News

KEF Kube 12b/10b/8b Subwoofer vorgestellt

logo KEFKEF liefert nach der überarbeiteten Q-Serie 2017 jetzt eine neue Produktreihe an Subwoofer nach, die in drei verschiedenen Abstufungen erhältlich sein werden. Namentlich handelt es sich dabei um die KEF Kube Serie welche zugleich auch einen „intelligenten“ Chip zur automatischen Regulierung des Tiefgangs spendiert bekommen hat. Die UVPs sind mit jeweils 750€, 650€ und 550€ angesetzt

 

KEF Kube family 01

Der Hersteller selbst brüstet sich damit, dass die Designer und Entwickler dieses Mal besonders eng zusammengearbeitet haben und in einem schicken Gehäuse einen fortschrittlichen DSP-Algorithmus untergebracht haben. Dieser „intelligente“ Modus, wie er sich selbst schimpft, soll die Klangtiefe und die Präzision bzw. Synchronität zwischen Verstärker sowie Treiber deutlich maximieren. Unter der Haube steckt Class-D-Technologie die bis zu 300 Watt an Leistung bereitstellen kann.

KEF Kube family 02

Die Subwoofer sind in drei verschiedenen Treiber-Größen verfügbar: 30,5, 25,4 und 20,3 cm (12, 10 und 8 Inch). Ein breites Spektrum an LFE-, Line- & Speaker-Level-Eingängen, Phase Selection und 3 DSP-gesteuerten EQ-Einstellungen sorgt dafür, dass sich Kube problemlos in jedes Raumkonzept einfügt. Man kann bzw. soll den Subwoofer aufstellen wo er am besten passt und zusätzlich mit beliebigem Hauptlautsprecher kombinieren – in Summe soll ein mehr als überzeugendes Ergebnis kreiert werden.

 

Weitere Keyfacts der Kube Subwoofer

  • Überragender 56bit 50 MIPS DSP-Vorverstärker
  • iBX Intelligent Bass Extension: Der DSP analysiert das Eingangssignal und wendet KEFs iBX an, wodurch der Subwoofer lauter, als ohne iBX gestellt werden kann, denn er bleibt bei jeder Hörlautstärke dynamisch
  • Ausgefeilte, urheberrechtlich geschützte DSP-Programmierung, entwickelt von KEFs Engineering-Team in Großbritannien
  • KEFs intelligente smartConnect-Eingänge erkennen automatisch Mono- oder Stereo-Signale und passen die Subwoofer-Lautstärke entsprechend an
  • Die geschlossene Bauweise sorgt für besondere Klangtreue und feinste musikalische Details und ermöglicht gleichzeitig den Einbau des Kube Subwoofers in einen Schrank
  • Vorkonfigurierte Presets für freistehend, Wandmontage/Schrank oder Aufstellung in einer Ecke, der Kube klingt also immer perfekt, ganz egal wo er steht
  • 300 Watt Class D-Verstärker mit DSP-Vorverstärker/EQ
  • Verfügbar als Modell Kube12b, Kube10b und Kube8b mit entsprechenden 30,5, 25,4 und 20,3 cm (12-Inch, 10-Inch und 8-Inch) Treibern

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Amazon Prime Day - HiFi-Deals

      Amazon Prime Day - HiFi-DealsAm heutigen "Amazon Prime Day" sind auch einige HiFi-Deals auszumachen. Wir haben bereits damit begonnen eine Übersicht zu erstellen und werden diese im Laufe des Tages für euch ergänzen....

    • JBL Tuner - DAB+, UKW und Bluetooth

      JBL Tuner - DAB+, UKW und BluetoothDer neue kompakte und mobile Lautsprecher aus dem Hause JBL, soll mit vielen Möglichkeiten punkten können. DAB+-Radio, UKW-Radio und Bluetooth sind der Grund warum JBL ihren neuen...

    • Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NC

      Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NCDas im Jahr 2009 gegründete Unternehmen aus Dänemark kündige den Track+ Kopfhörer erstmalig auf der diesjährigen CES in Las Vegas an und nun ist der Libratone TRACK⁺ Kopfhörer auf dem...

    • NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestellt

      NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestelltNAD stellt mit dem NAD VISO HP70 ihren neuen Kopfhörer vor, der die Musik mit Hilfe von Bluetooth und der aptX HD-Technologie in CD-Qualität wiedergeben kann. Dabei spielt das keine Rolle, wo...

    • McIntosh MC462 vorgestellt

      McIntosh MC462 vorgestelltDas US-amerikanische Unternehmen McIntosh Laboratory Inc. löst ihr aktuelles Kraftpaket MC452 mit dem neu vorgestellten MC462 ab. Der 2-Channel Solid State Amplifier besitzt zweimal 450...

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: Teufel Real Blue & Real Blue NC

      Test: Teufel Real Blue & Real Blue NCWer viel beruflich unterwegs ist und dabei ungestört Arbeiten oder sich seiner Musiksammlung hingeben möchte, der muss die Entwicklung von Noise Cancelling als waren Segen empfunden haben....

    • Test: ELAC Discovery Z3

      Test: ELAC Discovery Z3Kompakte Lautsprecher mit schnurloser Konnektivität sind mittlerweile von fast jedem etablierten Lautsprecherhersteller zu bekommen. Da möchte die Kieler Traditionsschmiede ELAC auch keine...

    • Test: beyerdynamic Aventho Wireless

      Test: beyerdynamic Aventho WirelessErst im April dieses Jahres stellte der deutsche Hersteller beyerdynamic den Aventho wired vor, der die kabelgebundene Variante des Aventho wireless darstellt. Letztgenannter wurde schon...

Benutzerprofil