Test: Ruark Audio MR1 Bluetooth Lautsprecher

Ruark Audio MR1 newsNachdem wir uns vor kurzem das Ruark Audio R5 HiFi-Musiksystem genauer angeschaut haben, wird es diesmal etwas kompakter. Mit den MR1 bietet Ruark Audio ein Duo aus aktiven Lautsprechern an, welche wir uns in diesem Review genauer widmen möchten. Viel Spaß beim Lesen.

 

 

Die seit 1985 bestehende britische Manufaktur Ruark Audio hat schon so einige Highlights in ihrer Firmengeschichte hervorgebracht. Swordsman, Talisman oder Solstice sollten den etwas älteren HiFi-Enthusiasten schon etwas sagen. Ganz so nostalgisch wird es heute nicht bei uns, wir konzentrieren uns auf die "Moderne" und wollen den kleinen Bluetooth Speaker-System MR1 auf den Zahn fühlen.

Ruark Audio MR1 0k
vollständiger Lieferumfang - MR1, Netzteil, Fernbedienung und zwei Meter Verbindungskabel

Dieses aktive Lautsprecherpaar bietet neben diversen Eingängen und Bluetooth, auch kompakte Abmaße und ist somit vielseitig einsetzbar. Bevor wir uns dem Lautsprecher Duo genauer widmen, eine kurze Übersicht der Fähigkeiten der MR1 Lautsprecher in Form einer Tabelle.

 

 

RUARK Audio MR1 - Technische Details

Bezeichnung

 RUARK Audio MR1 Bluetooth-Lautsprecher

Preis 

  ~ 449,- EUR Preis 

Hersteller-Homepage

 www.ruarkaudio.com

Maße

  130 x 170 x 135mm (Breite x Höhe x Tiefe) 

Gewicht

 3,5 kg Paar

 Daten

Sound-Design

  • 1x 75mm Mitteltieftöner
  • 1x 20mm Kalotte
  • 20 Watt CLASS A/B Verstärker

Konnektivität

  • 1x analoger Stereoeingang Klinke 3,5mm
  • 1x optischer Digitaleingang
  • SUB-OUT mit Cinch
  • 1x Bluetooth mit aptX

 

Detailansicht

Hat man die kompakten Lautsprecher von ihrer schicken Umverpackung befreit, kann man schon fast vermuten wo der Hersteller dieser Lautsprecher einen Sitz hat. Britisches Understatement, mit einer schicken Frontabdeckung, die dem R5 HiFi-Musiksystem ähnelt, ist der erste Eindruck der dominiert. Aber das soll gar nicht despektierlich gemeint sein, die leichten Rundungen in Verbindung mit dem matten Farbton und der stabilen Gehäusekonstruktion stehen dem MR1 ausgesprochen gut. Dank dieser „neutralen“ Gestaltung, die es im Übrigen auch deutlich rustikaler mit einem Walnuss-Furnier zu kaufen gibt, lässt sich diese Farbvariante sehr einfach in bestehende Wohnumgebungen integrieren.

Ruark Audio MR1 01k Ruark Audio MR1 02k

Unterscheiden "tun" sich beide Lautsprecher nur durch die aktive und passive Variante. Wie bei vielen aktiven Lautsprechersystemen, agiert auch in dem MR1-Set ein Lautsprecher als Master und beherbergt neben der gekonnt untergebrachten Steuerungseinheit an der Oberseite, auch das Verstärkermodul im Gehäuse und die nötigen Anschlussmöglichkeiten. Das erwähnte Drehrad in der Oberseite ermöglicht durch Drücken das Durchschalten der zur Verfügung stehenden Eingängen. Mittels Drehen kann man die Lautstärke verändern.

Ruark Audio MR1 03k

Ruark Audio MR1 04k Ruark Audio MR1 05k

Der Slave- bzw. passive Lautsprecher wird mittels dem hochwertigen, beiliegendem Klinkenkabels mit dem Master-Lautsprechers verbunden. Für die Kommunikation stehen dem Nutzer ein digitaler- (Toslink) und ein analoger Eingang (Klinke 3,5mm) zur Verfügung. Wer es lieber kabellos mag, nutzt einfach die integrierte Bluetooth-Schnittstelle, die mit dem aptX-Codec unterwegs ist. Praktisch ist auch der Sub Out, der bei Bedarf einen externen Subwoofer befeuern kann und den Tieftonbereich der MR1 ergänzt. Für den eigenen Bassbereich besitzen die MR1 Lautsprecher einen Bassreflex-Port auf der Unterseite des Gehäuses. Durch die vibrationshemmenden Gummifüße werden dem Port auch genügend Freiraum zwischen Stellfläche und Ausgang eingeräumt. So sollte sich der Bassbereich auch ansprechend entfalten können.

Ruark Audio MR1 06k

Ruark Audio MR1 07k Ruark Audio MR1 09k

Für die Steuerung liegt dem Bluetooth-Speaker-Set eine wertige, aber einfache Fernbedienung bei, die den Zugang zu allen Funktionen bietet. Wie schon beim R5 System können uns auch die MR1 optisch, wie auch in der Verarbeitung überzeugen. Der matte Lack besitzt ein gelungenes Finish, die Frontabdeckungen bilden einen frischen Kontrast und unterstreichen den wertigen Charakter der Lautsprecher. Mit den akustischen und praktischen Einschätzungen der Lautsprecher geht es auf den folgenden Seiten weiter.


 

Praxischeck

Die Inbetriebnahme ist bei den MR1 ein Kinderspiel. Den Master-Lautsprecher mit Strom versorgen, beide Lautsprecher mit Hilfe des beiliegenden Kabels verbinden und sich für einen Zuspieler bzw. Anschluss entscheiden. Mehr ist bei den Ruark Audio MR1 nicht nötig, da die Lautsprecher keine Netzwerk-Schnittstelle oder Multiroom-Fähigkeiten besitzen, müssen keine Installationsroutinen durchlaufen werden. Wie schon einleitend angedeutet, sind die MR1 aufgrund der Größe für viele Einsatzzwecke denkbar. Ob als kleine Anlage bspw. an einem Rega Planar 1 Plus, als TV-Unterstützung oder als akustische Lösung auf einem Schreibtisch, die kompakten Abmessungen machen das Set in vielen Bereichen denkbar.

Ruark Audio MR1 10k
Abdeckung ist zur besseren Veranschaulichung bei unserem Sample abnehmbar, aber normalerweise fest verklebt mit dem Lautsprecher

Leider fehlt den MR1 eine USB-Schnittstelle um direkt an einem PC, ohne Soundkarte zu funktionieren. Hierfür muss dann der digitale bzw. analoge Eingang herhalten. Freunde der "strippenlosen" Audio-Übertragung, nutzen die integrierte Bluetooth-Schnittstelle mit aptX-Codec für die Audioübertragung. 

Ruark Audio MR1 14k
einfache, aber wertige Fernbedienung

Für netzunabhängige Anwendungen kann das MR1 System mit dem Back Pack II Akkusatz bestückt werden. Der BackPack II verwandelt das MR1 Set in tragbare Geräte, die auch überall wo es keine Steckdose gibt eingesetzt werden. Außerdem schaltet der Master-Lautsprecher auf Mono um, soweit der Zweite nicht angeschlossen ist. 

 

 

Klangcheck

Für die klangliche Beurteilung nutzen wir einmal den Klinkeneingang und einen Rega Planar 1 Plus Plattenspieler, bzw. am digitalen Eingang wurde der ELAC Discovery Server betrieben. Dabei hörten wir uns durch den Großteil der Musikgeschichte. Zum Beispiel mit Frank Sinatra, Deep Purple, Eric Clapton, Michael Jackson oder Dr. Dre fühlten wir den MR1 gründlich auf den Zahn und waren positiv überrascht, wie präsent die kleinen Würfel klanglich auftreten. Ruark Audio setzt hierbei nicht nur auf einen Breitbandlautsprecher, sondern verwendet für den Hochtonbereich eine 20mm Textilkalotte mit Neodym Magnet ein - für den restlichen Frequenzbereich ist ein 75mm Tiefmitteltöner verantwortlich. Diese klangliche Abstimmung ist den Ingenieuren auch wirklich gut gelungen und dabei spielt es kaum eine Rolle welches Musikgenre man präferiert.

Ruark Audio MR1 12k
kompakte Größe und modernes Design

Feine Stimmen, Instrumente oder klangliche Effekte besitzen eine klare Zeichnung, beherbergen eine hörbare Struktur und auch stimmliche Ausprägungen einzelner Protagonisten werden deutlich herausgearbeitet. Auch die räumliche Wirkung bzw. die Erschaffung des Bühnenbildes gelingt den kompakten Lautsprechern recht gut, was man solch kleinen Vertretern nicht unbedingt zutraut. Beim Tieftonbereich muss man aufgrund des Volumens bei Dynamik und Kraftentfaltung sicherlich Abstriche machen, trotzdem erreichen die MR1 eine gewissen Ernsthaftigkeit in diesem Frequenzspektrum. Die Grundabstimmung wirkt gekonnt umgesetzt, beide Treiber agieren homogen miteinander und erschaffen eine wunderbare Klangbühne mit plastischen Details und einer soliden Kraftentfaltung.

Ruark Audio MR1 13k
erstklassige Kombination - Rega Planar 1 Plus mit Ruark Audio MR1

Ab Raumgrößen von über 20m² wird aber die Luft etwas dünn für die ernsthafte Nutzung an einem TV oder als Lautsprecher einer einfachen Anlage, aber trocken betrachtet hätten wir ihnen nicht mal 15m² zugetraut. Sehr gut gefallen haben uns die MR1 als Monitorlautsprecher in Verwendung an einem Computer. Hier können die Lautsprecher ihre Stärken, eine gute Abstrahlcharakteristik und gute Raumabbildung gekonnt ausspielen und überzeugen in diesem Einsatzgebiet. Somit können wir zum abschließenden Fazit kommen.


 

Fazit

Ruark Audio liefert mit den MR1 ein solides Soundsystem, welches nicht nur schick aussieht, sondern auch sehr flexibel in der Nutzbarkeit ist. So oder so ähnlich wäre das Set in einem Satz umschrieben, aber ein wenig genauer wollen wir dann doch werden. Wirklich gut gefallen hat uns die Verarbeitung der handgefertigten Lautsprechergehäuse, mit ihrer matten Oberfläche und passgenauen Einfassung des Bedienungselements bzw. der Frontabdeckung. Das Design ist eher zurückhaltend aber modern und bietet viel Spielraum bei der Integration in die eigenen vier Wände. Wer es gerne etwas rustikaler mag, nimmt einfach die Variante mit dem Walnussfurnier.

Ruark Audio MR1 11k

Auch bei der Ausstattung selbst bekommt der Nutzer viel geboten, neben Bluetooth 4.0 mit aptX-unterstützung, können Zuspieler mit analogem oder digitalem Ausgang problemlos mit den MR1 kommunizieren. Mittels Sub-Out lässt sich auch noch ein externer Subwoofer anschließen, sofern man es möchte. Leider fehlt ein USB-Eingang für eine direkte Audioübertragung mit einem PC oder MAC, dass wäre in unseren Augen das I-Tüpfelchen gewesen. Aber dank des digitalen Eingangs ist dies wohl leicht zu verschmerzen. Klanglich machen die kleinen Lautsprecher der britischen Manufaktur viel richtig und bilden nicht nur sehr sauber und klar strukturiert ab, sondern bieten auch eine dynamischen und straffen Tieftonbereich, der für diese Größe nicht unbedingt üblich ist. Das Setup wurde sehr gut abgestimmt und bietet auch bei HiRes-Zuspielung eine grundsolide akustische Darbietung, die uns gerade bei der Nutzung als Monitorlautsprecher sehr gut gefallen hat.

Mit einem Preis von 449,- Euro ist das Ruark Audio MR1 MKIII sicherlich kein Schnäppchen. Wen der Preis aber nicht abschreckt bekommt ein grundsolides System mit hoher Nutzbarkeit, vielen Zuspielmöglichkeiten, eine wertige Verarbeitungsqualität und gute Klangcharakteristik, sowie einen in dieser Klasse eher unüblichen dynamischen Bassbereich. In unseren Augen und „Ohren“ können wir hier nur eine Empfehlung aussprechen, Glückwunsch Ruark Audio.  

 

 

Ruark Audio MR1 MKIII

Bluetooth-Lautsprecher mit umfangreicher Konnektivität und akustischer Leistung, 22.05.2019
Pro
  • wertige Verarbeitung / gewählte Materialen
  • gute Lackqualität / solides Gehäuse
  • frisches modernes Design / auch rustikale Optik möglich
  • umfangreiche Anschlüsse / Bluetooth mit aptX  
  • mobile Nutzung mit optionalen Akkupacxk möglich 
  • homogene Abstimmung / ausgewogenes Klangbild 
  • stimmige Bühnenstafflung, klare Strukturen, gute Detailwiedergabe 
  • Bassbereich überrascht positiv (geringes Volumen)
Contra
  • fehlender USB-Anschluss
Ruark Audio MR1 01k

  

 

Ruark Audio MR1 award

 

 

Anmelden