News

Definitive Technology erweitert Demand-Serie

Logo Definitive TechnologyAuch Definitive Technology nutzt den Rahmen der CES 2020 um ihre neuen Standlautsprecher und einen Center-Lautsprecher aus der Demand Serie anzukündigen. Der Demand D15 und Demand D17 sowie der D5c Center verwenden wie die kleineren Modelle der Demand Serie neueste Technologien wie den Carbon-Tieftöner und den typischen Aluminium-Hochtöner.

 

 

Definitive Technology Demand LE D15 1

Definitive Technology führte die Demand Serie 2017 mit drei Kompaktlautsprechern ein und erweitert diese nun um weitere Modelle, um ein komplettes Heimkino-Setup auf die Beine stellen zu können. In den Lautsprechern werkeln ein Aluminium-Hochtöner mit der 20/20-Wave Alignment Lens, die ein präzises Stereo-Image, indem unerwünschte symmetrische Beugungen aus den Ecken der vorderen Blende eliminiert werden, zu erzeugen. 

Definitive Technology Demand Series 2

Der patentierte Balanced Double Surround System Midrange Woofer von Definitive Technology mit seiner Doppelsicke, soll einen größeren Hub ermöglichen und somit überlegene Mitten und einen schlagkräftigen Mid-Bass im Vergleich zu konkurrierenden Treibern bieten können. Bei dem D15 kommt dabei eine 5,25 Zoll- und bei dem D17 eine 6,5 Zoll-Membran aus Mineral-Polymer zum Einsatz. Neu in der Demand Serie sind die beiden 5,25-Zoll- (D15) bzw. 6,5-Zoll-Carbonfaser-Bass-Treiber (D17), zusammen mit zwei 8-Zoll- bzw. 10-Zoll-Passivmembranen in den Seitenwänden.

Definitive Technology Demand Series 4

Die neuen integrierten, seitlich abstrahlenden dualen Passivmembranen sollen eine erweiterte Niederfrequenzwiedergabe aus einem kleineren Gehäusedesign ermöglichen. Der Center-Lautsprecher D5c ergänzt die Demand Serie, um ein immersives Heimkino-Erlebnis für das moderne Wohnzimmer zu schaffen. Der Zwei-Wege-Center nutzt dabei eine Anordnung, in der zwei 5,25-Zoll-BDSS-Mittel-/Tieftöner den Aluminium-Hochtöner flankieren. 

Definitive Technology Demand Series 3

Optisch bleibt die Demand Serie dem Industriedesign von Definitive Technology treu und bietet einen modernen Look mit einer perlgestrahlten Aluminiumblende. Das Gehäuse wird geschliffen und mit fünf Schichten Premium-Glanzfarbe bemalt und mit einer spiegelnden Oberfläche (Level 6) versehen. Mit im Lieferumfang sind akustisch transparente und magnetisch haftende Frontgitter. Alle drei Ergänzungen der Demand Serie sind sowohl in schwarzem Klavierlack als auch in weißem Farbton erhältlich. 

 

Verfügbarkeit und Preis

Die neuen Standlautsprecher der Definitive Technology Demand Serie sollen ab Februar bei ausgewählten Fachhändlern in Deutschland und Österreich erhältlich sein. Die Preise für die Demand Serie betragen UVP 3.399 Euro pro Paar (D15), UVP 4.999 Euro pro Paar (D17) und UVP 899 Euro pro Stück (D5c). Weitere Informationen und alle technischen Details erfahrt ihr unter: www.definitivetechnology.com

Quelle: Defintive Technology

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Klipsch T5 II True Wireless präsentiert

      Klipsch T5 II True Wireless präsentiertMit dem heutigen Tage wurden die neuen Klipsch T5 II True Wireless In Ears vorgestellt, sowie auch noch zwei weitere Modelle. Dazu zählt u.a. die Klipsch T5 II True Wireless McLaren...

    • LG GX Soundbar kann Dolby Atmos & DTX:S

      LG GX Soundbar kann Dolby Atmos & DTX:SDie neue LG GX Soundbar kündigt sich an! Bereits vor einigen Monaten bei der Vorstellung des LG OLED Lineup 2020 war diese Bestandteil der Ankündigungen, hatte aber keine exklusive Aufmerksamkeit...

    • ATC SCM150ASLT - Limited Edition

      ATC SCM150ASLT - Limited Edition Die ATC SCM150ASLT Limited Edition kombiniert die Standlautsprecher ATC SCM150ASLT mit einem externen ATC P6-Leistungsverstärker. Das aktive Drei-Wege-System vereint die Treiber und die...

    • Marantz SR-Serie ist jetzt auch 8K-fähig

      Marantz SR-Serie ist jetzt auch 8K-fähigNachdem Denon vor kurzem vorlegte, zieht jetzt die unter gleicher Flagge agierenden Marke Marantz nach und stellt die neuen Modelle der SR-Serie vor. Die neuen Modelle schimpfen sich...

    • Qobuz verabschiedet sich vom MP3-Modell

      Qobuz verabschiedet sich vom MP3-ModellQobuz hat sich vom MP3-Abonnement verabschiedet und geht dadurch einen weiteren Schritt in Richtung Soundqualität! Neben dem Downloadstore, gibt es somit nur noch zwei Abo-Optionen – ohne...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Adam Audio T8V Studio Monitore

      Test: Adam Audio T8V Studio MonitoreWer sich mit Studioausstattungen im professionellen Bereich beschäftigt, dem wird der Name Adam Audio sicherlich schon lange geläufig sein. Die Berliner Audioschmiede hat mit der T-Serie...

    • Test: DALI Katch One Soundbar

      Test: DALI Katch One SoundbarVor etwas mehr als einem Jahr hat die dänische Lautsprecher-Firma DALI neues Terrain betreten und mit der KATCH ONE Soundbar, dass erste Produkt dieser Art aus dem eigenen Hause...

    • Lesertest mit Technics: 3x Technics EAH-AZ70W In-Ears

      Lesertest mit Technics: 3x Technics EAH-AZ70W In-EarsIn Zusammenarbeit mit Technics haben wir eine Community-Aktion vorbereitet, die für den einen oder anderen ein Highlight darstellen dürfte. So hat jeder Leser von HiFi-Journal die...

    • Test: Teufel Rockster Air im Stereo-Verbund

      Test: Teufel Rockster Air im Stereo-VerbundWas ist besser als ein Partylautsprecher? Genau, gleich zwei davon! Naja ein bisschen überspitzt kann man es schon darstellen, nachdem wir zuletzt die JBL Boombox 2 seziert haben, soll nun...

    • Test: JBL Bar 9.1 mit Dolby Atmos

      Test: JBL Bar 9.1 mit Dolby AtmosMit der JBL Bar 9.1 stellen wir euch heute das neue Flaggschiff der Sound“Bar“-Serie vor. Wie die „alte“ JBL Bar 5.1, die mit abnehmbaren Surround-Lautsprechern daherkommt, diesmal aber Dolby Atmos und...