Fernseher

iFFalcon TVs starten in Deutschland - Sub-Brand von TCL

Das TCL sich als chinesisches Unternehmen im TV-Bereich unlängst etabliert hat dürften die meisten wohl mitbekommen haben. Nun hat man mit der Marke iFFalcon ein weiteres Subbrand vorgestellt, welches sich durch nochmals attraktivere Preise hervorbringen möchte. Basierend auf Android TV wollen die Geräte mit allen möglichen Features überzeugen.

 

Namentlich hat man auch direkt zwei Produkte in Portfolio, einmal den iFFalcon K610 (55 Zoll) und den iFFalcon F510 (32 Zoll). Beide sind aktuell ausschließlich bei Amazon verfügbar und kommen mit einer UVP von 499 Euro (K610) und 279 Euro (F510) daher. Die aktuellen Kurse liegen aber schon deutlich darunter. Werfen wir einen kurzen Blick auf die Ausstattung.

iFFalcon K610 LCD TV
iFFalcon K610 in der 55 Zoll Ausführung

Beim 55 Zoll iFFalcon K610 handelt es sich sinniger Weise um ein 4K UHD LCD, das zugleich mit Micro Dimming und dynamischer Farbverbesserung ausgestattet ist. Wie viele Dimming-Zonen letztlich mit integriert wurden, ließ sich aktuell noch nicht sagen. Darüber hinaus hat auch HDR10 und Dolby Vision Einzug gehalten. Bzgl. Streaming bekommt man aufgrund des umfangreich ausgestatteten PlayStores die volle Bandbreite geboten (Netflix, Amazon Prime, Disney + usw.)

iFFalcon K610 LCD TV
iFFalcon K610 - Rückseite

Beim Thema Gaming gibt uns iFFalcon (bzw. TCL) einige Buzzwords mit an die Hand: "So soll die Smart HDR-Funktion der iFFalcon TVs jedes Videobild prüfen und nicht nur SDR-Inhalte auf HDR-Qualität konvertieren, sondern auch alle durch KI kuratierten HDR-Inhalte dynamisch an die Fähigkeiten des Bildschirms anpassen – für maximale Farbgenauigkeit". Das sogenannte MEMC-Feature (Motion Estimation / Motion Compensation) will das Bild des K610 glätten und damit die „Laufruhe“ verbessern. Um es kurz zu machen, höchstwahrscheinlich eine eigene Art und Weise der Zwischenbildberechnung.

iFFalcon K610 LCD TV

Zur Weiteren Ausstattung gehören beim K610 u.a. die Tuner sowie weitere Konnektivitäten: DVB-C/S2/T2 HD, Triple Tuner, 3x 4K HDMI, 1x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x LAN, WLAN, CI+ Slot, Bluetooth 5.0. (Vesa: 200x300mm). Wer möchte, kann den TV auch mittels Spracheingabe steuern, wahlweise mit Amazon Alexa oder dem Google Assistent. Die beiden genannten TV-Geräte sind ab sofort bei Amazon erhältlich.

 

TCL bzw. iFFalcon starten Direktvertrieb

Eine Kleinigkeit, die ganz unscheinbar darin auftaucht ist der Umstand, dass mit diesem „Versuch“ TCL erstmals einen Direktvertrieb für die eigenen TV-Geräte etablieren versucht. Zwar sind die Geräte immer noch beim Versandriesen zu kaufen, jedoch ist es absolut denkbar, dass sich das in Kürze ändern wird. Wir werden das weiterhin gespannt verfolgen.

 

 

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte