News

Vifa Reykjavik - der edle Mobile-Speaker

logo vifaDer Vifa Reykjavik wurde im Rahmen der IFA 2017 vorgestellt und will auf Grund einer besonderen Kunstruktion mit einem 360-Grand-Klangverhalten punkten. Aber nicht nur klanglich, sondern auch optisch will der kleine Lautsprecher was hermachen. Der mit einem Stoffüberzug versehene Lautsprecher hebt sich deutlich vom hippen Trend vieler anderer Hersteller ab.

 

vifa reykjavik sandstone 01

Sehr stilsicher im Auftreten hat man sich beim Design einen Kieselstein als Vorlage genommen – was man dem fertigen Produkt deutlich ansieht. So unscheinbar der Lautsprecher scheint, genauso kraftvoll soll er laut Herstelleraussage auch sein. Erhältlich ist der „Reykjavik“ in zwei verschiedenen Varianten. Einmal im „Sandstone Grey“ mit Stoffbezug und einmal im massiv anmutendem Aluminium-Chassis mit eloxiertem Farbfinish (Schwarz). Man selbst will damit eine Hommage an Island schaffen.

vifa reykjavik black 01 vifa reykjavik grey 01

Leistungsmäßig betrachtet sind zwei 19mm Treiber mit Neodym-Magnet verbaut. Hinzu kommt auch ein 70mm Tieftöner, den man jetzt nicht direkt in dem kleinen Gehäuse vermuten würde. Als Akku dient ein Lithium-Ionen Akku, deren Kapazität man aber nicht angibt. Der ganze Lautsprecher wiegt 600 Grann und hat zudem auch Bluetooth an Bord und kann auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Das Frequenzspektrum will man von 62 Hz – 20 kHz abdecken.

vifa reykjavik black 02 vifa reykjavik grey 02

Der vifa Reykjavik ist in ausgewählten Handelsläden als auch im Online-Shop des Herstellers für 199,- EUR erhältlich. Preisliche Unterschiede bei der Farbwahl gibt es nicht.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL GO 2

      Test: JBL GO 2Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrere tragbare Lautsprecher getestet, welche aber fast alle einen Nachteil boten, wollte man diese für einen schnellen Trip zum Badesee oder...

    • Test: Nubert nuBox 483

      Test: Nubert nuBox 483Bei den letzten Testberichten mit Probanden aus dem schwäbischen Gmünd handelte es sich hauptsächlich um aktive Lautsprecher. Heute möchte wir uns mal einen passiven Vertreter aus dem...

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: Teufel Real Blue & Real Blue NC

      Test: Teufel Real Blue & Real Blue NCWer viel beruflich unterwegs ist und dabei ungestört Arbeiten oder sich seiner Musiksammlung hingeben möchte, der muss die Entwicklung von Noise Cancelling als waren Segen empfunden haben....

Benutzerprofil