Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: [Lesertest] JBL E65BTNC

[Lesertest] JBL E65BTNC 03 Dez 2017 16:34 #1

  • julienpeuker
  • julienpeukers Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 0
JBL E65BTNC - Ein Testbericht von Julien Peuker

Als aller erstes möchte ich mich nochmal recht herzlich beim Hifi-Journal-Team sowie bei JBL für die Möglichkeit des Testens der neuen JBL E65BTNC bedanken!

Jeder Student kennt es: Das tägliche Pendeln in der überfüllten S-Bahn und das Zeit verbringen in Bibliotheken oder Mensen kann auch mal in Stressattacken enden. Um ungestört zu arbeiten oder einfach mal abzuschalten, ist es wichtig, auch mal Kopfhörer aufsetzen zu können, Musik anzumachen und sein Umfeld abzuschalten. Aber nicht nur Studenten kennen diese Probleme, die durch normale Kopfhörer meist nicht gelöst werden, da diese nicht alle Umgebungsgeräusche abschirmen können. Hier kommen Kopfhörer mit Noise-Cancelling zum Zuge. Ganz neu in der Kategorie spielt nun auch der JBL E65BTNC mit! Ob er in der zweiwöchigen Testphase meine Erwartungen erfüllen konnte?

Unboxing und erster Eindruck
Der Kopfhörer ist in einer für JBL gewohnt schlichten aber sehr schicken Verpackung verpackt. Sie stellt den Kopfhörer in den Vordergrund und enthält alle für einen relevanten Informationen.



Auch ist direkt zu sehen, dass der Kopfhörer mit Active Noise Cancelling ausgestattet ist.



Im Lieferumfang enthalten sind:
1 Paar JBL E65BTNC Kopfhörer
1 x 3,5mm Klinkenkabel
1 x Ladekabel
1 x Warnhinweise
1 x Garantiekarte
1 x Sicherheitsmerkblatt
1 x Kurzanleitung


Die Rückseite hält alle wichtigen Eckdaten wie beispielsweise Laufzeit, Inhalt der Box, Kompatibilitäten und den Frequenzbereich bereit.


Die Seite der Verpackung enthält eine Kurzanleitung, die ganz genau die Funktionen der einzelnen Tasten beschreibt.
So können auch die im Smartphone/Laptop/Tablet integrierten Sprachassistenten verwendet werden indem man 2 Mal die "Play/Pause" Taste drückt.
Weitere Produktbilder findet Ihr weiter unten.
Hier nochmal alle wichtigen Eckdaten zum Kopfhörer, wie von JBL angegeben:



Mein erster Eindruck zu den Kopfhörern ist sehr gut. Sie waren schön verpackt und wirken auf den ersten Eindruck sehr hochwertig. Der Kopfhörerbügel ist mit einem Textilstoff überzogen, so dass er schön weich ist und beim Tragen keine Probleme bereiten sollte. Das optionale 3,5mm Klinken-Gewebekabel wirkt wie von JBL gewohnt hochwertig und ein Kabelbruch scheint mir eher unwahrscheinlich. Das Aufladekabel ist im typischen JBL Orange und erfüllt seinen Zweck komplett. Die Bedienungsanleitung kann man lesen, ist meiner Meinung nach aber nicht nötig, da die Verpackung schon alle wichtigen Daten und Funktionen enthält.
Das einzigste was mich wirklich gestört hat war, dass keinerlei Case oder Aufbewahrungstasche beiliegt. Das könnte man bei dem Preis schon erwarten.
Fazit: ★★★★☆ 4 von 5 Sternen

Komfort
Als ich den Kopfhörer das erste Mal aufsetzte war ich überrascht. Von den meisten bisherigen Kopfhörern war ich es gewohnt, dass sie leicht drückten. Das konnte ich beim E65BTNC aber keinesfalls feststellen. Er sitzt auch bei längerem Aufhaben völlig bequem auf dem Kopf und man merkt kaum, dass man ihn aufhat. Ich hatte auch zu erst große Bedenken was die Passform anbelangt, da ich große Ohren habe und dachte die Kopfhörer passen nicht, aber ich wurde eines besseren belehrt. Trotz meiner großen Ohren ging die Passform völlig klar, manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie nicht ganz abschließen, das liegt aber wohl an meinen Ohren. Leute mit normalen Ohren werden sowieso keine Probleme haben, deshalb 5 von 5 Sternen.
Fazit: ★★★★★ 5 von 5 Sternen
Letzte Änderung: 03 Dez 2017 16:44 von julienpeuker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: firstmad

[Lesertest] JBL E65BTNC 03 Dez 2017 16:42 #2

  • julienpeuker
  • julienpeukers Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 0
Klang und Noise Cancelling
Noise Cancelling
Nun zu dem meiner Meinung nach wichtigstem, dem Klang.
Als Audioquellen kamen folgende Geräte zum Einsatz: ein iPhone 7, MacBook Pro und ein Fire HD 8. Ich habe keine speziellen Lieder zum Testen ausgewählt, sondern wollte an meiner täglichen Musik und meinen Lieblingsliedern feststellen, ob mir die Soundqualität genügt.
Deshalb war alles vertreten, von Charts über Hip-Hop bis Partyhits.
Beim ersten Einschalten war ich echt auf das Noise Cancelling gespannt. Da ich mir mal die Bose Quiet Comfort 35 von meinem Vater ausleihen durfte, habe ich natürlich die Crème de la Crème des Noise Cancelling kennengelernt. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich kaum einen Unterschied zum JBL E65BTNC gemerkt habe! Das Noise Cancelling ist echt klasse. Man kommt sich komplett abgeschottet von allem vor. Der erste Test fand morgens in der überfüllten, mit vielen Schülern besetzten S-Bahn statt. Die Kopfhörer haben voll überzeugt!! Nichts war mehr zu hören von der Umgebung, außer ganz leicht die Stationsansagen, die aber auch echt laut sind. Ich könnte mir vorstellen, dass sowas sogar gewollt ist, damit man zum Beispiel Sirenen zumindest ein bisschen hört. Denn den fließenden Verkehr bekommt man überhaupt nicht mit, wenn man draußen ist und z.B. Fahrrad fährt. Deshalb ist auch Vorsicht geboten im Straßenverkehr!
Insgesamt kann ich zum Noise Cancelling nur sagen: Fantastisch! Genau dass, was ich gesucht habe!
Klang
Was soll man bei dem Klang noch sagen. Also mit dem Klang spielt man echt schon in der Klasse mit, deren Startpreis nochmal 100€ höher angesetzt ist! Wer JBL kennt, liebt den "JBL Signatur Sound"! Die Bässe sind perfekt abgestimmt und schön kräftig! Der Sound ist schön klar! Durch alle Genres hindurch klingt der Kopfhörer fantastisch. Den Sound kann man garnicht so wirklich beschreiben, man muss ihn hören um es nachzuvollziehen können.
Auch beim Joggen und Fahrrad fahren war der Kopfhörer der reinste Genuss. Keine störenden Luftgeräusche oder das bekannte "Klackern" von den Kabeln beim Joggen, da dieser Kopfhörer ja kabellos ist! Den Alltagstest mit der S-Bahn, dem Joggen und andere Dingen hat der Kopfhörer mit Bravour gemeistert!
Fazit:
Fazit: ★★★★★ 5 von 5 Sternen

Weitere Bilder









Fazit
Mit dem E65BTNC hat JBL einen Kopfhörer auf den Markt geschmissen, der sich meiner Meinung nach nicht vor den Größeren wie z.B. dem Bose Quiet Comfort 35 verstecken muss. Für den Preis von 199€ ist er auch für normale Menschen erschwinglich (Qualität hat ihren Preis) und das Preis-Leistung-Verhältnis ist einfach Klasse! Allein das fehlende Case/ die fehlende Schutztasche fällt negativ auf, die meiner Meinung nach bei dem Preis dabei sein sollte. Allerdings lässt sich das aufgrund aller anderen positiven Aspekte verkraften.

Mein Gesamtfazit: 4,5 von 5 Sternen. Den halben Punkt Abzug gibt es aufgrund des fehlenden Cases.
Letzte Änderung: 03 Dez 2017 16:43 von julienpeuker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: firstmad

Aktuelle News

    • Amazon Prime Day - HiFi-Deals

      Amazon Prime Day - HiFi-DealsAm heutigen "Amazon Prime Day" sind auch einige HiFi-Deals auszumachen. Wir haben bereits damit begonnen eine Übersicht zu erstellen und werden diese im Laufe des Tages für euch ergänzen....

    • JBL Tuner - DAB+, UKW und Bluetooth

      JBL Tuner - DAB+, UKW und BluetoothDer neue kompakte und mobile Lautsprecher aus dem Hause JBL, soll mit vielen Möglichkeiten punkten können. DAB+-Radio, UKW-Radio und Bluetooth sind der Grund warum JBL ihren neuen...

    • Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NC

      Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NCDas im Jahr 2009 gegründete Unternehmen aus Dänemark kündige den Track+ Kopfhörer erstmalig auf der diesjährigen CES in Las Vegas an und nun ist der Libratone TRACK⁺ Kopfhörer auf dem...

    • NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestellt

      NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestelltNAD stellt mit dem NAD VISO HP70 ihren neuen Kopfhörer vor, der die Musik mit Hilfe von Bluetooth und der aptX HD-Technologie in CD-Qualität wiedergeben kann. Dabei spielt das keine Rolle, wo...

    • McIntosh MC462 vorgestellt

      McIntosh MC462 vorgestelltDas US-amerikanische Unternehmen McIntosh Laboratory Inc. löst ihr aktuelles Kraftpaket MC452 mit dem neu vorgestellten MC462 ab. Der 2-Channel Solid State Amplifier besitzt zweimal 450...

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: Teufel Real Blue & Real Blue NC

      Test: Teufel Real Blue & Real Blue NCWer viel beruflich unterwegs ist und dabei ungestört Arbeiten oder sich seiner Musiksammlung hingeben möchte, der muss die Entwicklung von Noise Cancelling als waren Segen empfunden haben....

    • Test: ELAC Discovery Z3

      Test: ELAC Discovery Z3Kompakte Lautsprecher mit schnurloser Konnektivität sind mittlerweile von fast jedem etablierten Lautsprecherhersteller zu bekommen. Da möchte die Kieler Traditionsschmiede ELAC auch keine...

    • Test: beyerdynamic Aventho Wireless

      Test: beyerdynamic Aventho WirelessErst im April dieses Jahres stellte der deutsche Hersteller beyerdynamic den Aventho wired vor, der die kabelgebundene Variante des Aventho wireless darstellt. Letztgenannter wurde schon...

Benutzerprofil