Test: beyerdynamic DT 990 Pro

beyerdynamic DT 990 Pro NewsZwar hat der beyerdynamic DT 990 Pro schon ein paar Jahre auf den Buckel, aber der Bestseller aus der deutschen Manufaktur ist gefragter denn je und für uns somit Grund genug, diesen offenen Kopfhörer einmal genauer anzuschauen, um zu verstehen wie diese Beliebtheit zustande kommt. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

beyerdynamic DT 990 Pro 01k 

Mit einem aktuellen Preis von um die 120,- Euro, ist der DT 990 Pro im Vergleich zu manch anderem Kopfhörer eher Leichtgewicht, was die Belastung des Portemonnaies betrifft. Trotzdem soll dieser Over-Ear-Kopfhörer durch seine offene Bauweise ein Ausrufezeichen bei der Klangqualität setzen, denn es fallen vom Hersteller Attribute wie Bass- und höhenstark, analytisch und räumlich in der Artikelbeschreibung. Bevor wir uns aber dem Kopfhörer optisch wie auch klanglich nähern, erstmal eine kurze Übersicht über die technischen Fähigkeiten des DT 990 Pro.

 

beyerdynamic DT 990 Pro  - Technische Details
 Bezeichnung  beyerdynamic DT 990 Pro
 Preis   ~ 119,- EUR Stückpreis 
 Hersteller-Homepage  www.beyerdynamic.de
 Gewicht  250 Gramm Stück
 Daten
 Design  offen Over-Ear
 Impendanz  250 Ohm
 Frequenzbereich  5 Hz - 35.000 Hz 
 Wirkungsgrad   96 dB 

 

Detailansicht

Viel muss man beim Lieferumfang nicht erwarten, neben einen 6,3mm Adapter liegt dem DT 990 Pro ein einfacher Transportbeutel bei, passt aber zum Preisgefüge. Der Kopfhörer selbst ist größtenteils aus Kunststoff gefertigt, die Hörmuscheln und die Aufnahmeteile sind aus diesem Material. Für die nötige Langlebigkeit sorgen Metallbügel an den Hörmuscheln und eine robuste Federstahl-Bügelkonstruktion für das Kopfband.

beyerdynamic DT 990 Pro 02k beyerdynamic DT 990 Pro 04k

Sicherlich ist der DT 990 Pro kein Dressman unter den Kopfhörern, aber er wirkt sehr robust und solide in seiner Verarbeitungsqualität. Neben dem Kunstleder-Kopfpolster, welches sehr angenehm auf dem Kopf sitzt, setzt der Hersteller für die Ohrauflage großzügig dimensionierte Velourpolster ein. Diese sind in einem silbergrauen Farbton optisch etwas abgesetzt und erzeugen einen schönen Kontrast zum sonst schwarz gehaltenen Korpus des Hörers. Durch die fast einheitliche Farbgebung ist der Kopfhörer optisch eher unaufgeregt und trotz des großen Logos auf der Hörmuschel, sehr dezent gestaltet. Unglaublich praktisch sind die auswechselbaren Ohrpolster und das abnehmbare Kunstleder-Kopfband. Somit kann der DT 990 Pro zum langjährigen Begleiter avancieren, da die Verschleißteile erneuert werden können.

beyerdynamic DT 990 Pro 03k

Der Kopfhörer kommt in einer offenen Bauweise daher und mit seinen 250 Ohm wird er in Kombination mit normalen Smartphones oder mobilen Playern ohne separaten Kopfhörerverstärkern, mit großer Wahrscheinlichkeit nur sehr leise funktionieren. Der DT 990 Pro benötigt definitiv richtig „Saft“ um performen zu können, unser mobiler Referenzplayer NW-ZX2 von Sony tat sich da eher schwer und war kein passender Spielpartner. Beim Treiber setzt beyerdynamic auf einen dynamischen Schallwandler der einen Frequenzbereich von 5-35.000 Hertz abdecken soll und einen Schalldruckpegel von 96dB bietet.

beyerdynamic DT 990 Pro 07k beyerdynamic DT 990 Pro 08k

Für die Kommunikation steht dem Nutzer ein fest installiertes drei Meter langes Spiralkabel zur Verfügung, welches mit einem 3,5mm vergoldeten Stereo-Klinkenstecker daherkommt. Aber auch ein Adapter für 6,35mm liegt den Kopfhörern im Paket bei. Warum man sich für ein fest installiertes Kabel entschieden hat, erschließt sich nicht ganz. Andere Verschließteile lassen sich schließlich auch einfach wechseln und der ungeliebte Kabelbruch ist oft das Todesurteil für einen Kopfhörer. Aber das Kabel macht einen sehr robusten und flexiblen Eindruck, von daher gehen wir von einer langen Halbwertzeit jetzt einfach mal aus.

beyerdynamic DT 990 Pro 05k beyerdynamic DT 990 Pro 06k

Beim Tragekomfort punktet der DT 990 Pro auf unseren Ohren. Das liegt hauptsächlich an dem sehr weichen Ohrpolstern mit dem Velourüberzug und der stimmige Anspressdruck den der Kopfhörer erzeugt. Dazu kommt das angenehm aufliegende Kopfband, welches in seiner Verstellung auch große Kopfformen spielend aufnimmt. Diese Mischung aus guten Materialen mit der richtigen Portion Tragekomfort, lässt einem schnell mit dem Kopfhörer warm werden und lange Musiksession stellen überhaupt kein Problem dar.

beyerdynamic DT 990 Pro 09k beyerdynamic DT 990 Pro 10k

Qualität, Haptik und die Wahl der Materialen machen den DT 990 Pro auf der praktischen Seite zu einem würdenvollen Musikgefährten, der auch seinen Besitzer länger begleiten wird, solange er akustisch natürlich überzeugen kann. Ob das Klangbild den optisch soliden Eindruck abrunden kann, davon überzeugen wir uns auf der nächsten Seite. 


 

Klangcheck

Für den beyerdynamic DT 990 Pro kam unsere Onkyo P-3000R Vorstufe mit dem dedizierten Kopfhörerverstärker zum Einsatz und wurde vom ELAC Discovery Music Server mit Musikdaten gefüttert.

Für einen genüsslichen und ruhigen Einstieg wählten wir Diana Krall mit Desperado und wurden mit einer wunderbaren Präsentation belohnt. Klavierklängen umgeben den Einstieg und durch die offene Bauweise klingt dieses Instrument auch sehr luftig und klar in seiner Abbildung. Als dann die rauchige Stimmte der Sängerin dazu kommt, ergibt sich ein harmonisches und in den einzelnen Facetten präzises Klangbild. Angenehm harmonisch liefern die Kopfhörer ab ohne dabei in die analytische Ecke abzurutschen. Ein paar Emotionen waren dem DT 990 Pro auch zu entlocken, wenn auch in dezenter Manier. Er gehört eher zu den natürlichen Verfechtern, ohne großen Spielraum zur Eigeninterpretation. Etwas mehr Präsenz im Mitteltonbereich hätten wir uns an einigen Stellen schon gewünscht, aber trotzdem ein stimmiger Einstieg mit dem beyerdynamic Kopfhörer.

beyerdynamic DT 990 Pro 11k

Für ein wenig mehr Dynamik sorgt jetzt Volbeat mit Guitar Gangsters & Cadillac Blood. Eines unserer Lieblingsstücke wenn es um Kraft, Headbangen und guten Gitarrensounds geht. Micheal Poulsen, Frontmann der Band, gehört in dem Genre sicherlich zu den begnadetsten Sängern und das versteht auch der Kopfhörer richtig zu interpretieren. Neben den klaren Konturen in der instrumentalen Wiedergabe, bekommt die meiste Aufmerksamkeit die stimmliche Gewalt des Sängers zugesprochen. Nicht zu dominant, sondern sehr gut platziert im Geschehen und wird von kraftvollen Bässen und klar authentischen Gitarren passend begleitet. Der Bassbereich drängt sich auch nicht so in den Vordergrund, sondern bietet einen wunderbaren Konsens mit der Stimme. Wer Rockmusik liebt, dürfte auch mit dem DT 990 Pro warm werden. Empfindliche Hörer könnten sich an das ab und zu leicht hörbare „zischeln“ bzw. den „scharfen“ Hochton stören, aber das ist eine Frage des persönlichen Hörempfinden.

beyerdynamic DT 990 Pro 12k

Mit Scann-Tec und Ne Viden wird nochmal der Bassbereich und die Effekt- bzw. Raumdarstellung etwas mehr durchleuchtet. Aber auch hier überzeugt der Einstiegskopfhörer in gekonnter Manier und liefert satte, druckvolle Bässe. Sicherlich nicht so abgrundtief, als wenn man einen geschlossenen Kopfhörer auf den Ohren hat, aber das genau ist eigentlich das angenehme der offenen Konstruktion. Der Tiefton ist sehr prägnant und mit einer sehr klaren Kontur versehen, sitzt sehr straff und plastisch im Geschehen ohne wirklich anstrengend zu werden. Dazu kommt die gut akzentuierte räumliche Abbildung der „Effekte“ des Tracks, die nicht am Schallwandler kleben, sondern ein wenig Freiraum in der Abbildung erschaffen. So mündet die gesamte Wiedergabe in einer guten Qualität, was Räumlichkeit, Dynamik und Präzision betrifft und hat uns erstklassig unterhalten. Kommen wir zum abschließenden Fazit.


 

Fazit

Nach nun ein paar Tagen des täglichen Umgangs mit dem Kopfhörer, ist der Beweis seitens beyerdynamic erbracht, der Kopfhörer klingt so solide wie er auch optisch rüberkommt. Durch seine offene Bauweise entsteht eine grundsätzlich gute Räumlichkeit in den einzelnen Musikstücken, die der Kopfhörer gekonnt in den Gehörgang des Hörers projiziert. Auch beim Thema Dynamik, Tiefgang und Detailliertheit versteht der DT 990 Pro keinen Spaß bzw. Interpretationsspielraum und liefert immer wieder eine gekonnte Inszenierung des gewählten Musikstücks ab. Wer etwas sensibel auf ab und zu auftretende „scharfe“ Hochtonpassagen reagiert, sollte vorher den Kopfhörer probehören. Bei der akustischen Ausrichtung legt der DT 990 Pro viel Wert auf die unteren und oberen Frequenzen. Der Mitteltonbereich ist zwar auch gut ausgeprägt, lässt aber hier und da etwas Präsenz vermissen. Nicht störend, aber hörbar. Wir dürfen aber nicht vergessen in welchen Preissegment wir uns hier bewegen. Unter diesem Gesichtspunkt ist der DT 990 Pro nämlich ein Paradebeispiel dafür, dass gut klingende Kopfhörer nicht unbedingt Unmengen an Geld kosten müssen.

Dazu zählt auch die solide Verarbeitungsqualität, die gut gewählten Materialen sowie die vermittelnde Robustheit des Produkts. Das einzelne Verschleißteile jederzeit erneuert werden können ist sehr löblich und praktisch, warum gerade das Anschlusskabel nicht darunter fällt, ist dagegen schwer zu verstehen. Dafür entschädigt der Tragekomfort, denn auch nach Stunden fällt der Kopfhörer nicht negativ in diesem Bereich auf.  

Bei einem Marktpreis von aktuell um die 120,- Euro macht man mit dem beyerdynamic DT 990 Pro überhaupt nichts verkehrt. Der Kopfhörer ist in allen Bereichen grundsolide unterwegs und solange sich die eigenen Mitbewohner mit der ungewollten Beschallung durch die offene Bauweise arrangieren können, kann man problemlos DT 990 Pro greifen. Kaufen kann man ihn u.a. direkt bei Amazon oder einschlägig bekannten Händlern.

 

 

beyerdynamic DT 990 Pro - Kopfhörer 
offene Klangkulisse mit solider Verarbeitung aus Heilbronn - 22.11.2018

 
   Kopfhoerer-Testberichte  Hersteller-Homepage  Bei Amazon kaufen  
         
   Pro  Contra    
  + solide Verarbeitung
+ stabile Konstruktion

+ Tragekomfort / Velourbezug
+ offenes Klangbild / Details / Bassfundament
+ austauschbare Verschleißteile...


- ... Anschlusskabel fest montiert
- minimal "scharfer" Hochtonbereich


beyerdynamic DT 990 Pro 02k  

 

beyerdynamic DT 990 Pro Award

 

 

Lesezeichen - weitere Testberichte

▪ Test: beyerdynamic Amiron wireless

▪ Test: Denon AH-D5200 Kopfhörer

▪ Test: Yamaha HPH-MT8 Kopfhörer

▪ Test: beyerdynamic Aventho Wireless

▪ Test: AKG N5005 IN-EAR-KOPFHÖRER

▪ Test: DALI EPICON 6

▪ Test: DALI EPICON 2

▪ Test: XTZ Divine Delta

▪ Test: TEUFEL Ultima 40 MK2 Standlautsprecher

▪ Test: KEF Q550 Standlautsprecher

▪ Test: KEF LS50 Wireless

▪ Test: ONKYO A-9150 Verstärker

▪ Test: Nubert nuPro A-100

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).
Gesendet: 25 Nov 2018 14:13 von AlexKL77 #2116
AlexKL77s Avatar
Schöner Test! Habe die auch schon ein Weilchen und bin immer noch hellauf begeistert.
Super zum zocken und Musik hören geeignet. Und das für den eigentlich geringen Preis.