News

Yamaha AVENTAGE AV-Receiver RX-A680 und RX-A880

logo YamahaYamaha stellt mit den neuen Modellen der AVENTAGE Serie RX-A680 und RX-A880 weitere AV-Receiver aus der kleinsten Serie vor. Trotzdem soll das Thema Home Entertainment ohne Kompromisse genutzt werde können und neben der Anti Resonanz Technologie, wurden auch hochwertigste Bauteile und ein Maximum an Konnektivität und Formatvielfalt in den beiden Modellen untergebracht.

 

 

Trotz Einstiegsklasse der RX-Serie hat Yamaha die beiden Die AV-Receiver der AVENTAGE Serie mit erlesenen Bauteile ausgestattet und besitzen das Yamaha A.R.T. (Anti Resonance Technology) Wedge Technologie resonanzgedämpfte Gehäuse. Die Modelle RX-A680 und RX-A880 sind mit einem Burr-Brown D/A-Wandler der neuesten Generation ausgestattet und unterstützen die Verarbeitung von Hi-Res Audiomaterial mit bis zu 384 kHz und 32 Bit. Dank des Yamaha MusicCast Multiroom-Systems sind alle angeschlossenen MusicCast-Geräte Teil eines großen Audio-Netzwerks, ob Streaming über Spotify, TIDAL oder Deezer, die Wiedergabe über Apple Airplay oder Bluetooth oder aber digitales Radio über DAB+ – die AVENTAGE AV-Receiver unterstützen aktuelle Wiedergabestandards. 

Yamaha RX A680 01
Yamaha AVENTAGE RX-A680

Zusätzlich macht die MusicCast Surround Technologie das Verlegen von Kabel durch den Raum überflüssig. So lassen sich die Streaming-Lautsprecher MusicCast 20 und MusicCast 50 als rückwärtige Lautsprecher kabellos in das System einbinden. Der MusicCast Sub 100 Subwoofer sorgt zudem für den Bassbereich und kann dabei ebenfalls drahtlos über MusicCast Surround verbunden werden.

Yamaha RX A680 02

Yamaha AVENTAGE RX-A680

Aber auch bei den Anschlüssen geizt Yamaha nicht. Das Einstiegsmodell RX-A680 kommt mit vier HDMI Eingängen sowie einem HDMI Ausgang, das Modell RX-A880 kann mit sieben HDMI Eingängen sowie zwei HDMI Ausgängen aufwarten. Schallplattenlieberhaber freuen sich über den integrierten Phono-Eingang. Beim RX-A880 ist zudem eine analoge Vorverstärkersektion integriert. Die Endstufen liefern im Falle des RX-A680 bis zu 115 Watt sowie bis zu 160 Watt Leistung beim RX-A880 und ermöglichen bei beiden Modellen eine 7.2 Lautsprecherkonfiguration.

Yamaha RX A880 01

Yamaha AVENTAGE RX-A880

Die AV-Receiver der Yamaha AVENTAGE RX-A80 Serie unterstützen sowohl Dolby Atmos und DTS: X als auch die Bildstandards wie Dolby Vision oder Hybrid Log-Gamma. Dazu gesellt sich der  integrierte CINEMA DSP 3D, der das Klangeschehen zu einer noch intensiveren und immersiven Erfahrung machen soll. Die bewährte YPAO Einmess-Automatik ist natürlich auch mit an Bord und soll für eine optimale Anpassung des Klangs an den individuellen Raum sorgen. Beim RX-A880 kommt zudem das YPAO R.S.C. Verfahren zum Einsatz, dass noch genauere Messergebnisse ermöglicht.

Yamaha RX A880 02

Yamaha AVENTAGE RX-A880

Yamaha hat die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet und so soll der Umgang mit den Receivern der Yamaha AVENTAGE RX-A80 Serie einfach in der Einrichtung und Bedienung sein. Desweiteren bieten die AV-Receiver eine Integration vom Amazon Alexa an, die eine komfortable Sprachsteuerung ermöglichen soll. Mit dem MusicCast Smart Home Skill lassen sich somit Basisfunktionen wie laut/leise, Play/Pause oder an/aus per Sprachbefehl auslösen.

 

Verfügbarkeit und Preis

Die Yamaha AVENTAGE AV-Receiver der RX-A80 Serie sind in den Farbvarianten Schwarz und Titan erhältlich. Der RX-A680 kommt im Augsut 2018 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749 Euro in den Fachhandel. Der RX-A880 startet mit einer UVP von 1.099 Euro, ebenfalls im August 2018.

 

Quelle Pressemitteilung

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar

      Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos SoundbarMit der LG Eclair DQP5 bietet LG die vermutlich kleinste Dolby Atmos Soundbar der Welt an. Diese kleine hier will mit einer 3.1.2 Bestückung für Aufsehen sorgen, ist zusätzlich mit DTS:X...

    • Test: Technics EAH-A800 Kopfhörer

      Test: Technics EAH-A800 KopfhörerMit dem neuen EAH-A800 stellte Technics Anfang dieses Jahres einen Kopfhörer vor, der sich als Lifestyle-Produkt sieht und mit einer langen Laufzeit überzeugen möchte. In Verbindung mit...

    • Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOS

      Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOSDer NAD C399 Stereo Vollverstärker stellt aktuell das Top-Modell aus der Classic-Serie von NAD dar. Dieser bietet in der Grundform eine immense Leistung und kann bei Bedarf, mit dem...

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...