Filme

Filmrezension: Memory

Massive Talent Szenenbilder 03Alex Lewis ist Auftragskiller – ein ziemlich guter und vor allem gründlicher. Er operiert aus Mexiko heraus und wird stets von einer Davana Sealman beauftragt. Nach seinem letzten Job merkt er allerdings, dass er nicht mehr...

  

 

Alex Lewis ist Auftragskiller – ein ziemlich guter und vor allem gründlicher. Er operiert aus Mexiko heraus und wird stets von einer Davana Sealman beauftragt. Nach seinem letzten Job merkt er allerdings, dass er nicht mehr immer auf all seine Routinen vertrauen kann. Er vermutet, dass langsam das in der Familie nicht unbekannte Alzheimer zuschlägt, an dem sein Bruder schon länger erkrankt ist. Natürlich lässt er das niemanden wissen und so führt ihn sein nächster Auftrag nach El Paso. Dort soll er einen Mann namens Ellis Van Camp töten. Zur gleichen Zeit macht sich FBI-Agent Serra undercover auf den Weg, um einem Sexhändler das Handwerk zu legen, der die eigene Tochter Beatriz an Männer verkauft.

M_11494_RCScot Williams stars as “Ellis Van Camp” and Liam Neeson as “Alex Lewis” in director Martin Campbell’s MEMORY, an Open Road Films / Briarcliff Entertainment release.  Credit: Rico Torres | Open Road Films / Briarcliff Entertainment

Alex erledigt derweil seinen Job und entdeckt auf einem sichergestellten USB-Stick, dass Davanas Sohn ein junges Mädchen sexuell missbraucht hat. Das Mädchen ist Beatriz und Alex‘ erhält nun den konsequenten Auftrag von Davana, das Mädchen zu töten … Schon zum Release von The Protégé gab’s eine kleine Abhandlung über die sehr wechselhafte Karriere von Regisseur Martin Campbell, der zwar mit zwei Bond-Filmen in seiner Vita aufwarten kann, davon ab aber nur wenig Zählbares und ein paar veritable Gurken aufzuweisen hat. Auch Protégé bildete da kaum eine Ausnahme, da er weitgehend belanglos vor sich hin plätscherte und viel zu kompliziert erzählt war.

M_10611_RCLiam Neeson stars as “Alex Lewis” in director Martin Campbell’s MEMORY, an Open Road Films / Briarcliff Entertainment release.  Credit: Rico Torres | Open Road Films / Briarcliff Entertainment

Dennoch bleibt Campbell dem Actionthriller treu, nimmt sich nun aber ein bewährtes Skript. Denn die Story, die Memory – Sein letzter Auftrag zugrunde liegt, wurde 2003 bereits einmal verfilmt. Und zwar im belgischen Thriller De zaak Alzheimer, der wiederum auf dem Bestseller des 2015 verstorbenen belgischen Autoren Jef Geeraerts basiert. Campbell verlagert das Geschehen allerdings rund um die mexikanische Grenze (was allerdings durch Bulgarien gedoubelt wurde. Die Vorabkritiken nach der Kinoauswertung waren weitgehend vernichtend, was sich am Ende auch im Gesamteinspiel niederschlug. Gerade mal 13 Mio. Dollar stehen 30 Mio. Dollar Budget gegenüber – ein ziemlicher Flop also. Und das reiht sich am Ende ein in die stetig schwächer performenden Filme, in denen Liam Neeson immer wieder den alternden Actionhelden gibt – zuletzt vorzugsweise als einsamer Wolf.

M_20930_RGuy Pearce stars as “Vincent Serra” in director Martin Campbell’s MEMORY, an Open Road Films / Briarcliff Entertainment release.  Credit: Rico Torres | Open Road Films / Briarcliff Entertainment

Dabei beginnt es inszenatorisch smart und ziemlich cool. Wenn sowohl Auftragskiller als auch dessen Opfer zu gleicher Zeit in die Tiefgarage des Hospitals fahren, ist das elegant in Szene gesetzt. Und es ist ja nicht so, dass Liam Neeson nicht nach wie vor ein charismatischer Kerl wäre, der eine solche Rolle nicht überzeugend ausfüllen könnte – im Gegenteil. Neeson ist stets präsent und lässt keinen Zweifel an der moralischen Integrität des Killers aufkommen – selbstredend eingedenk der Tatsache, dass er ein Killer ist. Auch die Nebenrollen sind stark besetzt und Guy Pearce als FBI-Agent Serra war zuletzt weit weniger überzeugend als hier. Die versammelten Rollen mögen nicht sonderlich tiefgründig sein, aber alle Figuren sind charismatisch und mit hohem Wiedererkennungswert besetzt. Selbst Serras Kollegen Linda und Hugo bekommen ihre Momente und sind keineswegs bloße und blasse Schießbudenfiguren.

M_18991_RTaj Atwal stars as “Linda Amistead”, Harold Torres as “Hugo Marquez” and Guy Pearce as “Vincent Serra” in director Martin Campbell’s MEMORY, an Open Road Films / Briarcliff Entertainment release.  Credit: Rico Torres | Open Road Films / Briarcliff Entertainment

Wenn Serra gegen Ende noch eine Aussprache mit Alex hat, bekommt Memory – Sein letzter Auftrag sogar noch mal eine emotionale Tiefe – Neeson und Pearce sind wirklich gut in dieser Szene. Was dem Film letztlich ein bisschen fehlt, ist Tempo. Knappe zwei Stunden sind für die wahrlich nicht allzu komplizierte Geschichte doch ein bisschen viel. Und auch wenn Campbell elegant inszeniert, ist es doch ein bisschen angestaubt, heute solche Filme zu drehen.

M_10859_RCLiam Neeson stars as “Alex Lewis” in director Martin Campbell’s MEMORY, an Open Road Films / Briarcliff Entertainment release.  Credit: Rico Torres | Open Road Films / Briarcliff Entertainment

Was ebenso noch viel wirksamer hätte ins Drehbuch geschrieben werden können, sind die Aspekte der politischen Verwicklungen und des Vertuschens von kriminellen Machenschaften unter den einflussreichen Bürgern der Gegend. Wenn bis in die oberen Polizeietagen geschmiert wird und der Staatsanwalt die Hosen ebenfalls gestrichen voll hat, hätte man hier vielleicht noch etwas mehr substanzielle Kritik üben können.

memory bd 2d steelbook

Substanzielle Kritik darf man dann auch am fragwürdigen Ende von Memory üben. Einer absolut typischen Veränderung amerikanischer Natur gegenüber Originalfilmen aus Europa. Wer den belgischen Film kennt, der kann sich relativ bald ausmalen, dass die US-Neuinterpretation einen anderen Weg gehen wird. Und den muss man aus prinzipiellen Gründen wirklich nicht mitgehen. Und wer den belgischen Film kennt, der weiß auch, dass das Thema Alzheimer dort prominenter integriert wird. In Memory beginnt es zwar sehr geschickt, wird zwischendurch aber völlig außer Acht gelassen, um im Finale plötzlich sehr stark und ziemlich gewollt aufzutreten. Hier war das Drehbuch einfach nicht sorgfältig genug.

 

Fazit

Memory – Sein letzter Auftrag ist ein etwas konservativ-altbackener Thriller, der trotz fehlenden Tempos immerhin elegant inszeniert und souverän gespielt ist. Auch die Charakterisierung der Figuren funktioniert und grundsätzlich kann man sich Campbells Film ganz gut anschauen. Das fragwürdige Ende dürfte die Filmfans allerdings spalten.

 

 

Filminfos und Inhalt: Memory

  • Anbieter: Splendid Film
  • Land/Jahr: USA 2022
  • Regie: Martin Campbell
  • Darsteller: Liam Neeson, Guy Pearce, Taj Atwal, Harold Torres, Ray Fearon, Monica Bellucci, Ray Stevenson
  • Tonformate BD/UHD: dts-HD-Master 5.1: de, en
  • Untertitel: de, en
  • Bildformat: 2,39:1

 

Autor: Timo Wolters - (Copyright Szenenfotos: © Splendid Film. All Rights Reserved.)

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im Surround

      Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im SurroundMit der Pulse Soundbar+ schauen wir uns heute die Neuauflage der Soundbar aus dem Hause Bluesound näher an und gehen neben den technischen Neuerungen, auch auf die jetzt integrierte...

    • Test: Nubert nuGo! One

      Test: Nubert nuGo! OneDer Nubert nuGo! One ist der erste portable Bluetooth Lautsprecher vom besagten Unternehmen. Jener wurde bereits vor einigen Monaten angekündigt und gelangt nun final in den Verkauf bzw....

    • Test: Teufel Real Blue TWS 2

      Test: Teufel Real Blue TWS 2Mit den Teufel Real Blue TWS 2 stellen die Berliner neue In-Ear-Kopfhörer vor, die im nachfolgenden Artikel einmal genauer auf die Probe gestellt werden sollen. Mit aktivem...

    • Test: ELAC Debut Connex DCB41

      Test: ELAC Debut Connex DCB41 Mit den ELAC Debut Connex DCB41 stellen die Kieler ein komplett neues Modell aus ihrem Lineup vor. Das kompakte Aktiv-Lautsprecherset soll eine All-in-One Lösung abbilden können und ist dafür...

    • Test: Argon Audio TT-4

      Test: Argon Audio TT-4 Mit dem Argon Audio TT-4 steht ein Plattenspieler der besagten Firma auf dem Prüfstand, welcher erst vor kurzem auch neu vorgestellt wurde. Dieser bietet ein massives Chassis mit...