Lautsprecher

Test: KEF Q550 Standlautsprecher

KEF Q550 newsKEF hat die Q-Serie mittlerweile seit 1991 im Portfolio und seitdem immer wieder mit aktuellen Modellen oder Aufwertungen auf dem neuesten Stand gehalten. Selbiges geschah mit der Vorstellung der überarbeiteten Q-Serie 2017 zur High End. Mit den aus dieser Serie stammenden Q550 und auch zugleich kleinsten Standlautsprecher aus der Produktreihe wollen wir unseren Überblick auf die aufpolierten Lautsprecher mit bekanntem Uni-Q-Treiber wagen. Das Ergebnis gibt es nachfolgend in gewohnter Manier zu lesen.

Erst letzten Monat hatten wir uns die KEF LS50 in der Wireless-Variante näher anschauen und bewerten. Gerade der kraftvolle Klang trotz geringer Baugröße verblüffte uns und zeigt wie effektiv die Uni-Q-Chassis arbeiten können. Umso gespannter waren wir auf die Q550 Standlautsprecher, sind es doch die ersten „ausgewachsenen“ Lautsprecher der britischen Manufaktur die den Weg in unsere Redaktionsräume gefunden hat.

KEF Q550 Aufmacher

Die Q550 stellen das kleinste Model in der Q-Serie dar, wenn es um die Standlautsprecher geht. Neben den erwähnten gibt es noch die Q750 und die Q950 Standlautsprecher. Im kompakten Bereich befinden sich die Q350 und Q150 Regallautsprecher, die neuerdings ergänzt werden vom Q50 Dolby-Atmos-Surround-Lautsprecher. Damit die Serie auch im Heimkinobereich die Berechtigung erhält, rundet der Q650c Center-Lautsprecher die Serie ab.

KEF Q Serie

Bei den Lautsprecherabdeckungen schlägt KEF einen anderen Weg als meisten Hersteller ein. So werden grundsätzlich keine Frontabdeckungen mitgeliefert, was auch den Stolz der britischen Manufaktur auf die äußerliche Erscheinung unterstreicht. Die Engländer können sich eben nicht vorstellen, dass man dieses Design hinter einer Abdeckung verstecken möchte. Erhältlich sind sie trotzdem, müssen aber wie schon gesagt separat geordert werden. Bevor wir uns den Lautsprechern genauer widmen, hier eine kurze Auflistung der technischen Eckdaten der KEF Q550 Standlautsprecher:

 

KEF Q550 Standlautsprecher - Technische Details
 Bezeichnung  KEF Q550
 Preis   499,00 EUR pro Stück
 Hersteller-Homepage  www.kef.com
 Maße  926 x 299 x 310mm (Höhe x Breite x Tiefe) inkl. Standfüße
 Gewicht  14,5 kg Stück
 Daten
 Design  Zweieinhalb-Wege
 Chassis  - 130 mm Aluminium Uni-Q
 - 25 mm vented Aluminium dome HF
 - 130 mm Aluminium LF
 - 2 x 130 mm Aluminium ABR
 Frequenzgang  58Hz - 28kHz
 Empfinglichkeit  87dB
 Impendanz  8 Ohm
 maximaler Schalldruck  110dB
 empfohlene Verstärkerleistung  15 - 130 Watt

 


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

    • Sendy Audio Peacock mit Quad-Former Technologie

      Ausgestattet mit einem magnetostatischen Treiber ist der Sendy Audio Peacock Kopfhörer ab sofort im Handel erhältlich. Nachdem der Hersteller schon mit dem AIVA für Furore gesorgt hat,...

    • Bang & Olufsen Beoplay EQ - In-Ear-Kopfhörer

      Die Beoplay EQ sind die ersten In-Ear-Kopfhörer mit adaptiven Active Noise Cancelling von Bang & Olufson. Sechs eingebaute Mikrofone sollen für eine hohe Sprachverständlichkeit und...

    • Violectric DHA V590² und DHA V380² - 2. Generation

      Violectric DHA V590² und DHA V380² - zwei neue Abhörkombinationen aus Kopfhörer-Amp, DA-Wandler und Vorverstärker. Die Wandler und Kopfhörer-Verstärker aus der Audio-Manufaktur am Bodensee sollen in...

    • Kenwood M-7000S und M-9000S - Micro HiFi-Systeme

      Mit den smarten HiFi-Systemen Kenwood M-7000s und M-9000s zeigt der Hersteller echte Allround-Talente für eine vielseitige Audio-Wiedergabe. Ob via WLAN Internetradio oder Podcasts direkt...

    • Sony HT-A9 - kabelloses Heimkinosystem

      Das Sony HT-A9 ist ein neues kabelloses, flexibles Heimkinosystem, welches mit der 360 Spatial Sound Mapping-Technologie ausgestattet ist. So soll es dem System möglich sein, einen...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1+

      Test: Cambridge Audio Melomania 1+Mit den Cambridge Audio Melomania 1+ erhielten wir die neu aufgelegte Version ihrer ersten In-Ears (Cambridge Audio Melomania 1) in die Redaktion. Neben einer jetzt möglichen...