Streaming

HiFi ROSE Netzwerk-Transport RS130: Neuer Streamer

Auf der High End hat HiFi Rose ihn vorgestellt – jetzt ist er im Zulauf: Der Streaming-Transport RS130. Er soll der passende Streamer für alle sein, die bereits einen hochwertigen DAC ihr Eigen nennen und die Musikanlage streamingfähig bekommen wollen.

 

 

   

Das Display wurde gegenüber dem optisch ähnlichen Bruder RS150B verbessert und verfügt nun über eine höhere Auflösung, wodurch Texte und Coverbilder, auch in unmittelbarer Nähe, scharf dargestellt werden. Egal, welche Verbindung zum DAC gewünscht ist, der RS130 bietet AES/EBU, SPDIF, Toslink, USB sowie I2S (HDMI). Neben der Möglichkeit, Musik vom (optionalen) internen Speicher, USB-Massenspeichern und Netzlaufwerken zu streamen, können auch Dienste wie TIDAL, Qobuz, AppleMusic oder Spotify Connect genutzt werden. Gesteuert wird der RS130 entweder mithilfe der Rose-Connect-App, via UPnP, Roon oder am Gerät selbst. Ebenso steht zum Anschluss einer Masterclock je ein 50– und ein 75-Ohm-Clockeingang zur Verfügung. Spannend sollen auch die SFP-Ports sein, die es ermöglichen, Ethernet- oder USB-Geräte per Lichtleiter zu verbinden.

 RS130

Das gestreamte Audiosignal wird in einer NVMe-SSD gepuffert, bevor es weiterverarbeitet wird, um offene Netzwerk-Loops und Abbrüche zu vermeiden. Der RS130 behält die Sprache des bestehenden ROSE-Designs bei und möchte sich gleichzeitig als besonderes Objekt in dezenter Weise abheben. Kristallknöpfe auf der Oberseite des Gerätes und die Belüftungsöffnung in Form des ROSE-Logos sind neue Designelemente, die die Einzigartigkeit des RS130 zum Ausdruck bringen sollen. Um Vibrationen und Störungen zu minimieren, umschließt ein maßgefertigtes, stabiles Aluminiumgehäuse das Innere des RS130. Der HiFi ROSE-Frontbildschirm in voller Größe wurde in der Auflösung gegenüber dem Modell RS150B verbessert. Der 15,4-Zoll-Multi-Touch-LCD-Bildschirm mit weitem Betrachtungswinkel sorgt für eine klare Bildqualität bei verschiedenen Betrachtungswinkeln. Zu den Merkmalen des RS130 gehört die Unterdrückung von digitalem Rauschen und die Optimierung einer stabilen digitalen Signalausgabe durch die Verwendung eines optischen Netzwerks, einer optischen USB-Verbindungsmethode und einer hochpräzisen OCXO-Clock. Die gemessenen Leistungsdaten ergeben Messwerte von 141,9 ㏈ Signal-Rausch-Verhältnis (SNR), 141,6 ㏈ Dynamikbereich (DNR) und -143 ㏈ Gesamtklirrfaktor (THD+N).

 RS130 2

Zudem wird durch einen Superkondensator mit hoher Kapazität und eine lineare Endstufenkonfiguration, die Leistungsgeräusche blockiert, eine stabile Stromversorgungsumgebung geschaffen, und eine NVMe-SSD, die speziell der Zwischenspeicherung von Musikdateien dient, reduziert die Auswirkungen von Vibrationen und Störungen, wie sie z.B. bei der Wiedergabe von Musikdateien von einer an den USB-Anschluss angeschlossenen Festplatte auftreten können. Darüber hinaus unterstützt der RS130 einen externen Masterclock-Eingang, um eine ideale Synchronisation zu erreichen und die Kompatibilität zwischen Geräten zu erhöhen. Der RS 130 nutzt diese Funktion, um Jitter bei S/PDIF-, AES/EBU- und I2S-Ausgangsverbindungen zu eliminieren und so ein perfektes Signal zu erhalten. 

 RS130 3

Der RS130 von HiFi ROSE basiert auf der hauseigenen Rose Audio Engine und nutzt separierte Signalverarbeitungstechnologien, um Audiodaten verlustfrei zu übertragen. Dies gewährleistet eine vollständige Verarbeitung der Audiodaten, ohne dass diese durch die Überlastung von Serviceprozessen beeinträchtigt werden. Das Betriebssystem des RS130 unterstützt Online-Streaming sowie MQA-, DSD- und DXD-Dateien und ermöglicht die Verbindung mit verschiedenen Streaming-Diensten und Geräten wie Tidal, Qobuz, Roon Ready, Spotify Connect, Apple Music, Bugs, ROSE tube (exklusive Anwendung), Internetradio, CD, SSD, NAS, Bluetooth, Airplay und DLNA. Darüber hinaus können zusätzliche Dienste durch Systemsoftware-Updates in Zukunft unterstützt werden.

 RS130 4

Preis und Verfügbarkeit

Der HiFi Rose RS130 ist voraussichtlich ab Mitte Juli 2023 in den Farben schwarz und silber zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4799.- € (inkl. 19% MwSt.) erhältlich.

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...