Lautsprecher

Dockin D Fine 2 kommt mit neuem Design und tauschbarem Akku

Der Dockin D Fine 2 feiert seine Premiere. Das nochmals potentere und zugleich größere Modell, der Dockin D Fine+ 2 war bereits im letzten Jahr bei uns vorstellig. Nun bekommt das eigentliche Evergreen eine Frischzellenkur und wird auch optisch aufgewertet. Neben den Outdoor-Eigenschaften will dieser Lautsprecher auch mit einem austauschbaren Akku auf Kundenfang gehen. Der Preis wird zum Start bei 149 Euro (UVP) angesetzt.

 

In der Vergangenheit waren immer mal wieder verschiedene Produkte des Unternehmens auf den Markt gekommen, die nun, wie man oftmals so schön sagt, sich jetzt Produkt-bereinigt neu aufgestellt daherkommen. Der Dockin D Fine 2 ist quasi der direkte Nachfolger der Urversion aus 2017 (zum Testbericht), der seiner Zeit große Verkaufserfolge für das Unternehmen brachte. Die Neugestaltung kommt als 2-Wege-Aufbau mit einer Musikleistung von 50 Watt daher. Wie schon bei der Erstversion, verbaut man wieder insgesamt vier Chassis an der Vorderseite. Auf der Rückseite nehmen zwei passive Bassradiatoren Platz. Wie gewohnt, kann man aus zwei Geräten auch wieder einen Stereo-Verbund kreieren.

Dockin D Fine 2 hifi journal 01

Wie wir auch schon beim Dockin D Fine + 2 im Test attestiert haben, bietet der kleinere Ableger auch verschiedene Klangmodi, unter denen man seine persönliche Präferenz auswählen kann. Die Akkuleistung wird mit bis zu 12 Stunden Spielzeit angegeben. Wie üblich kann der Lautsprecher, respektive deren Akku, auch wieder als Powerbank fungieren und extern angeschlossene Smart-Devices aufladen. Die Beschallung geht parallel natürlich weiter.

Dockin D Fine 2 hifi journal 02

Dank der IP55-Zertifizierung ist der Lautsprecher auch für den Außeneinsatz geeignet (Spritzwasser und staubdicht). Glücklicherweise entscheiden sich immer mehr Hersteller dazu, einen wechselbaren Akku in das eigene Produkt mitzuintegrieren. Zuletzt auch wieder DALI mit dem KATCH G2, der wie schon sein Vorgänger, auch wieder einen wechselbaren Akku bekommen hat. Auch die Entscheider bei Dockin haben die Zeichen der Zeit erkannt und dem eigenen Produkt mehr Nachhaltigkeit spendiert (…) Die reine Wiedergabedauer wird im Vergleich zwar nur mit 12 Stunden angegeben, dafür bekommt man als Anwender eben die Möglichkeit, im Fall der Fälle die Batteriezellen zu wechseln.

Der UVP startet aktuell mit 149 Euro. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, sind durchaus größere Preisnachlässe möglich und auch sicher hier wieder denkbar. Als primären „Verkaufsraum“ hat man einmal mehr Amazon dafür auserkoren. Der Lautsprecher ist ab sofort erhältlich.

Quelle: Dockin

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: DOCKIN D FINE 2

      Test: DOCKIN D FINE 2Der Dockin D Fine 2 feierte vor kurzem seine Premiere. Das nochmals potentere und zugleich größere Modell, der Dockin D Fine+ 2 war bereits im letzten Jahr bei uns vorstellig. Nun bekommt...

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...