000 Nits bzw. Des Weiteren ergeben sich daraus insgesamt 1280 Dimming-Zonen die zugleich tiefere Schwarztöne generieren wollen, als bisher gewohnt.

Nachdem Hisense vor rund zwei Jahren sich von OLED-Panels abgesagt hatten, wurde nun ganz offiziell die Modellreihe Hisense A9G OLED vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen TV der in zwei Größen (55 und 65 Zoll) erscheinen wird, sowie auch direkt eine leistungsstarke Soundbar mit 120 Watt Gesamtleistung mit integriert hat. Anfängliche Gerüchte von einer Spitzenhelligkeit des Panels von bis zu 1000 nits wurden hingegen nicht direkt bestätigt. Dafür sind die Preise bekannt gegeben worden…

Bereits im Januar wurden die neuen LG QNED Mini-LED TV-Geräte vorgestellt. Wirklich in den Fokus konnte sich diese Modellreihe noch nicht rücken, will ein jenes Panel aber mit rund 30000 LEDs, respektive 2500 Dimming Zonen für ein beeindruckendes Bild sorgen. Es wird zudem auch ein 8K-Modell in 86 Zoll, sowie auch eine 4K-UHD-Ausführung in der Größe geben, aber nicht kleiner als 65 Zoll. Die Preise starten ab 2500 Euro (UVP).

Das nicht abklingen wollende Thema Burn-In dürfte für viele potentielle Käufer vermutlich immer noch ein Grund sein, sich nicht für einen OLED-TV zu entscheiden. Unabhängig von all diesen Gegebenheiten hat LG USA nun bekannt gegeben, auf die Spitzenmodelle G1 Evo und Z1 (8K-OLED) 5 Jahre Garantie auszuweisen. Leider hat man als deutscher Kunde bisweilen nichts von dem Angebot, könnte ggf. aber dazu auch andere Hersteller, oder vielleicht sogar LG Deutschland, dazu animieren selbiges nachzumachen.

LG gab bekannt, dass man nun auch den Browser aus der aktuellsten TV-Generation 2021 (OLED), nun auch für ältere Betriebssysteme, bis hin zu webOS 4.0 ausrollen werde. Des Weiteren kommen auch noch neue Apps wie zum Beispiel Spotfiy Video Podcast sowie aber auch die Pluto TV-App.

Wie TP Vision heute bekannt gab, werden die eigenen Philips TV-Geräten mit der Apple TV App (Apple TV+) verfügbar sein. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Apple nun auch die besagte App auf Android Geräten ausrollt. Die 2021er Geräte werden jene vorinstalliert haben, ältere Geräte können dies nachinstallieren.

Mit dem Philips 8506 DLED-TV setzt der TV-Hersteller da an, wo man vor zwei Jahren mit dem 7306 bzw. 7504 begonnen hatte. Die sogenannte Performance-Serie, oder auch „The One“ getauft, will für einen bestmöglichen Preis, möglichst viel Ausstattung beherbergen. HDMI 2.1 mit e-ARC, VRR und ALLM, sowie auch das 3-seitige Ambilight stehen wieder im Fokus. Nachfolgend findest du alle Fakten zur neuen TV-Serie.

Der Philips 9506 geht wie schon der Philips 9636 mit Mini-LED-Technik zu Werke und kann als kleinere Version bezeichnet werden. Er kommt ebenfalls mit vierseitigem Ambilight, HDMI 2.1-Support, VA-Panel und einer Spitzenhelligkeit von 1500 Nits daher. Das Gerät wird in 65 und 75 Zoll ab Sommer 2021 im Handel verfügbar sein.

Mit dem Philips PUS9636 bietet das Unternehmen nun ein Mini-LED Modell an, welches innerhalb der Philips-Familie das Top-Produkt darstellt. Die Keyfacts sind schnell aufgezählt: Helligkeitswerte bis 2000 nits, HDMI 2.1, eine Bowers & Wilkins Soundbar im Sockel und die Farbabdeckung des DCI-P3 Farbraums von bis zu 95%. Möglich macht das ein verbautes VA-Panel, das zugleich eine gute Blickwinkelstabilität gewährleisten und die Bilder in 120Hz darstellen soll.

Die neuen Philips OLED 806 und OLED 856 stellen die konsequente Weiterentwicklung dieser TV-Modellreihe für das Jahr 2021 dar. Jene sind wieder mit Ambilight ausgestattet, haben eine abermals verbesserte KI bzw. den P5-Prozessor der 5. Generation spendiert bekommen. Des Weiteren hat nun HDMI 2.1 Einzug gehalten, sowie auch diverse HDR-Standards (HDR10+ Adaptive, Dolby Bright). Alle wichtigen Keyfacts haben wir nachfolgend zusammengetragen.

Mit dem TCL C825 bringt das chinesische Unternehmen das ein weiteres Mini-LED-Flaggschiff (4K) auf den Markt, welches mit HDMI 2.1-Schnittstellen, WiFi 6, Dolby Vision, Dolby Vision IQ und IMAX Enhanced ausgestattet ist. In dieser Nennung darf natürlich nicht Google TV (umbenannt von Android TV) in der neuesten Version (11.) nicht fehlen.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: DOCKIN D FINE 2

      Test: DOCKIN D FINE 2Der Dockin D Fine 2 feierte vor kurzem seine Premiere. Das nochmals potentere und zugleich größere Modell, der Dockin D Fine+ 2 war bereits im letzten Jahr bei uns vorstellig. Nun bekommt...

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...