Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Sicherheitsschlüssel Angemeldet bleiben:

THEMA: Beratung bei Neuplaung

Beratung bei Neuplaung 26 Feb 2019 22:48 #1

  • Dr.tom
  • Dr.toms Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Liebe Gemeinde,

Ich bin gerade am Haus bauen und bräuchte eure Erfahrungen bezüglich Heimkinoanlage. Im Anhang ist ein Foto vom Raum wie er derzeit geplant ist. Mehr oder weniger 4 Meter Sitzabstand von der Couch zum TV. Derzeit hab ich noch einen 55Zoll LED TV jedoch werde ich auch demnächst auf einen OLED oder QLED mit etwas mehr Zoll umsatteln.

Meine derzeitige Anlage ist eine Teufel consono 35 aber ich denke da geht noch mehr.

Meine Wünsche:
Reciever: Dolby Atmos, Airplay2, Works with Sonos (z.b. www.ch.onkyo.com/de/produkte/tx-rz730-149154.html) und Zukunftssicher bezüglich der Bildübertragung (HDMI Anschlüsse)
Boxen: derzeit bin ich ja bei Teufel, jedoch schwören einige bekannte auf Klipsch

Meine Fragen:
Wo positioniere ich am besten die Rears? Wandmontage oder doch am Ständer, oder gleich Standboxen?
Dolby Atmos: ist Upfire die beste Option? Da wir noch am Planen bzw bauen sind könnte ich auch Deckenlautsprecher problemlos einplanen. Aber dann kann man wirklich nicht mehr die Position des Sofas ändern... Reichen 2 Atmos Lautsprecher oder ist der Effekt deutlich besser wenn man 4 hat?

Quellen: Hauptsächlich streamen: PrimeVideo, Netlix 4K, iTunes (Mit Atmos und Dolby Vision), Playstation 4 Pro Spiele und natürlich auch lineares Fernsehen.

Bezüglich Preis weiss ich dass es nach oben so gut wie keine Grenzen gibt. Ich würde aber gerne ohne TV mit ca. 3000-4000€ auskommen. Außer natürlich ihr meint dass meine Wünsche damit nicht sinnvoll realisierbar sind.

Ich freu mich auf eure Antworten und wünsche noch einen schönen Abend
Lg
Tom
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 26 Feb 2019 22:53 #2

  • Dr.tom
  • Dr.toms Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Wie ich gerade gesehen habe sind die Maße nicht angegeben, also die „kurze“ Seite ist genau 4 Meter Lang, die andere Wand hat 4,70m
Eine Terassentür ist eingezeichnet und dann noch ein Durchgang mit etwa 1,50m (also bleibt etwa 3,20m für die TV Wand
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 27 Feb 2019 17:40 #3

  • Henn1
  • Henn1s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
Hast du dir mal die Dali Spektor (www.hifi-journal.de/testberichte/lautspr...-7-1-alteco-c-1-test) genauer angeschaut? Mit den aktuell noch immer gültigen Rabatten kommt man da schon nicht so schlecht weg, vor allem wenn man von dem Consono kommt ;) Ich hatte das Consono 25, weiß also wie es in etwa darum bestellt ist. Bei der gezeigten Räumlichkeiten fallen Backsurround ja weg, so dass es ein 5.1.2 vielleicht schon reichen würde. Oder man steckt das gesparte Geld der Backsurround in weitere Deckenlautsprecher, also 5.1.4. Mit dem RZ730 und dem Dali Spektor wärst du auch im preislichen gesteckten Rahmen.

Zu den Fragen:
Wie du die Rears aufstellst, ist Geschmacksache. Mit Ständern wäre man insgesamt etwas flexibler, würde ich meinen. Hinten Standboxen wäre too much.
Upfire liefert schon gute Effekte. Ob mit vier statt zwei, deutlich bessere Erfolge zu verzeichnen sind, kann ich nicht beantworten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 27 Feb 2019 17:48 #4

  • firstmad
  • firstmads Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • Beiträge: 11
  • Karma: 1
Hallo Tom,

willkommen bei uns im Forum :)

Welche Lautsprechersysteme es werden sollen, kommt auch darauf an ob du nur Film oder auch Musik ansprechend hören willst. Bei der Musikwiedergabe bieten sich dann Standlautsprecher vorne an, wenn nur Filme, kannst du auch vorne und hinten Kompakte auf Ständern packen und mit zwei Subwoofern arbeiten.

Aktuell ist die DALI Zensor-Serie auch im Abverkauf, aber auch die Kef Q-Serie, ELAC Debut- bzw. Unif-Serie ist empfehlenswert. Aber auch Nubert hat mit ihrer nuBox-Serie was feines im Portfolio, ist nicht so einfach "Die" Empfehlung auszusprechen, das liegt auch an den optischen Vorlieben...

Deckenlautsprecher würde ich immer einer Upfiring-Variante vorziehen, weil einfach Zweitere nur eine Art "Notlösung" ist für Leute die keine Deckenlautsprecher einsetzen können. Die arbeiten mit Reflexionen und daher eher ungenau. Wenn man die Möglichkeit hat, würde ich vier Deckenlautsprecher zumindest schon mal vorsehen in der Deckenkonstruktion, kann man ja auch später nachrüsten. Die genannten Hersteller haben auch Einbauvarianten im Sortiment, womit man das unsichtbar aber potent realisieren kann.

zu den Rears, am besten auf der gleichen Hörachse wie die vorderen Lautsprecher. Da du mit Deckenlautsprecher arbeiten willst, sitzt du dann unter einer "Glocke" von Raumklang und die Position des Sofas ist auch nicht so wichtig, sollte halt nur korrekt eingemessen werden.
Letzte Änderung: 27 Feb 2019 17:54 von firstmad.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 28 Feb 2019 00:48 #5

  • Dr.tom
  • Dr.toms Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Erstmals vielen Dank für eure Kommentare! Ich werde mich mal bezüglich der Empfehlungen etwas einlesen. Da wir erst am Anfang des Hausbaus stehen haben wir noch etwas Zeit mit der Beschaffung. Ich wollte nur mal vorab planen wo was hin soll.

Also auf backrears möchte ich eigentlich nicht verzichten. Aber wo positioniere ich die am besten neben dem Sofa (siehe oben beigefügtes Foto). Meine derzeitigen Boxen sind relativ klein und stören an der Wand kaum. Jedoch sind die neuen (voraussichtlich) doch etwas größer. Geht das an der Wand? Soll ich das Sofa etwas weiter weg von der Wand (die 4 Meter breite, also links) weg stellen und dort eine Box auf einen Ständer? Oder sind die gar nicht so groß und kann die einfach hinten links und rechts vom Sofa befestigen?!

Hauptsächlich wird die Anlage für tv benutzt, aber ich will mich auch mal in Ruhe aufs Sofa legen und Musik hören und quasi komplett umgehen sein von der Kulisse. Somit hätte ich schon gerne an der Front zwei standboxen. Für den TV sollte dann der Center auch entsprechend gut sein um die Dialoge klar darzustellen, oder übernehmen das dann die beiden Front standboxen und entlasten somit den Center?

Könnt ihr einen Händler empfehlen bei dem man recht kostengünstig nach Österreich liefern lassen kann, oder sogar noch besser vielleicht einen Shop Nähe Wels wo man mal Probehören kann? Saturn hat zwar einige Boxen aufgestellt aber dir Atmosphäre dort ist einfach nicht realistisch...

Rein Interesse halber, was sagt ihr zu sonos?

Lg
Tom
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 28 Feb 2019 02:12 #6

  • Dr.tom
  • Dr.toms Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Was sagt ihr zu folgendem Set (Foto 1)

Was haltet ihr von Einbau Lautsprecher? Sind die auch für europäische ziegelwände geeignet oder doch eher für amerikanische Holzwände... (Foto 2)

Lg
Tom
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung bei Neuplaung 28 Feb 2019 10:17 #7

  • firstmad
  • firstmads Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • Beiträge: 11
  • Karma: 1
Dr.tom schrieb:
Erstmals vielen Dank für eure Kommentare! Ich werde mich mal bezüglich der Empfehlungen etwas einlesen. Da wir erst am Anfang des Hausbaus stehen haben wir noch etwas Zeit mit der Beschaffung. Ich wollte nur mal vorab planen wo was hin soll.

Richtige Entscheidung, aber auch Probehören bis zur Entscheidung sollte man in jedem Fall einplanen. Gerade Klipsch Lautsprecher mit ihrem Hornvorsatz gefallen nicht unbedingt jedem.

Also auf backrears möchte ich eigentlich nicht verzichten. Aber wo positioniere ich die am besten neben dem Sofa (siehe oben beigefügtes Foto). Meine derzeitigen Boxen sind relativ klein und stören an der Wand kaum. Jedoch sind die neuen (voraussichtlich) doch etwas größer. Geht das an der Wand? Soll ich das Sofa etwas weiter weg von der Wand (die 4 Meter breite, also links) weg stellen und dort eine Box auf einen Ständer? Oder sind die gar nicht so groß und kann die einfach hinten links und rechts vom Sofa befestigen?!

Am besten immer soweit weg wie möglich von der Hörposition, umso weniger sind die Effekte ortbar. Wenn die zu nah an der Hörposition aufgestellt werden, hört man genau aus welchen Lautsprecher der Effekt kommt und das ist nicht im Sinne des Raumklangs. Wenn kein Platz, gibt es auch On-Wall Lösungen, die schmal sind und nicht viel Flächen benötigen bzw. ja direkt an der Wand befestigt werden.


Hauptsächlich wird die Anlage für tv benutzt, aber ich will mich auch mal in Ruhe aufs Sofa legen und Musik hören und quasi komplett umgehen sein von der Kulisse. Somit hätte ich schon gerne an der Front zwei standboxen. Für den TV sollte dann der Center auch entsprechend gut sein um die Dialoge klar darzustellen, oder übernehmen das dann die beiden Front standboxen und entlasten somit den Center?
Okay dann nimm lieber zwei Standboxen für vorne. Der Center ist grundsätzlich für die Dialoge zuständig, da helfen die Fronts wenn der AVR richtig konfiguriert ist, nicht mit. Aber so größer der Center, desto intensiver die Erfahrung. Weil der AVR erkennt ob es ein kleiner Lausprecher ist oder ein Vollbereichslautsprecher genutzt wird und spielt entweder ein eingeschränktes Frequenzband oder das volle Frequenzband dem Center zu, so läuft das ja auch mit allen anderen Lautsprechern

Könnt ihr einen Händler empfehlen bei dem man recht kostengünstig nach Österreich liefern lassen kann, oder sogar noch besser vielleicht einen Shop Nähe Wels wo man mal Probehören kann? Saturn hat zwar einige Boxen aufgestellt aber dir Atmosphäre dort ist einfach nicht realistisch...

Wir kennen keinen Händler persönlich in Österreich, vielleicht hilft die Aaswahl hier:



Rein Interesse halber, was sagt ihr zu sonos?

Leider haben wir zu Klipsch und Sonos keine ernsthafte Meinung, da wir keines dieser Produkte bis jetzt in unserer Redaktion begrüßen durften. Sonos ist eben ein Multiroom-System, wie andere auch, vielleicht preislich etwas hoch angesiedelt. Gibt auch gutes Multiroom von Yamaha das MusicCast deutlich preiswerter und auch größer in der Auswahl, weil auch deren AVRs das mit unterstützen und somit vielleicht gleich der perfekte Einstieg ins Heimkino und Multiroom ;)

Lg
Tom

Wegen deiner Wand, also eigentlich arbeitet man mit einer abgehangenen Decke und nicht direkt ins Mauerwerk. Also Trockenbau, vielleicht kann man dich in den Audioläden exakt beraten, wie das auszusehen hat.
Letzte Änderung: 28 Feb 2019 10:20 von firstmad.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aktuelle News

    • Panasonic Soundbars SC-HTB600 und SC-HTB400

      Panasonic Soundbars SC-HTB600 und SC-HTB400Im Rahmen ihrer Home Entertainment Convention in den Pinewood Studios Englands, stellte Panasonic zwei neue Soundbars vor. Neben dem 2.1 System HTB600 mit 360 Watt und Dolby Atmos und...

    • Nubert A-125 & AS-225 in schwarz verfügbar

      Nubert A-125 & AS-225 in schwarz verfügbarDie doch noch recht "neuen" Aktiv-Produkte aus dem Hause Nubert, die A-125 Kompaktbox, und die AS-225 Soundbar bzw. Sounddeck, wurden anfangs lediglich in der Farbe Grau angeboten. Nun hat...

    • Chords neue Ultima Endstufen verfügbar

      Chords neue Ultima Endstufen verfügbarAuf dem Verstärker-Konzept der auf der High End vorgestellten Stereo-Endstufe ÉTUDE basierend, stellt Chord Electronics nun ihre neue Endstufen der Ultima-Serie vor. Diese sollen das...

    • KEF mit neuen Einbaulautsprechern

      KEF mit neuen EinbaulautsprechernNach dem kürzlich angekündigten Ci3160REF-THX Einbaulautsprecher aus der Reference-Serie, erweitert KEF das Angebot an Einbaulautsprechern um weitere vielseitige Ci-Lautsprecher; darunter die...

    • Dual CS 435-1 und 455-1 Sondermodelle

      Dual CS 435-1 und 455-1 SondermodelleDual präsentiert mit den Plattenspielern CS 435-1 und CS 455-1 zwei neue Sondermodelle, die es ab sofort in der Sonderedition "Noblesse" gibt. Im Vergleich zu den Standardvarianten kommt...

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Partybox 100

      Test: JBL Partybox 100Auch wenn ein Akku verbaut ist, hat der JBL Partybox 100 nur noch wenig mit einem tragbaren Lautsprecher im eigentlichen Sinne zu tun. Natürlich ist hierfür die Größe und das Gewicht des...

    • Test: AKG N700NC Kopfhörer

      Test: AKG N700NC KopfhörerMit dem AKG N700NC, der bereits schon auf der IFA 2018 in Berlin vorgestellt wurde, wollen wir uns einen Kopfhörer der Traditionsschmiede anschauen, der eben einer edlen Optik auch mit...

    • Test: Nubert nuConnect ampX

      Test: Nubert nuConnect ampXMittlerweile ist es fast ein Jahr her, wo sich der neue nuConnect ampX aus dem Hause Nubert als Prototyp auf der High End Messe in München erstmals gezeigt hat. Aber seit einiger Zeit ist...

    • Test: ELAC Carina BS 243.4

      Test: ELAC Carina BS 243.4Neben der kürzlich von uns vorgestellten ELAC Carina FS 247.4, konnte man auf der High End in München auch das kleinere Modell, die BS 243.4 entdecken, die zur neuen Carina-Serie gehört....

    • Test: Nubert nuJubilee 45

      Test: Nubert nuJubilee 45Zum 45-jährigen Firmenjubiläum legten die Schwaben von Nubert ihre nuVero 4 neu auf und die nuJubilee 45 erblickt das Licht der Welt. Diese Zwei-Wege-Box mit technischen Anleihen aus der...