Fernseher

LG OLED Flex LX3 - ein biegsamer Gaming-TV mit Evo-Panel

Der LG OLED Flex FX3 war eines der Messe-Highlights der IFA 2022 in Berlin. Mit diesem Gerät hat LG einen TV vorgestellt, der mehrere Funktionen gleichzeitig vereint. Nämlich die eines klassischen Smart-TVs und die eines reinen Gaming-Gerätes. Dabei lässt sich das Panel mit einem Biegeradius von 900R per Knopfdruck, mechanisch krümmen. Wir haben uns das tolle Gerät einmal genaue angesehen und ein Video dazu erstellt.

 

 

Der OLED Flex wird künftig als Begrifflichkeit für dieses innovative Produkt mehr als nur präsent werden. Um es einmal kurz zu erklären, dabei handelt es sich aus technischer Sicht betrachtet um einen LG OLED C2 (zum Testbericht) mit 42 Zoll Evo Panel und Brightness Booster, der aber noch ein paar mehr technische Raffinessen verpackt bekommen hat. Wie der Name nämlich schon suggeriert, kann das Panel per Schalter bzw. Knopfdruck (am Gerät und Fernbedienung) gebogen werden. Dafür gibt es mehrere Presets bzw. aber auch ein Custom-Profil, sodass man sich den Radius selbst definieren kann.

LG OLED Flex LX3 01

Selbstverständlich bekommen Gamer auch die geschätzten weiteren Funktionen wie die extrem geringe Reaktionszeit von 0,1ms wieder mit an die Hand, sowie aber auch alle weiteren Bildsynchronisierungsmodi wie Nvidia G-Sync, AMD FreeSync respektive VRR und ALLM. Die Auflösung von 3840 x 2016 Pixel designiert das Gerät zum Zocken mit allen aktuellen Spielplattformen. Eine sogenannte Anti-Reflexionsbeschichtung möchte zudem dafür sorgen, dass das Panel nicht mehr so viele Reflektionen von sich gibt und weniger anfällig für äußeren Lichteinfall ist.

Der Benutzer kann die Krümmung des LX3 über eine spezielle Taste auf der Fernbedienung schnell auf eine von zwei verfügbaren Voreinstellungen einstellen oder den Grad der Krümmung manuell in fünf Prozentschritten über 20 verschiedene Stufen ändern. Darüber hinaus kann der Bildschirm um bis zu 10 Grad in Richtung des Nutzers oder um bis zu 5 Grad von ihm weg geneigt werden und verfügt über einen höhenverstellbaren Standfuß - um 140 Millimeter nach oben oder unten gestellt werden. Etwas kritisch müsste man aktuell die Tiefe des Aufstellers betrachten, was mitunter eine gewisse Hürde darstellen können. Technisch betrachtet konnte dies aber wohl nicht anders gelöst werden, da überwiegend die Technik in diesem Bereich verbaut wurde und man das Panel „frei von Technik“ gehalten hat. Lediglich die Biegemechanismen sind dort vorhanden.

LG OLED Flex LX3 02

Die neue Spiele-App, die es nur auf dem LX3 gibt, unterstützt benutzerdefinierte Bildschirmschoner, bietet Verknüpfungen zu beliebten Apps wie Twitch und YouTube und zeigt eine Liste der angeschlossenen externen Eingabegeräte an - alles auf demselben Bildschirm. Der LG Gaming Optimizer wurde für den LG OLED Flex überarbeitet und ergänzt die vielfältigen Bild- und Audiooptionen für Gamer um individuelle Soundeinstellungen für bestimmte Spielgenres. Das spezielle Menü für die Spiele-Sound-Einstellungen enthält einen Equalizer, Schalter für AI Game Sound und Dolby Atmos und bietet Zugang zu erweiterten Audio-Einstellungen, die es dem Nutzer ermöglichen, das Spielerlebnis genau nach seinen Wünschen zu gestalten. Der Multi-View-Modus ermöglicht es, Inhalte von zwei verschiedenen Quellen gleichzeitig anzuzeigen und auszuwählen, welchen Ton man hören möchten. Das bedeutet, dass man ein PC- oder Konsolenspiel spielen kann, während bspw. gleichzeitig YouTube-Videos laufen, die vom Smartphone gestreamt werden.

LG OLED Flex LX3 03

Im Sockel des Standfußes befindet sich zudem eine Switching Hub-Funktion die Nutzung des integrierten Mikrofons des LG OLED Flex und aller über die USB-Anschlüsse angeschlossenen Geräte wie Headset, Tastatur oder Maus mit einem über HDMI-Kabel angeschlossenen PC. Durch Drücken der Taste für die Quellenumschaltung an der Seite des LX3-Ständers kann der Benutzer die Geräteverbindung zwischen PC und LG OLED Flex hin- und herschalten, ohne dass er etwas physisch ab- und wieder anstecken muss. Darüber hinaus bietet das eingebaute Mikrofon eine effektive Echounterdrückung für kristallklare Sprachchats beim Spielen.

LG OLED Flex LX3 04

Des Weiteren sind in diesem Bereich auch Lautsprecher verbaut, die 40 Watt an Leistung angegeben werden. Der Klang muss nochmal separat bewertet werden, das, was wir hören konnten, hat jetzt aber niemanden vom Hocker gehauen. Vielleicht handelte es sich auch noch um ein nicht finales Endgerät. Dolby Atmos möchte LG auch noch in diesem Zusammenhang nennen (…)

 

Preis und Verfügbarkeit

Viel wurde gemunkelt, wann das Gerät kommen wird und was es kosten soll. Laut LG soll der OLED Flex LX3, so seine offizielle Bezeichnung, noch in diesem Jahr, voraussichtlich ab November 2022, mit einer UVP von 3199 Euro in den Handel gelangen.

Quelle: eigene

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...

    • Test: Canton Karat GS

      Test: Canton Karat GSDie Canton Karat GS wurde offiziell auf der High End 2022 vorgestellt. Anlässlich des 50-jährigen Firmenbestehens von Canton hatte man eine Ausführung mit Keramik-Wolfram-Membranen-Chassis auf den Markt...

    • Norddeutsche HiFi-Tage 2024: Messenachlese

      Norddeutsche HiFi-Tage 2024: MessenachleseEinst hieß es, dass alle Wege nach Rom führen. Am ersten Februar-Wochenende führte für viele Audio-Begeisterte, Hersteller und auch Redaktionskollegen der Weg nach Hamburg. Die Rede ist...

    • Test: Yamaha True X-Bar 50A + WS-X1A

      Test: Yamaha True X-Bar 50A + WS-X1AMit der Yamaha True X Plattform hat das Unternehmen im vergangenen Jahr eine neue Modellgeneration an Soundbars vorgestellt, die sich clever erweitern lassen und natürlich auch noch...