Lautsprecher

Cambridge Audio YOYO L vorgestellt

logo cambridge audioYoyo L trifft Chromecast: Der neue Lautsprecher von Cambridge Audio komplettiert die Streaming-Speaker-Serie und bietet als erstes Produkt ein integriertes Chromecast-Modul. So ist Streaming mit iOS- und Android-Smartphones und –Tablets möglich und für den Klang sorgen drei Breitbandtreiber und drei Subwoofer. Das soll trotz kompakter Maße für eine herausragende Wiedergabe von Musik und Heimkino-Sound gleichermaßen ermöglichen.

 

 

Cambridge Audio YOYO L 01

Die erst Ende letzten Jahres vorgestellten YOYO S und YOYO M bekommen von Cambridge Audio ein weiteres Mitglied zur Seit gestellt. Der neueste Spross YOYO L ist über vier Kilo schwer und ist im Gegensatz zu seinen "Geschwistern" für den stationären Betrieb gedacht. Der Home Audio-Hub soll den Musikgenuss mit einem herausragendem Film- und TV-Sound vereinen.

Cambridge Audio YOYO L 02

Neben der Verbindung von mobilen Quellen wie Tablets und Smartphones per Bluetooth hat der YOYO L ein integriertes Chromecast-Modul spendiert bekommen. Damit ist die Verbindung von mobilen Quellen wie Tablets und Smartphones komfortabler als per Bluetooth: Ohne Login oder Download startet die Übertragung per Chromecast mit nur einem Klick – und das funktioniert auch direkt aus zahllosen Musikapps heraus, unabhängig vom Anbieter.

Cambridge Audio YOYO L 03

Als sogenannter Home Audio Hub bietet der Yoyo L von Cambridge Audio zusätzlich Anschlussarten wie Toslink (digital) oder 3,5-Millimeter-Miniklinke (analog) zur Verfügung. Zusätzlich besitzt der Yoyo L ein WLAN-Modul für komfortables Musikstreaming. Hinzu kommen Features wie ein HDMI Rückkanal (ARC) sowie Spotify Connect. Sollte der Yoyo L zur Aufwertung des TV-Klangs in Frage kommen, kann die TV-Fernbedienung weiter verwendet werden. Denn der Yoyo L kann die Frequenzen der Fernseher-Fernbedienung lernen und somit die Lautstärke über dieselbe Fernbedienung steuern. 

Cambridge Audio YOYO L 04

Unter der Oberfläche verbergen sich insgesamt sechs Schallwandler. Auf der Frontseite, sowie links und rechts verrichten je ein Breitband-Lautsprecher und ein Subwoofer ihren Dienst. Jeder einzelne Lautsprecher wird dabei von einem eigenen Verstärker angetrieben. Dieses System soll die vorderen Lautsprecher für das Klangbild und maximale Präzision bei der Audiowiedergabe nutzen und die seitlichen Lautsprecher erweitern die Wiedergabe um die gewünschte Räumlichkeit.

Cambridge Audio YOYO L 05

Verfügbarkeit und Preis

Der Yoyo L ist ab sofort in den Farben Dunkelgrau und Hellgrau verfügbar. Cambridge Audio gibt für den Yolo L eine UVP von 399,- Euro an. 

Weitere Informationen und alle technischen Daten findet ihr unter: https://www.cambridgeaudio.com/deu/de/wireless-sound/yoyo/yoyo-l

Quelle: Pressemitteilung

  

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 Standlautsprecher

      Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 StandlautsprecherBei unserem Besuch in Kiel, konnten wir auch einen Blick auf die neue Uni-Fi 2.0 Serie werfen und hatten euch diese schon in einem Video kurz vorgestellt. Heute schauen bzw. hören wir uns...

    • Test: Adam Audio T5V

      Test: Adam Audio T5VNachdem wir uns den Adam Audio T8V das jüngste Modell der T-Serie aus der Berliner Audioschmiede Adam Audio genauer angeschaut haben, soll nun der Fokus auf das kleinste Produkt der...

    • Test: Huawei FreeBuds Pro

      Test: Huawei FreeBuds ProKabellose und True-Wireless Kopfhörer sind in aller Munde und jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile mindestens ein Modell im Programm. Für Huawei sind die FreeBuds Pro nicht die...

    • Test: Sony SRS-LSR200 Lautsprecher

      Test: Sony SRS-LSR200 LautsprecherDer Sony SRS-LSR200 ist ein kabelloser TV-Lautsprecher der nicht die gängigen Erwartungen erfüllt, sondern einen etwas anderen Weg einschlägt bzw. Nutzungsverhalten parat hält. Wer den...

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...