Lautsprecher (portabel)

Test: JBL Flip 5

JBL Flip 5 NewsbildDie JBL Flip-Serie erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Es ist also kein wunder, dass auf den Flip 4 der JBL Flip 5 folgt. Dieser soll die selben Tugenden wie seine Vorgänger an den Tag legen, wurde aber natürlich auch überarbeitet. Um die Unterschiede festzustellen braucht es jedoch ein geschultes Auge. Wir haben unseres für euch auf den neuen mobilen Lautsprecher geworfen.

 

Der JBL Flip 5 wirft sich erneut in den Ring der tragbaren Lautsdprecher. Zu seinen Eigenschaften zählen die Robustheit, welche nicht nur Stöße verkraften soll, sondern auch dem nassen Wetter trotzt. Darüber hinaus soll natürlich auch der Sound nciht zu kurz kommen. Das Update erhöht die Musikleistung nun auf 20W RMS. Wem das nicht reicht, kann entweder mit einem zweiten einen Stereo-Verbund aufbauen oder mit bis zu 99 weiteren JBL Partyboost Geräten eine regelrechte Klangwolke erzeugen.

JBL Flip 5 2k

Änderungen gibt es bereits bei der Verpackung. Statt den Lautsprecher lose in den Karton zu legen, kommt der Flip 5 sicher verpackt in einer eng anliegenden Styropor-Schachtel. Daneben befindet sich wieder eine kleinere Schachtel in der sich das Begleitwerk befindet. Hier umfasst das eine Schnellstart-Anleitung sowie ein USB-C Kabel. Dieses dient lediglich dem Ladevorgang, ist aber in Zeiten zunehmender Verbreitung des neueren Anschlusses ein logischer Schritt. Zumindest steigt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand zufällig ein kompatibles Kabel vorrätig hat immer weiter an.

JBL Flip 5 1k JBL Flip 5 5k

Die Spezifikationen des Flip 5 kann man der folgenden Tabelle entnehmen. Auf die Unterschiede zum Vorgänger wird im weiteren Verlauf des Artikels eingegangen. Anmerken kann man aber hier schon, dass er ebenfalls IPX7 zertifiziert ist und über den sogenannten Partyboost verfügt. Hiermit lassen sich zwei kompatible Geräte miteinander koppeln und sich so ein Stereo-Verbund aufbauen.

 

JBL Flip 5 - Technische Details
 Bezeichnung  JBL Flip 5
 Preis   ~ 129 EUR (UVP)
 Hersteller-Homepage  www.JBL.com
 Maße  ~ 181 x 69 x 74 mm
 Gewicht   0,54 Kg
 Daten
 Frequenzbereich  65 Hz bis 20 kHz
 Lautsprecherchassis  44 x 80 mm
 Anschluss  Bluetooth 4.2 / USB-C (laden)
 Akkulaufzeit / Akku  bis zu 12 Stunden / 4.800 mAh
 sonstige Feature  ▪ IP7X zertifiziert
 ▪ Partyboost
(Stereo Kopplung)

Prev Next »

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...