Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Box in Eigenbau

Box in Eigenbau 08 Dez 2017 22:30 #1

  • Sduniii
  • Sduniiis Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
Nabend zusammen,

ich habe folgendes Problem mit einem Kumpel. Vielleicht kann uns da ja jemand behilflich sein :)

Wir wollen aus einem 1000W Treiber und zwei kleinen Hochtönern eine Box basteln.

Wir haben folgendes:
2.1 Amplifier 4~8 Ohm Impedanz, 2x50W und einmal 100W mit 12-24V Eingangsspannung

Wenn der Treiber nun die Nennleistung 300W - 1000W als Angabe hat, würde der Amplifier nicht funktionieren oder?

Sollte es doch funktionieren, wäre die Lautstärke sicher sehr gering oder? Falls die Beschallung für einen kleinen Raum reichen würde, dann bräuchte ich doch noch ein Netzteil das 24V 10A unterstützt?

Danke schonmal für die Antworten
Letzte Änderung: 10 Dez 2017 18:16 von Sduniii.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Box in Eigenbau 11 Dez 2017 14:29 #2

  • Braineater
  • Braineaters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 1
Ich habe zwar selber noch nie einen Lautsprecher gebaut, aber abgesehen davon, dass der Amplifier zu schwach für den 1000Watt Tief-Mitteltöner ist, denke mal da braucht es noch deutlich mehr Teile als nur einen Amp und ein Paar Lautsprecher bzw Hochtöner. Hier gibt es eine ganz gute Anleitung, wo man mal sieht wie komplex das teilweise ist, wenn man sich nicht grade einen Fertigbausatz holt: www.wernerhirsch.de/aktivbox2w_1.htm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Box in Eigenbau 11 Dez 2017 14:48 #3

  • Sduniii
  • Sduniiis Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
Naja der Kumpel meinte, dass er die Teller im Auto direkt an das Radio antgeschlossen hatte und die funktionierten. Ein Autoradio hat ja meistens auch nur 2x50W oder?

Und bei dem Link bastelt er sich ja komplett alles allein. Quasi lötet der sich das Circuit-Board selber. Da kauf ich lieber in China günstige SMD gelötete Teile, die auch noch Platzsparender sind ;)

Ich werde es einfach mal mit einem PC Netzteil probieren. Hab mir ausgerechnet, dass ein 12V 20A Anschluss genügen sollte um den Amp voll versorgen zu können.
Letzte Änderung: 11 Dez 2017 14:57 von Sduniii.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Box in Eigenbau 11 Dez 2017 15:28 #4

  • Marcel
  • Marcels Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 1
Ich bin der Meinung wenn man Lautsprecher baut um Geld zu sparen, sollte man sich nach echten Budget-Tips umsehen, denn da gibt es einiges. Diese sind erstens fertig und man keinen Arbeitsaufwand damit (es sei denn man will es) und mit ein paar "einfachen" Komponenten ist es oft ja nicht abgetan.

Vlt. ist auch der Gebrauchtmarkt etwas was für dich passt? Insgesamt kann ich mich dann auch nur Braineater anschließen. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Box in Eigenbau 11 Dez 2017 17:31 #5

  • Sduniii
  • Sduniiis Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
Jo stimmt schon, aber das soll halt nur für die Kabine sein, und in der Kabine gehts machmal gut ab ;) Da wir die Teile noch haben und deswegen nicht groß Geld investieren wollen, wollten wir es so machen. Für zu Hause wäre es was anderes, da sollte das Aussehen und die Quali schon besser sein :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBox 483

      Test: Nubert nuBox 483Bei den letzten Testberichten mit Probanden aus dem schwäbischen Gmünd handelte es sich hauptsächlich um aktive Lautsprecher. Heute möchte wir uns mal einen passiven Vertreter aus dem...

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: Teufel Real Blue & Real Blue NC

      Test: Teufel Real Blue & Real Blue NCWer viel beruflich unterwegs ist und dabei ungestört Arbeiten oder sich seiner Musiksammlung hingeben möchte, der muss die Entwicklung von Noise Cancelling als waren Segen empfunden haben....

    • Test: ELAC Discovery Z3

      Test: ELAC Discovery Z3Kompakte Lautsprecher mit schnurloser Konnektivität sind mittlerweile von fast jedem etablierten Lautsprecherhersteller zu bekommen. Da möchte die Kieler Traditionsschmiede ELAC auch keine...

Benutzerprofil