Fernseher

LG OLED C2 im Test - (OLED65C27LA) noch einen Kauf wert?

LG OLED65C27LA newsDie TV-Entwicklung schreitet unentwegt voran und bringt jedes Jahr neue Fortschritte zu Tage. Für die meisten TV-Nutzer muss es aber wahrlich nicht immer das aktuellste Modell sein, da die Fortschritte oftmals in Nuancen zu suchen sind. Von daher sind die Käufe von „Vorjahresgeräten“ in vielen Fällen die Preis-Leistungstechnisch bessere Option. In dieser befindet sich auf jeden Fall noch der LG OLED C2 in 65 Zoll (OLED65C27LA), den wir noch einmal auf die Probe gestellt haben. Lohnt sich aktuell der Kauf noch?

 

 

Klein aber fein - der LG OLED65C27LA - mit dunkelgrauem Gehäuse

Schauen wir uns nochmal die Details selbst an. Im Vergleich zur abermaligen Vorjahresversion (2021) hatte LG hier speziell optisch einiges angepasst. Generell fiel die Modellpflege sehr vielschichtig aus, sodass man sich als Käufer mehr auf die technischen Details konzentrieren muss, als das sie sofort ersichtlich werden. Aber blicken wir zunächst auf die grundlegenden Eckdaten. Die allseits beliebte C-Serie gibt es in sechs Größen: 42, 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll. Damit deckt man großes Spektrum der Kaufinteressen ab, zumindest bei der Panelgröße. Bei den jeweiligen Versionen sind unzählige Modelle in den Handel gekommen. Der nachfolgende Nummernsuffix steht zudem für die Gehäusefarbe des Gerätes. Als Sonderfall können hier auch die CS-Modelle betrachtet werden, die zwar „alte Gehäuse“ bekommen haben, aber mit aktueller Technik ausgestattet sind.

 

  • C27: Dunkelgraue Gehäusefarbe, fester Standfuß
  • C28: Weiße Gehäusefarbe, fester Standfuß
  • C29: Weiße Gehäusefarbe, drehbarer Standfuß, WiSA-kompatibel (drahtlos verbundene Lautsprecher)

 

Die anderen Ausführungen haben ebenfalls eine ähnliche Versionsvielfalt vorzuweisen, die wir hier aber nicht weiter erörtern wollen. Abgesehen vom Design wurden speziell die Geräte der 2022er Ausführung deutlich beim Gewicht abgespeckt, was in vielerlei Hinsicht Vorteile mit sich bringt. Unter anderem weniger logistischer Aufwand, leichterer Transport und gerade bei größeren Panels ein leichterer Aufbau. Das erzielt LG mit einem anderem Materialmix, der aber nicht weniger wertig daherkommt, als man zunächst annehmen könnte. Wer die Vorgängerversionen bereits im Groben (oder im Detail) kennt, der wird eher eine Aufwertung feststellen. Das um das Panel gebaute Gehäuse wirkt hochwertig und passt sich gut ins Gesamtbild mit ein, sodass der TV im Allgemeinen wieder sehr schick daherkommt.

In dieser TV-Generation bricht LG mit seinem gewohnten Namensschema und tauft das Betriebssystem webOS 22, stellvertretend für das aktuelle Kalenderjahr. Die aktuellste Generation kommt folgerichtig als webOS 23 daher. Mit einher gehen teils bekannte, teils aber auch neue Funktionen, die das Leben für den Anwender abermals vereinfachen und KI gestützt agieren lassen soll. Mit dazu zählt auch die Menüoberfläche, aber im Verlauf des Artikels dann mehr dazu. Verantwortlich für die Bildberechnung sowie alle anderen Funktionen rund um die Funktionalität ist der Alpha 9 gen. 5 Prozessor, welcher bereits eine lange Tradition bei LG hat. Aber auch Funktionen wie ein neuer Upscaler, der abermals in seiner Funktion verbessert worden sein soll, haben in der neuen Generation Einzug gehalten.

LG OLED65C27LA 04

Die Rückseite hat ein effektives Kabelmanagement spendiert bekommen

Das dynamische Tone Mapping ist bereits von anderen Produkten bekannt und will in bis zu 5000 Teilbereichen des dargestellten Bildes jenes verarbeiten bzw. verbessern. In der Praxis sieht es so aus, dass entweder dunkle Bereich sichtbarer konturiert werden oder hellere Sequenzen oder weniger überblendet erscheinen. Einen großen Fokus hat man seitens der Entwicklung auch beim Thema Klang gelegt, was wieder mit dem Buzzword AI Sound Pro um die Ecke kommt und zahlreiche Funktionen in der Software mit integriert hat. In Summe soll so ein virtueller 7.1.2 Surround-Klang möglich sein. Wer sich von dem Gerät bisweilen nicht angesprochen fühlt, dem empfehlen wir nachfolgend nochmal unseren Produkt-Überblick für 2023-Geräte (zum Beitrag) sowie das nachfolgende Video:

All das klingt schon einmal sehr vielversprechend und ist quasi auf die Nutzung im Wohnumfeld gemünzt. Nachfolgend haben wir nochmal die wichtigsten Parameter bzw. technischen Details aufgelistet, bevor es auf der nächsten Seite mit der Detailbetrachtung des TVs weitergeht.

 

LG OLED C2 (OLED65C27LA) im Überblick
 Bezeichnung  LG OLED65C27LA
Verfügbare Größen  (C-Reihe insgesamt: 42", 48", 55", 65", 77, 83")
Preis  ~1500,- EUR (Straßenpreis)
    3100,- EUR (UVP)
Garantie  2 Jahre (gegen Aufpreis mehr)
Hersteller-Homepage  www.lg.com
Maße  mit Standfuß: 93,2 x 57 x 4,1 cm (B x H x T)
 ohne Standfuß:
93,2 x 54 x 4,1 cm (B x H x T)
Gewicht  16,7 Kg (mit Standfuß)
weitere Daten
Auflösung  3840 x 2160 Pixel 
10-Bit-Panel  Ja
Format  16:9
HDR  HDR10, HLG, Dolby Vision
Betriebssystem  webOS 22
VESA-Standard  300x200
Farbe  Schwarz
Konnektivität
Audio  2.0 Kanal
 40 Watt Gesamtleistung
Anschlüsse  ▪ 4x HDMI 2.1 (4K 120hz / eARC)
 ▪ 3x USB 3.0
 ▪ 1x CI+ Slot 2.0 / 1.4 (Common Interface)
 ▪ 1x SAT-Tuner (F-Buchse)
 ▪ 1x RF-Stecker (Terrestrisch)
 ▪ 1x RJ45-Netzwerkport
Tuner-Anzahl / Typ  2x DVB-T/​-T2/​-C/​-S/​-S2 HEVC (H.265)
Leistungsaufnahme SDR
 Idle: unter 0,5 Watt
 97 kWh/1000 Stunden (Herstellerangaben)
weitere Features
Ausstattung  ▪ WLAN 802.11 ax integriert
 ▪ WiFi 6
 ▪ HbbTV, DLNA
 ▪ UHD-Upscaler
 ▪ USB-Recorder
Audio-Codecs AC4, AC3(Dolby Digital), EAC3, HE-AAC, AAC, MP2,
MP3, PCM, WMA, apt-X

 


Prev Next »

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...