News

Philips OLED+ 984 zeigt sich (Video-Update)

logo PhilipsBereits vor der IFA 2019 wurde darüber berichtet, die Rede ist vom aktuellen Philips OLED Top-Modell, bei dem der Hersteller u.a. die Korporation mit Bowsers & Wilkins nochmals erweitert hat. Ganz bescheiden spricht man hier vom der am weitesten entwickelten TV-Lösung, die jemals vorgestellt wurde. Wir konnten bereits exklusive Blicke auf den neuen Philips OLED+ 984 mit vierseitigem Amblight werfen und haben diesen in Bild und Ton festgehalten.

 

 

Vor kurzem haben wir ja nochmal einen detaillierten Blick auf den Philips 903 (zum Testbericht) geworfen, quasi DAS Philips TV-Highlight aus dem vergangenen Jahr. Schon im Vorfeld der Messe wurde ja der Philips OLED 934 vorgestellt, der zugleich die nächste Ausbaustufe in Korporation mit Bowers & Wilkins darstellt. Nun im Rahmen der EISA Award Verleihung wurde gleich ein neues Modell prämiert, das erstmal das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat, die Rede ist vom Philips OLED+ 984. Jetzt zur IFA wurde nun alles final vorgestellt und wir konnten uns einen Eindruck vom neuen TV verschaffen.

Philips 984 06

Dabei handelt es sich nicht nur mehr um einen Fernseher, sondern spricht der Hersteller gleich von einem Home Theatre TV. Dieser wird mit sehr großer Sicherheit auf die gleichen Features setzen wie die ebenfalls schon vorgestellten Philips OLEDs (804 / 854) der 2019er Generation sie innehaben. Dazu zählen als Keyfacts der Dolby Vision, HDR10 und HDR10+ Support, verbesserte Prozessor-Leistung bzw. nochmals aufbohrte Bild-Optimierer sowie Ambilight. Hier haben wir seit einigen Jahren erstmals wieder ein vierseitiges Ambilight "spendiert" kommen. Der Hersteller spricht dabei von Ambilight 4.

Philips 984 04

Aber kommen wir nochmal zum Bild selbst zurück, Philips hat laut Toengels Blog nochmal die Bildqualität steigern können bzw. den PPI Wert von 5000 beim 984, auf 5100 Punkte steigern können. Ob sich damit die schon anderweitig gesehene Leistungssteigerung (Panasonic GZW954, GZW1004, GZW2004) bzw. Peak Luminance ableiten lässt, wäre an dieser Stelle aber mehr Vermutung als Fakt. Der wirklich große WOW-Effekt verbirgt sich aber letztlich bei der klanglichen Umsetzung bzw. Soundbar.

Philips 984 02

Philips 984 03

 

Wieder mit Bowers & Wilkins Sound - Dolby Atmos

Kenner werden es sicherlich sofort gesehen haben, ein dedizierter Hochtöner aus der Bowers & Wilkins Feder hat dort direkt Platz genommen. Aufgebaut sein soll das Konstrukt als „eine maßgeschneiderte Hochtöner-Technologie in Verbindung mit einem linken/mittleren/rechten Treiberarray verwendet, um dynamischen, breitbandigen Klang inklusive Dolby-Atmos-Verarbeitung zu erzeugen.“

Philips 984 05

Fakt ist, dass der TV einen Dolby Atomos Decoder verbaut bekommen hat, aber nicht direkt damit "spezifiziert" wurde bzw. keine Deckenreflektoren verbaut hat. Viel mehr sprechen wir hier von einem 3.0 Kanal Aufbau, der dank des Soundwoofer-Anschlusses um jeden Tieftöner erweitert werden kann. Die Soundbar als solche wurde mit hochwertigen Stoffbespann aus dem Hause Kvadrat versehen. Darunter verbergen sich drei 100mm Mitten-Tieftöner, die quasi in eigenen Bereichen abgetrennt sind (siehe auch Video dazu). Der linke und rechte Kanal hat ebenfalls einen dedizierten Tweeter spendiert bekommen, der Center-Lautsprecher wird als "Tweeter-on-Top Anordnung" deklariert und ist von den anderen Lautsprecher-Treibern entkoppelt.

 

Ein erster kurzer Klangcheck

Die Voraussetzungen sind eigentlich super, ein wirklich komplexer Lautsprecher-Aufbau unterstützt das ohnehin schon phänomenale OLED-Bild. Zugegeben, einen wirklich ausführlichen Klangtest konnten wir bislang noch nicht vornehmen, dass was zu dokumentieren war bzw. ist gelinde gesagt referenzwürdig. Die Soundbar klingt "echt" - und zwar so, als würde dort vor einem wirklich etwas größes stehen. Die Zielvorgabe seitens Philips und B&W war es ja, wirklich vollends Musik mit dem System genießen zu können. Das können wir untermauern, ist beiden Unternehmen mehr als deutlich gelungen. Die Bühnenbildung ist erstklassig, der bereits ohne dedizierten Subwoofer vorhandenen Tiefgang recht den Boden merkbar (im positiven Sinne gemeint an) und gibt der Musik spürbar mehr "Druck". Ein nettes und sehr hilfreiches Detail, der TV lässt sich zum reinen Musik hören abschalten! Gleichermaßen kann man auch das Ambilight dazu anpassen. Sehr pfiffig wie wir meinen.

 

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Philips OLED+ 984 ist ab sofort (September 2019) zu einem Preis von 5499,- EUR (UVP!) und nur in der Größe von 65 Zoll erhältlich.

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Die HiFi-Journal Produkte des Jahres

      Die HiFi-Journal Produkte des JahresDas Jahr neigt sich mit vollem Anlauf dem Ende entgegen, Zeit für uns ein kleines Resümee zu ziehen über das, was uns die Hersteller im Jahre 2019 beschert haben. Im gleichen Atemzug...

    • TAD Reference-Serie mit neuen Endstufen

      TAD Reference-Serie mit neuen EndstufenTAD hat die Flaggschiffe ihrer Reference-Serie weiterentwickelt. Die Monoendstufen TAD-M700 und die Stereo-Version TAD-M700S lösen ab Januar 2020 ihre Vorgänger M600 ab und sollen im...

    • Denon DHT-S216 All-in-One Soundbar

      Denon DHT-S216 All-in-One SoundbarDenon kündigt die erste All-in-One Soundbar mit DTS:Virtual X an, die DHT-S216. Die flache, wandmontierbare Soundbar verfügt über zwei integrierte Subwoofer, Dolby Digital Decoding und DTS...

    • Audio Reference kauft Velodyne Acoustics

      Audio Reference kauft Velodyne AcousticsNach zwanzig Jahren als Vertriebspartner und enger Geschäftsbeziehung hat sich der Geschäftsführer David Hall dazu entschieden, Velodyne Acoustics an Herrn Mansour Mamaghani von Audio...

    • Angebotsübersicht: Black Friday Sales bei Teufel

      Angebotsübersicht: Black Friday Sales bei TeufelIm Rahmen der „Black Deals“ hat Lautsprecher Teufel bis heute, den 29.11.2019, teilweise wirklich sehr gute Rabatte auf die eigenen Produkte mit im Angebot, die es sonst nicht zu diesen...

Aktuelle Testberichte

    • Video: Denon DRA-800H Stereo Receiver

      Video: Denon DRA-800H Stereo Receiver Denon stellt mit dem DRA-800H seinen ersten Musik-Streaming-fähigen Stereo-Netzwerk-Receiver vor. Der DRA-800H richtet sich an Nutzer der klassischen Stereo Musikwiedergabe, die trotzdem...

    • Raumakustik verbessern - mit Produkten von aixFOAM

      Raumakustik verbessern - mit Produkten von aixFOAMIn diesem Artikel widmen wir uns dem Thema Raumakustik bzw. haben dokumentiert, wie unser Hörraum mit Schallabsorbern der Firma aixFOAM ausgestattet wurde. Ob sich ein hörbarer Unterschied...

    • Test: NAD D3045 Verstärker

      Test: NAD D3045 VerstärkerMit dem M10 Streaming-Verstärker sorgte NAD kürzlich für Furore in unserer Redaktion. Ausgestattet mit dem BluOS als auch einem Touch-Display  überzeugte dieses Verstärker-Gesamtpaket auf...

    • Test: JBL Bar 5.1 Surround

      Test: JBL Bar 5.1 SurroundNachdem uns letztens Jahr der „Vorgänger“ überzeugen konnte und wir auf der IFA 2019 einen Eindruck der neuen JBL Bar 5.1 Surround erhaschen konnten, haben wir es herbeigesehnt, dass die neue Version...

    • Test: Soundcore Rave Mini

      Test: Soundcore Rave MiniDurch die effizienteren Verstärker und größeren Akkus, gestaltet es sich für die Hersteller immer einfacher auch große Lautsprecher portabel umzusetzen. Auch Soundcore schlägt in diese...

kalender klein