Verstärker (klassisch)

Wer kennt es nicht, ein Blick auf den Verstärker und der Strom erscheint einfach nicht so sauber wie gewohnt. So oder ähnlich erging es wohl den Entwicklungsingenieuren bei Audiolab, als sie den DC Block 6 erdachten. Laut Hersteller wird ein Netzfilter mit „Gleichstromblocker“ kombiniert, um eine Reihe von Störungen im häuslichen Stromnetz zu eliminieren. Denn diese Störungen, so Audiolab, sollen zu Rauschen im Audiosignal und damit beeinträchtigter Klangqualität führen. 

Leak Audio setzt eine Tradition fort, die bis in das letzte Jahrtausend zurückreicht. Der Leak Stereo 230 bringt das Retrodesign der Sechziger Jahre zurück in das Produktjahr 2023 und stellt quasi den Nachfolger des Leak 130 Retro-Vollverstärkers dar. Er kommt unter anderem mit einem HDMI-ARC-Anschluss daher, sodass die Einsatzmöglichkeiten jetzt nochmal umfangreicher sind als bereits. 

Mit dem Rotel S14 präsentiert das Unternehmen einen neuen Netzwerk-Streaming-Verstärker, der mit dem Beisatz „für anspruchsvolle Musikliebhaber“ daherkommt. Das leistungsstarke Gerät soll den Zugriff auf Songs von Online-Quellen kinderleicht machen und liefert einen äußerst lebendigen und realistischen Sound – so das Herstellerversprechen. Wir haben alle Details einmal aufgebarbeitet.

Mit dem Pro-Ject Stereo Box S3 BT hat das österreichische Unternehmen einen weiteren neuen kompakten Stereo-Vollverstärker vorgestellt, der auch den Batch „Made in Europe“ trägt. Das kleine Gerät soll mit einer Vielzahl von Anschlüssen und natürlich auch Leistung punkten.

Mit dem Cayin HA-3A stellt das Unternehmen einen neuen Kopfhörer-Röhrenverstärker mit gleich drei Ausgangsanschlüssen vor. Dieser will extrem hochwertig verarbeitete und aus streng selektierten Bauteile vorweisen, die für das Zusammenspiel mit unterschiedlichsten Kopfhörern geschaffen wurden. Die dreistufige Impedanzschaltung offeriert nahezu jedem Kopfhörer die benötigte Empfindlichkeit. Entsprechende Eingänge stehen in symmetrischer wie unsymmetrischer Ausführung bereit.

Mit dem iFi Audio NEO Stream erweitert das Unternehmen die besagte NEO-Serie um einen flexiblen Musik-Streamer mit integriertem Digital-Analog-Wandler. Dieses Gerät wurde laut Hersteller so konzipiert, sodass er eine hohe Flexibilität und hohe klangliche Performance bietet soll. Zahlreiche Streaming-Möglichkeiten wie die Dienste-Nutzung, aber auch die lokale Hi-Res-Wiedergabe ist möglich. Alle zahlreichen Features haben wir im Artikel aufgelistet.

Anlässlich des 50-jährigen Firmenbestehens hat NAD einen neuen Verstärker vorgestellt. Dabei handelt es sich um den streng limitierten NAD C 3050 LE als eine Hommage an den NAD C 3030 aus dem Jahr 1974. Das Mit Holz beplankte Geräte setzt dabei voll auf analoge Schalter, Pegelanzeige und zahlreiche weitere „Oldschool-Features“, ist darüber hinaus aber auch mit modernster (Streaming)-Technik ausgestattet. Alle weiteren Details haben wir im Artikel ausgearbeitet.

Der HiFi Rose RS520 wurde auf der zurückliegenden High End 2022 erstmals vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen All-in-One-Streamer mit integriertem Netzwerkplayer, DAC und Verstärker. Er bietet ein modernes Design sowie in der Front ein riesig erscheinendes Display. Nun wurde das Gerät für den Oktober final angekündigt und soll in Kürze in den Handel gelangen. Wir haben nochmal alle Details aufgearbeitet.

Mit dem TEAC AI-303 hat das Unternehmen zur IFA 2022 ein neues Gerät vorgestellt, welches man selbst gern als Schweizer Taschenmesse bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Kombi-Gerät aus DAC, Vorverstärker als auch Kopfhörerverstärker. Wie von TEAC gewohnt im extrem kompakten Format und wieder sehr wertig mit einer gebürsteten Aluminium-Front geht der AI-303 an den Start.

Bluesound erweitert mit ihrem Powernode Edge das Portfolio um einen weiteren Verstärker mit potenter Streaming Engine. Der Edge kann als "kleiner Bruder" des schon bekannten Powernodes angesehen werden, soll aber trotzdem mit einer üppigen Ausstattung überzeugen. 

AURALiC bringt ein Update für Verstärker ARIES G1 und ALTAIR G1, was auf die Version G1.1 betitelt ist. Mit einher gehen sollen dabei „spannende Verbesserungen“, die sich im Kern auf die Optimierung digitaler Musikwiedergabegeräte konzentrieren. Beide Digital-Player stehen bekannter Weise für hohe Qualität im digitalen Musik-Streaming bzw. bei hochauflösender Musik, die nun mit noch mehr Funktionen versehen werden. Neben funktionellen Änderungen kommen auch neue optische Aspekte mit.

Pro-Ject hat zwei neue HiFI-Komponenten vorgestellt. Dazu zählt der Pro-Ject MaiA S3 Vollverstärker und die Pro-Ject RS2 Phono Power Box. Beide Geräte kommen wieder mit den extrem kompakten Maßen daher, was der Leistung aber keinesfalls in etwas nachstehen soll. Der Vollverstärker und Netzteil sind ab sofort erhältlich und kosten 599 Euro (MaiA) und 899 Euro (Power Box RS2 Phono). Alle weiteren Details haben wir im Beitrag aufgearbeitet.

Aktuelle News

Letzte Receiver / Verstärker Testberichte