News

Marantz SR5013 und SR6013 vorgestellt

logo marantzMarantz stellt mit dem SR5013 und SR6013 zwei neue Netzwerk-AV-Receiver vor. Beide Modelle bieten modernste Audio- und Video-Technologien wie die 3D-Soundformate Dolby Atmos, DTS:X und DTS Virtual:X sowie die vollständige Unterstützung von Ultra-HD/4K, HDR, Dolby Vision und Hybrid Log Gamma (HLG). Zur Musikwiedergabe stehen Online-Streaming, Bluetooth und der neue Apple AirPlay 2 Standard zur Verfügung, aber auch das firmeneigene HEOS Multiroom-System ist mit dabei. 

 

 

SR6013 11.2-Kanal-Surround-Sound AV-Receiver

 

Der neue Marantz SR6013 kann mit hoch aufgelösten Audio-Dateien bis zu DSD 5,6 MHz umgehen und bietet zusätzlich das Streamen von aktuellen Diensten. Er verfügt über neun 185 Watt-Kanäle und zwei Subwoofer-Ausgänge und kann bei Bedarf bis zu einer 11.2-Kanalwiedergabe erweitert werden. Die acht HDMI-Eingänge, einer davon befindet sich auf der Frontplatte, und drei Ausgängen kann der SR6013 aktuelle und zukünftige 4K-Videoformate mit 4K/60 Hz, 4:4:4-Farbauflösung, HDR, BT.2020 und Hybrid Log Gamma verarbeiten. Der SR6013 ist auch kompatibel mit Dolby Vision, kann aber auch ältere Videoformate auf 1080p und 4K Ultra-HD (60 Hz) hochskalieren. 

Marantz SR6013 02

Das SR6013 Modell bietet Audyssey MultEQ XT32 mit Autokalibrierung, Audyssey Dynamic Volume, LFC, Sub EQ HT und Dynamic EQ sowie einen integrierten Setup-Assistenten und eine weiterentwickelte grafische Benutzeroberfläche. Zusätzlich ist eine Konfiguration mithilfe einer Webschnittstelle über ein Netzwerk möglich. Der SR6013 kann sowohl hoch aufgelöste Musik von Netzwerk- oder USB-Speichermedien wiedergeben, aber auch auf Streamingdienste wie u.a. Spotify Connect, Amazon Music, Deezer und Tidal oder Internetradio zugreifen. Für das kabellose Musikstreaming ist Bluetooth und Apple AirPlay 2 integriert. Ebenso lassen sich kabellos andere HEOS Komponenten (u.a. Lautsprecher, Soundbars und Subwoofer) integrieren.  

Marantz SR6013 01

Damit die Klangwiedergabe auch dem Anspruch von Marantz gerecht wird, hat der SR6013 eine für die einzelnen Kanäle vollkommen diskret aufgebaute Verstärkerkonfiguration mit der exklusiven Current Feedback Stromrückkopplungsschaltung sowie die Verstärkermodul-Technologie HDAM (Hyper Dynamic Amplifier Module) spendiert bekommen. Ein Vierkern-Prozessor von Cirrus verarbeitet die digitalen Signale und der AK4458 32 Bit-Wandler ist für die separate Digital-Analog-Umwandlung zuständig ist. Der SR6013 verfügt über eine Reihe analoger Audioeingänge und digitaler Eingänge und für den Schallplattenliebhaber ist auch an eine MM-Phonoschnittstelle gedacht worden. 

 

 

SR5013 7.2-Kanal-Surround-Sound AV-Receiver

Muss es keine aufwendige 9.2- oder 11.2 Installation sein, bietet der SR5013 eine einfachere Konfiguration mit seinem 7.2-Kanal-Konzept. Formate wie Dolby Atmos und DTS:X werden dennoch unterstützt und mit seinen sieben diskreten 180 Watt-Verstärkermodulen mit Leistung versorgt. So sind Dolby Atmos-Konfigurationen von bis zu 5.1.2 oder auch die DTS:X-Konfigurationen 2.1.2, 3.1.2 und 4.1.2 möglich. Wie der SR6013 verfügt auch der SR5013 über acht HDMI-Eingänge mit 4K-Videounterstützung und bietet auch ein  Upscaling auf 4K Ultra HD (30/25/24 Hz) für ältere Videoquellen.

Marantz SR5013 01

Der SR5013 kann auch Musikstreaming und verarbeitet Dateien bis zu 192 kHz/24 Bit und DSD 5,6 MHz, entweder über die Netzwerkverbindung oder USB, und kann auch auf Dienste wie u.a. Spotify Connect, Amazon Music, Deezer und Tidal oder Internetradio zugreifen. Natürlich ist auch die firmeneigene HEOS Plattform auch beim kleineren Modell mit von der Partie. Für die kabellose Zuspielung bietet der SR5013 sowohl Bluetooth- als auch die aktuelle Apple AirPlay 2-Schnittstelle.

Marantz SR5013 02

Für die Raumeinmessung stehen dem SR5013 das Audyssey MultEQ XT zur Seite, ein ebenso hochwertiges Einmesssystem und für im Signalweg kommt die schon angesprochene Marantz HDAM Technolgie zum Einsatz. Zusätzlich sitzt auch eine audiophile 32 Bit-Digital-Analog-Wandlung für sämtliche Kanäle im Gehäuse und neben einer breiten Palette an digitalen und analogen Eingängen, befindet sich der mittlerweile wieder so wichtige MM-Phonoeingang.

 

Verfügbarkeit und Preis

Die beiden AV-Receiver sind ab August 2018 in Schwarz und Silber-Gold bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich, der UVP beträgt für den SR5013 899,- Euro und für den SR6013 muss man 1.399,- Euro auf den Tisch legen. 

Quelle:Pressemitteilung 

 

Anmelden

Aktuelle News

    • TCL Living-TV-Serie zeigt sich künstlerisch

      TCL Living-TV-Serie zeigt sich künstlerischNeben dem TCL X8S mit einem 8K QLED Panel hat der chinesische Hersteller auf der vergangenen IFA 2018 noch eine sogenannte „Living Window“ Modellreihe präsentiert, welche absehbarer Zeit...

    • Neuer Trailer zu GLASS veröffentlicht

      Neuer Trailer zu GLASS veröffentlichtM. Night Shyamalans Figuren aus den Filmen „Unbreakable – Unzerbrechlich“ und „Split“ treffen in ihrer Fortsetzung endlich aufeinander. So hat es Psychiaterin Dr. Ellie Staple,...

    • Jess Glynne zweites Album “Always In Between”

      Jess Glynne zweites Album “Always In Between” Ende dieser Woche veröffentlicht Jess Glynne mit “Always In Between” ihr zweites Album und liefert damit den mit Hochspannung erwarteten Nachfolger ihres fulminanten 2015er Debütalbums...

    • Onkyo mit eARC und Amazon Music Update

      Onkyo mit eARC und Amazon Music UpdateOnkyo kündigt heute die Verfügbarkeit neuer Firmware-Updates an. Neben der Integration von Amazon Music in viele Komponenten, integriert der Hersteller auch eARC in 9.2-Kanal-AV-Receiver von Onkyo und...

    • Dynavox Cube i3 - kleiner Audioplayer

      Dynavox Cube i3 - kleiner Audioplayer Die Marke Dynavox würde mit dem Leitsatz gegründet "Gutes HiFi günstig anzubieten" und das verfolgt die Marke Dynavox seit nunmehr über 20 Jahren. Das möchte man jetzt auch mit dem neuen...

Aktuelle Testberichte

    • Test: DALI Oberon 7 Standlautsprecher

      Test: DALI Oberon 7 StandlautsprecherWer dieses Jahr aufmerksam unsere Berichterstattung verfolgt hat oder vielleicht selbst auf der IFA 2018 in Berlin sich umschauen konnte, dem ist am Stand von DALI sicherlich die neue...

    • Test: Denon AH-D5200

      Test: Denon AH-D5200 Wir hatten im April dieses Jahrs über ihn berichtet und jetzt konnten wir uns einen eigenen Eindruck verschaffen. Die Rede ist vom AH-D5200 Kopfhörer aus dem Hause Denon. Mit Zebra-Holz...

    • Test: Polk MagniFi Mini Soundbar-System

      Test: Polk MagniFi Mini Soundbar-SystemNachdem wir mittlerweile einige Vertreter von Soundbars bzw. Sounddecks in unseren Redaktionsräumen begrüßen durften, gehört das Modell welches wir euch heute vorstellen möchten, zusammen...

    • Test: ELAC Vela FS 407

      Test: ELAC Vela FS 407Auf der High-End diesen Jahres vorgestellt und schon bei uns in den Redaktionsräumen. Die Rede ist von der nagelneuen ELAC Vela-Serie. Wir schauen uns heute aus dieser Serie den...

    • Kurzvorstellung: LAB12 gordian Stromfilter

      Kurzvorstellung: LAB12 gordian StromfilterWer seine heimische HiFi-Anlage mit dem letzten Quäntchen Audio-Performance ausstatten möchte, sollte beim grundlegenden schon anfangen, nämlich dem Strom. Viele Hersteller versprechen...

Benutzerprofil