Fernseher

Philips OLED806 und OLED856 - alle Details zur neuen Serie

Die neuen Philips OLED 806 und OLED 856 stellen die konsequente Weiterentwicklung dieser TV-Modellreihe für das Jahr 2021 dar. Jene sind wieder mit Ambilight ausgestattet, haben eine abermals verbesserte KI bzw. den P5-Prozessor der 5. Generation spendiert bekommen. Des Weiteren hat nun HDMI 2.1 Einzug gehalten, sowie auch diverse HDR-Standards (HDR10+ Adaptive, Dolby Bright). Alle wichtigen Keyfacts haben wir nachfolgend zusammengetragen.

 

 

Philips OLED 806 02

Im Vergleich zum Vorjahr, wird es dieses Mal wieder „nur“ zwei Ausführungen geben. Der Philips OLED 806 stellt dabei die Ausführung mit festen Standfüßen links und rechts dar. Der Philips OLED 856 ist dabei die Version sein, welche wieder einen zentrierten Standfuß innehat – aber nur in 55 und 65 Zoll. Als technische Grundlage steht einmal mehr der P5-Prozessor im Fokus. Nun in der 5. Generation will auch dieser, wie schon bei Sony, Panasonic und LG, nochmals deutliche Verbesserungen bei der Bildverarbeitung bereithalten. Mittels verbauten Lichtsensor will der TV nun auch schon bei der Konkurrenz von LG und Panasonic bekannt, auf die Raumhelligkeit dynamisch reagieren.  Generell stehen die Geräte jetzt aber in 48, 55, 65 und 77 Zoll zur Verfügung – wohlgemerkt alle mit 4-seitigem Ambilight.

Philips OLED 806 01

Unter der Haube steckt nun ebenfalls HDMI 2.1 Technik, welche 4K/120p-Inhalte verbarbeiten kann. Der Hersteller geht in seiner Pressemitteilung explizit darauf ein, dass auch die nominell gesetzten 48 Gbit/s als Datendurchsatz gewährleistet werden. VRR und ALLM sowie eARC sind ebenfalls Bestandteil der Ausstattungsliste. Philips selbst spricht auch davon, eine Anti-Burn-In-Technologie mit integriert zu haben. Dabei erkennt das System automatisch statische Anzeige wie bspw. Senderlogos und reduziert in diesem Bereich selbstständig die Helligkeit. So soll eben das besagte Panel-Einbrennen vermieden werden.

Philips OLED 806 03

Alle wichtigen HDR-Formate, wie HLG, HDR10 und HDR10+ werden unterstützt und auch Inhalte mit Dolby Vision wiedergeben können. Für dieses dynamische HDR-Format steht sogar ein zusätzlicher Bildmodus „Dolby Bright“ zur Verfügung.  Ebenfalls neu ist auch HDR10+ Adaptive. Dank des neuen Modus für Filmerkennung kann der Nutzer zukünftig bei Filminhalten wählen, welche Bildvoreinstellung er gerade bevorzugt, sei es der Home Cinema Mode, der Pure Cinema Mode oder der Film Maker Mode (FMM). Gamer oder Sport-Fans können sich auch für Fast Motion Clarity entscheiden, der den sogenannten „Sample & Hold“ Effekt verhindert, welcher Bewegungen unscharf erscheinen lässt.

Philips OLED 806 04

Um dies zu verhindern, wird das Bild kontinuierlich Zeile für Zeile neu geschrieben, was zu einem sanfteren Übergang von einem Bild zum nächsten führt. In der Praxis entspricht dies der Funktion eines Scanning Backlights. Fast Motion Clarity (FMC) soll dem dargestellten Bild einen unauffälligen, absolut realistischen Übergang von Bild zu Bild mit einer höheren Schärfe ermöglichen. All dies gelingt ohne neue Artefakte und dank 100 Hz auch ohne großflächiges Flimmern.

philips premium fernbedienung 2021 muirhead leder
neue Premium Fernbedienung und Muirhead Lederüberzug

Wie aus den Vorjahren gewohnt, steht auch wieder ein potentes 2.1 Lautsprechersystem mit 50 Watt zur Verfügung. Der rückwärtig platzierte Subwoofer vier passiven Radiatoren will für deutlich spürbaren Tiefgang in diesem Umfeld sorgen. Nutzer die zudem auf eine professionelle Kalibrierung Wert legen, können nun darauf bauen, dass die TVs Calman Ready sind und somit die direkte Kommunikation zwischen Fernseher und dem PC mit Calman Software möglich ist. Calman Ready will die Autokalibrierung auf absolut korrekte Farbeinstellungen gemäß den Industrie-Standards besonders einfach gestalten.

philips premium fernbedienung 2021 muirhead leder
Philips OLED856 mit zentriertem Standfuß

 

Modelle, Preise und Verfügbarkeit

Aktuell gehen wir davon aus, dass die Geräte gegen Mitte des Jahres in den Handel kommen werden. Eine Preisstaffelung liegt noch nicht vor, dürfte in den nächsten Wochen aber nachgeholt bzw. bekannt gegebenen werden. Nachfolgend noch die Modellnamen, welche künftig für 2021er-OLED-Generation gültig sein dürfte.

  • 65OLED856 (65")
  • 55OLED856 (55")
  • 77OLED806 (77")
  • 65OLED806 (65")
  • 55OLED806 (55")
  • 48OLED806 (48")
  • 65OLED706 (65")
  • 55OLED706 (55")

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Huawei FreeBuds Pro 2

      Test: Huawei FreeBuds Pro 2Mit den Huawei FreeBuds Pro 2 stehen die brandneuen Nachfolger der überzeugenden FreeBuds Pro auf den Prüfstand. Zu den Neuerungen zählen u.a. neuer Treiber, die in Zusammenarbeit mit Devialet...

    • Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar

      Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos SoundbarMit der LG Eclair DQP5 bietet LG die vermutlich kleinste Dolby Atmos Soundbar der Welt an. Diese kleine hier will mit einer 3.1.2 Bestückung für Aufsehen sorgen, ist zusätzlich mit DTS:X...

    • Test: Technics EAH-A800 Kopfhörer

      Test: Technics EAH-A800 KopfhörerMit dem neuen EAH-A800 stellte Technics Anfang dieses Jahres einen Kopfhörer vor, der sich als Lifestyle-Produkt sieht und mit einer langen Laufzeit überzeugen möchte. In Verbindung mit...

    • Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOS

      Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOSDer NAD C399 Stereo Vollverstärker stellt aktuell das Top-Modell aus der Classic-Serie von NAD dar. Dieser bietet in der Grundform eine immense Leistung und kann bei Bedarf, mit dem...

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...