News

LG OLED TV Lineup 2019 vorgestellt (Video)

Logo LGAuch in diesem Jahr waren wir wieder auf der LG Roadshow-Veranstaltung vor Ort, bei der das komplette TV OLED sowie LCD Lineup präsentiert wurde. Vordergründig soll es in diesem Artikel aber um die selbstleuchtenden Panels gehen, welche in diesem Jahr mit der Kennung B9, C9, E9 und W9 laufen. Des Weiteren wird es noch ein Sondermodell geben, den LG OLED B8S. Unseren Besuch haben wir ausführlich in Bild und Text festgehalten, sowie konnten ein ausführliches Video erstellen.

 

 

 

alpha9 gen.II Bildprozessor

Abgesehen vom B9 und B8S bzw. B87, wird in allen 2019er Modellen der Alpha9 Prozessor in der zweiten Generation verbaut. Die elementaren Neuerungen sind eher im Detail zu finden, LG spricht hier u.a. von „Deep Learning“ Vorgehensmustern des Bildprozessors, der in Abhängigkeit der Umgebungsbedingungen nun Signalquellen analysieren und verbessern kann. Stand letztes Jahr noch die AI Plattform „ThinQ“ im Vordergrund, erweitert man dieses Wording ebenfalls um die Begrifflichkeiten „AI Picture“ und „AI Sound“. Im oben verlinkten Video wird diesbezüglich noch einmal detaillierter darauf eingegangen.

LG A9 GEN2 01 

Des Weiteren bekommt der Nutzer jetzt mit der MPEG Rauschreduzierung die Möglichkeit geboten, die Rauschreduzierung in Menü getrennt von der Bildglättung anzusprechen. Bei den Modelljahren zuvor waren diese beiden Punkte immer aneinander gekoppelt. War man im Gaming-Modus (Standard Dynamic Range und HDR) unterwegs, wurde der Farbraum immer automatisch auf „breit“ eingestellt. Nun ist es möglich, Einstellungen für den Farbraum vorzunehmen inkl. einem Weißpunkt-Abgleich mit 2, 10 und 22 Punkten. So soll es jetzt möglich sein, den Near-Black-Bereich mit einer Abstufung von 2.5, 5 und 7.5 IRE (% maximale Helligkeit) die Farben noch besser zu optimieren.

LG AI 01

LG AI 02

Als im Grunde genommen einziger Hersteller aktuell, bietet LG in allen Geräten (B9, C9, E9, W9, R9 und Z9) nun HDMI 2.1 Ports mit einem maximal möglichen Datendurchsatz von 48 Gbit/s an. So lässt sich nun auch die Möglichkeit der Abspielung von High Frame Rate Content (HFR – 4K/120fps) über externe Zuspieler nutzen. Gleiches gilt natürlich auch für den Z9 (8K/60fps). Zwar mag das an dieser Stelle etwas weit hergeholt klingen, betrachtet man aber die Entwicklung im Konsolenmarkt, sieht es da schon wieder anders aus.

Denn hier dürfte wohl das meiste Potential verborgen sein. Mittels der Standards eARC (ehanced Audio Return Channel), ALLM (Automatic Low Latency Mode) oder VRR (Variable Refresh Rate) bekommen hier die Entwickler und Anwender nochmals mehr interessante Features geboten. In der Praxis sieht es z. B. so aus, dass eine angeschlossene Xbox One X automatisch den TV in den Gaming-Modus versetzt und dadurch für einen geringeren Input-Lag sorgen will. VRR soll Bildschlieren entgegenwirken.

Smart

Bzgl. der Smart-Konnektivität gibt es ebenfalls noch ein paar interessante und wichtige Dinge zu nennen. Mit Apple AirPlay 2 schiebt der Hersteller im Laufe des Jahres per Firmware-Update noch mehr Möglichkeiten nach, die vielen gefallen dürften. Mit der Kompatibilität zu Apple AirPlay 2 und Apple HomeKit können nun auch iTunes-Videos und -Musik abgespielt und HomeKit-kompatible Smart Home-Geräte bedient werden. Gleiches gilt auch für Amazon Alexa Sprachsteuerung sowie den Google Assistant. Meine Plattformen lassen sich bequem über die mitgelieferte Fernbedienung ansprechen und nutzen.

 

 

LG ThinQ webOS 4.5

Einmal mehr bekommt das LG eigene Betriebssystem, das webOS, eine neue Revisionsnummer verpasst. Nun in der Ausführung webOS 4.5 hat man dem ganzen nicht nur optisch ein paar Anpassungen auferlegt, sondern auch beim Handling etwas verändert. Evolution statt Revolution stand hier wieder federführend im Fokus. Ein kleines Beispiel: die Ribbons lassen sich quasi nach oben aufklappen, ohne dass dabei der komplette Bildschirm gefüllt wird. So lässt sich eine Art Schachtelung erzielen.

LG OLED Menue 01 LG OLED Menue 02

Gänzlich neu ist das „Home“ bzw. „Haus-Dashboard“. Hier lassen sich alle Eingänge als auch etwaig verbundene Smart Devices anzeigen, ansprechen oder auch mehr oder minder verwalten. Im Grunde genommen wollte man die Ansicht vereinfacht darstellen und klar trennen. Die Namensänderung der Eingänge ist aber bspw. weiterhin möglich. Im Eingangs verlinkten Video finden sich hierzu noch einige Bewegtsequenzen.

 

 

Übersicht aller Modelle und Preise

Den W9 als Top-Modell wird es auch wieder in 77 Zoll geben, was ebenfalls auch wieder für den C9 gilt. Neu an dieser Stelle, der B9 erweitert das "Großbild" ebenfalls um ein 77 Zoll Ableger. Auch noch deutlich in der Übersicht zu erkennen, dass der B9 den kleineren a7 2nd Gen. Prozessor verbaut bekommen hat. Interessant an dieser Stelle, dass für das „Einstiegsgerät“ noch keine Preise genannt wurden. Auf Grund des jährlichen „Preisverfalls“ dürfte sich die Frage wieder sehr interessant gestalten. Wer den Markt in den letzten Monaten auffällig beobachtet hat der wird festgestellt haben, das LG den Mark kräftig mit OLEDs und "attraktiven Preisen" geflutet hat. Interessant wird auch sein, wo sich der 77 Zoll große B9 dann preislich einordnen wird.

LG OLED Lineup

 

Modellübersicht + Preise
 LG OLED 77W9  12.999,- EUR
 LG OLED 77C9  7.999,- EUR
 LG OLED 77B9  k.A
 LG OLED 65W9  6.499,- EUR
 LG OLED 65E9  3.999,- EUR
 LG OLED 65C9  3.499,- EUR
 LG OLED 55E9  2.999,- EUR
 LG OLED 55C9  2.499,- EUR
 LG OLED 65B9  k.A.
 LG OLED 55B9  k.A.

 

In punkto Optik gibt es dieses Jahr keine großen Änderungen, sodass wir die Betrachtung eher weniger umfangreich ausfallen lassen. In dieser Aufzählung nicht fehlen darf natürlich der W9 – Wallpaper TV. Hier gibt es wieder das Joint Venture mit dem TV Möbel Hersteller Spectral zu vermelden, sodass man sich ein passendes TV Board zukaufen kann, welches den Wallpaper mitsamt Elektronikbar perfekt vereint. Wie von Spectral gewohnt, wird dieses Möbel in etwa schlanke 4500,- EUR kosten… Weiterhin unverändert befindet sich die gesamte Technik in einer Base, die mittels Flachbandkabel zum Panel kommuniziert wird.

LG OLED Signature W9 Spectral

Der E9 hat ein sehr dankbares optisches Refresh erhalten. So erschien die Glasplatte an der Front beim Vorgängermodell doch etwas unproportioniert, stimmen unter ästhetischen Aspekten nun auch diese Werte. Die physische Größe der 4.2 Kanal (60W) Soundbar ist aber identisch geblieben. Dafür ist der komplette Standfuß weiter nach hinten gewandert und hinterlässt nun auch einen deutlich hochwertigeren und vor allem stabileren Eindruck. Weiterhin verwendet man hier das „Picture on Glas Prinzip“ und hat auf das Panel zusätzlich noch, eine rund 4mm messende, weitere Glasplatte aufgesetzt.

LG OLED Lineup E9 01
LG E9 OLED TV - minimal angepasstes Design zum letztjährigen LG E8 (Link zu unserem Review)

Der C9 hat abermals den breiten Standfuß erhalten, der nun nicht mehr so deutlich sichtbar geschwungen ist, aber gleichermaßen so weit nach hinten ausladend gestaltet wurde (siehe Bild weiter unten). Ansonsten gibt es hier eigentlich keine optischen Unterschiede im Vergleich zum Vorjahresmodell.

LG OLED Lineup C9 E9 01
links der LG E9 - rechts der LG C9 OLED TV

Der B9 wiederrum unterscheidet sich lediglich vom Standfuß und dem verbauten Prozessor (alpha7 Gen. 2) zum C9 (alpha 9 Gen.2). Beide TV-Geräte sind mit identischer Lautsprecher-Leistung ausgestattet (40W) und können schon ab Werk bereits ordentlichen Klang liefern. Nein dies ist keine Floskel, die Geräte klingen definitiv besser als so manche Mikro-Membranen (…)

LG OLED B8s B9 01
Links der LG B8s, ein Modell was bis zum Sommer 2019 laufen soll - rechts der neue LG B9 OLED TV

Damit wären wir auch bei einem Sonderling angelangt, nämlich den LG OLED B8S. Dieser TV ist quasi ein Hybrid oder Abkömmling vom B8 und unterscheidet sich nochmals von diesem. Dieser ist im Kern 2018er Gerät, dass mit webOS 4.0 und einer abgespeckten Tuner-Konfiguration daherkommt - quasi ein Single-Tuner. Inwiefern diese Bedingungen den Preis nochmals attraktiver werden lassen, wird sich dann im Laufe des Jahres zeigen müssen.

LG OLED B8s B9 02
der Fuss des neuen LG B9 OLED TV - erhältlich ab Sommer 2019

LG OLED B8s 01
LG B8s Einsteiger OLED mit Single Tuner und einfachem Soundsystem

Anschlussseitig und bzgl. der Belegung der Ports auf der Rückseite hat sich nicht viel getan. Getreu dem Motto „Schuster bleib bei deinen Leisten“ hat auch die Anordnung nicht verändert. Insgesamt gibt es Vier HDMI 2.1 Ports, wieder drei USB-Ports, einen optischen Toslink-Anschluss, CI+ Slot und einen 3,5mm Klinkenstecker. Neben WLAN (802.11ac) ist erstmals Bluetooth 5.0 mit integriert worden.

 LG OLED B8S B9 C9 E9 01
die Rückseiten der einzelnen Modelle v.L. B9, h.L. B8S. - v.R. E9 und v.H. C9

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Teufel ROCKSTER CROSS

      Test: Teufel ROCKSTER CROSSVor einigen Wochen hat Lautsprecher Teufel das eigene mobile Portfolio nochmals erweitert. Konkret geht es um die ROCKSTER Ableger. Mit dem Teufel ROCKSTER GO hatten wir bereits die...

    • Film der Woche: Bohemian Rhapsody

      Film der Woche: Bohemian RhapsodyRezension des Films: Bohemian Rhapsody. London, 1970: Farrokh Bulsara, Sohn parsischer Eltern aus Sansibar arbeitet auf dem Rollfeld des Flughafens. Abends zieht er in die lokalen...

    • Test: Ruark Audio R5 HiFi-Musiksystem

      Test: Ruark Audio R5 HiFi-MusiksystemEnde Januar stellte Ruark Audio das neue R5 HiFi-Musiksystem der breiten Allgemeinheit vor. Bereits auf den Norddeutschen HiFi-Tagen 2019 konnte sich Interessierte vom System überzeugen bzw....

    • Film der Woche: Halloween 2018

      Film der Woche: Halloween 2018Rezension des Films: Halloween. 55 Jahre ist es her, dass Michael Myers in Haddonfield seine Schwester Judith erstochen hatte und vier Jahrzehnte sind vergangen, dass er Jagd auf seine...

    • Test: nura nuraphone

      Test: nura nuraphoneDer nura nuraphone ist aktuell einer der innovativsten Kopfhörer am Markt. Durch die spezielle Bauweise lässt er sich zum Beispiel nicht einmal als Over-Ear oder In-Ear abstempeln, sondern...