Plattenspieler

Test: ELAC Miracord 90 Anniversary

 den nachfolgenden Seien wollen wir detailierte Blicke auf die einzelnen Komponenten werfen und V

ELAC Miracord 90 Plattenspieler Teil 1

Neben dem TEAC TN-300 mit seinen knapp 5 Kilogramm, wirkt der Miracord mit seinen 17 Kilogramm wie ein Plattenspieler auf Steroide. Das Gewicht kommt nicht von ungefähr, schließlich setzt der Hersteller bei seinem Jubiläumsplattenspieler auf massives Aluminium und stabilem MDF. Neben den von uns vorgestellten Modell in Hochglanz-Weiß, ist der Plattenspieler als Kontrast in einem Hochglanz-Schwarz und für Liebhaber von Holzdekoren, in einem geölten Walnuss käuflich zu erwerben.  

elac miracord 90 02k

Die Zarge aus MDF verfügt über ein Eigengewicht von knapp 6 Kilogramm, durch die massive Verarbeitung soll eine besonders hohe innere Dämpfung an den Tag gebracht somit hochfrequente Vibrationen einfach eliminiert werden. Mit der massiven Beplankung aus 2mm dicken Aluminium soll das Gewicht weiter erhöht und gleichzeitig ein wertiger Eindruck erzielt werden. 

elac miracord 90 04k

elac miracord 90 17k elac miracord 90 18k

Neben dem aufgebrachten Logo auf dem schwarz gebürsteten Aluminium, ist in der weißen Hochglanzoberfläche sehr dezent der Modellname wiederzufinden. Auf weitere Beschriftungen hat man verzichtet und unterstreicht damit das wertige Erscheinungsbild. Um das schwere Gehäuse vom Untergrund effektiv zu entkoppeln, setzen die Kieler auf eigens entwickelte Silikonfüße. 

elac miracord 90 03k

Um die Geschwindigkeit des riemengetriebenen Tellers zu steuern, entwickelten die Ingenieure von ELAC einen pfiffigen Drehschalter mit integrierter Geschwindigkeitsanpassung und Kontroll-LED. Der außenliegende Drehschalter beinhaltet zwei Funktionen, nämlich die Wahl zwischen 33 und 45 Umdrehungen. Das innenliegende Pitch-Rad dient der stufenlosen Anpassung von bis zu +/- 5% dieser Drehzahl. Das Ganze wird von einer Kontroll-LED optisch signalisiert, ist die gewünschte Drehzahl erreicht (weißes Licht) oder noch nicht (grünes Licht). Liegt die Ist-Drehzahl über der Nenndrehzahl, signalisiert die LED dieses mit einem roten Leuchten.

elac miracord 90 05k elac miracord 90 06k

Um diesen massiven Aluminiumteller anzutreiben, verfügt der Miracord über einen sogenannten Coreless DC-Motor der von einem Mikrocontroller gesteuert wird und als Riemenantrieb fungiert. Dieser Motor ist zweifach vom Gehäuse entkoppelt, einmal mit Hilfe von Gummidämpfern und des Weiteren mit einer Gewebezentrierung. Diese kennt man auch aus dem Lautsprecherbereich. Die Ermittlung der Ist-Drehzahl wird optisch auf der Unterseite des Tellers gemessen und kann durch den variablen Pitch um bis zu +/- 5% angepasst werden.

elac miracord 90 07k

elac miracord 90 08k elac miracord 90 12k

Auch bei den eigens für den Miracord 90 entwickelten Tonarm lässt sich ELAC nicht lumpen. Der aus deutscher Fertigung stammende Tonarm ist aus sehr leichtem Carbon, sowie die restlichen Teile aus Aluminium und Messing gefertigt. Aufgebaut ist er wie ein üblicher Tonarm und bringt neben dem obligatorischen, schraubbaren Gegengewicht, ein filigranes Anti-Skating-System, das mittels eines kleinen Pendels realisiert wurde, noch mit.


Anmelden

Aktuelle News

    • DALI CALLISTO live bei den HIFI PROFIS

      DALI CALLISTO live bei den HIFI PROFISDALI bietet allen Intessierten ihres neuen Callisto-Systems die Möglichkeit, dieses Musiksystem aus kabellosen und aktiven Lautsprechern sich vom DALI Spezialisten vorführen zu lassen....

    • JBL Clip 3 zeigt sich

      JBL Clip 3 zeigt sichWer ansprechend unterwegs Musikhören möchte, kommt um den Spezialisten JBL kaum herum. Rechtzeitig zum Start in die Sommerzeit zeigt das Unternehmen den neuen JBL Clip 3, die somit...

    • DALI KATCH - Sommer-Aktion

      DALI KATCH - Sommer-AktionWer möchte nicht seinen Aufenthalt im Freibad, am Badesee oder im Urlaub mit den passenden akustischen Klängen untermalen. Wenn es nach DALI ginge, müssten alle Liebhaber des guten Klanges...

    • Denon AVR-X1500H Receiver vorgestellt

      Denon AVR-X1500H Receiver vorgestelltDieses Jahr auf der HighEnd in München konnten man auf dem Stand von Sound United unter der Denon Flagge schon den neuen AVR-X2500H begutachten, der die Nachfolge des beliebten X2400H...

    • Definitive Technology Demand-Series

      Definitive Technology Demand-SeriesNeben der kürzlich vorgestellten BP9000 Serie, stellt Definitive Technology auch hier Reihe von leistungsstarken Regallautsprecher vor. Die Demand Serie mit ihren Modellen D11, D9 und D7...

Aktuelle Testberichte

    • BMW 540i - B&W Diamond Surround Sound System

      BMW 540i - B&W Diamond Surround Sound SystemMittlerweile gehört es zum guten Ton, dass Premium Autohersteller auch aufwendig ausgestattete Audiosysteme von bekannten Markenherstellern in ihren Modellen verbauen. Da diese...

    • Kaufvorschläge: 8x Soundbars im Vergleich

      Kaufvorschläge: 8x Soundbars im VergleichEs dürfte sich mitunter schon rumgesprochen und etliche Interessiert bereits in entsprechender Vorfreude versetzt haben, denn in diesem Jahr steht einmal mehr eine Fußballweltmeisterschaft an. Vielerorts...

    • Test: JBL BAR 5.1

      Test: JBL BAR 5.1Im Laufe der letzten Wochen hatten wir bereits einige Soundbars in der Vorstellung, die teilweise nicht unterschiedlicher hätten sein können - ob nun beim Preis oder den Abmaßen. Wie heißt es...

    • Test: DALI Opticon 1

      Test: DALI Opticon 1Nachdem wir vom dänischen Lautsprecher-Spezialisten schon einige Produkte genauer unter die Lupe nehmen konnten, fehlte uns noch ein Modell aus der Opticon-Serie. Dies möchten wir heute...

    • Test: Teufel Cinebar One (Plus)

      Test: Teufel Cinebar One (Plus)Nachdem wir mittlerweile einige Vertreter von Soundbars bzw. Sounddecks in unseren Redaktionsräumen begrüßen durften, ist das das Modell welches wir euch heute vorstellen möchte wohl einer der...

Benutzerprofil