Lautsprecher

Test: KEF LS50 Wireless Aktiv-Lautsprecher

 

Software-Anwendung und Praxisbetrieb

Heutzutage gehört es mittlerweile zum „guten Ton“ seine HiFi-Gerätschaften mittels Smartphone oder Tablet steuern zu können. Da macht auch die kabellose Variante der LS50 keine Ausnahme. So gibt es die in den APP-Läden die gleichnamige Software „KEF LS50 Wireless“ für die Bedienung der Lautsprecher. Eins vorweg, die APP ersetzt leider nicht die Fernbedienung, denn über die Software ist z. B. die Wahl des gewünschten Eingangs nicht möglich. Diese beschränkt sich nur auf die Kommunikation mit dem verbauten DSP oder EQ sowie deren Einrichtung. Des Weiteren kann darüber auch Musik via DLNA oder TIDAL gestreamt und gesteuert werden. Leider ist die Software aktuell nur in einer englisch sprachigen Variante erhältlich, welche aber trotzdem übersichtlich und selbsterklärend ist. Somit auch für Nutzer mit wenig Affinität zur britischen Muttersprache sicherlich geeignet.

KEF LS50 Wireless 10k

Die Einrichtung der Lautsprecher ging sehr einfach von Statten, da KEF jeden einzelnen Schritt in der App mit dem Nutzer durchgeht und das mit erklärenden Bildern untermalt. Neben den üblichen Steuerungsmöglichkeiten vom gestreamten Material einer angeschlossen NAS im Netzwerk oder eben TIDAL, bietet die App-Software umfassende Möglichkeiten der klanglichen Anpassung.

KEF LS50 Wireless 09k

Der verbaute DSP besitzt ein paar durchdachte Optimierungen die verschiedene Einstellungen ermöglichen. So kann mittels stärkerer Basserweiterung auf bis zu 40 Hz (- 6 dB) hinunter gespielt werden, wo in der Standard-Einstellung  50 Hz anliegen. Auch gibt es eine ausgefeilte Zeitkorrektur der für einen präziseren Klang im weitläufigen Sweet Spot-Bereich sorgen soll. Dazu bietet der schon angesprochene EQ die Möglichkeit, die Lautsprecher an die wohnlichen Gegebenheiten anpassen zu können. Dafür stehen dem Nutzer vier verschiedene Einstellungen zur Verfügung. Man muss festlegen wo die Lautsprecher aufgestellt werden, also ob auf einem Schreibtisch bzw. Sideboard oder auf einem Ständer. Dann muss dem EQ noch mitgeteilt werden, ob die Lautsprecher frei im Raum aufspielen dürfen oder eine wandnahe Platzierung gewählt wurde.  

Kef LS50 Wireless Screenshots 06 Kef LS50 Wireless Screenshots 07 Kef LS50 Wireless Screenshots 03

Nach einer zweiwöchigen „Kennenlernphase“ und genug Praxiserfahrung im Umgang mit der Steuerung bzw. Bedienung, würden wir der KEF LS50 Wireless App ein „Befriedigend“ ins Zeugnis eintragen. Für die Software spricht eine klare und übersichtliche Gestaltung, die Oberfläche ist nicht zu verspielt aber auch nicht langweilig gestaltet. Die gewählten Farben sind angenehm und die Menüstruktur ist übersichtlich und verständlich aufgebaut. Die Bedienung selber ist an einigen Stellen etwas hakelig, sporadisch auftretende Abstürze und daraus resultierende Schwierigkeiten beim Neuverbinden mit dem Lautsprecher trübten den sonst positiven Eindruck etwas

Kef LS50 Wireless Screenshots 08 Kef LS50 Wireless Screenshots 09 Kef LS50 Wireless Screenshots 10

 Kef LS50 Wireless Screenshots 01 Kef LS50 Wireless Screenshots 04 Kef LS50 Wireless Screenshots 13

 Kef LS50 Wireless Screenshots 01 Kef LS50 Wireless Screenshots 04 Kef LS50 Wireless Screenshots 02

Warum man für das Umschalten auf einen anderen Eingang unbedingt die Fernbedienung benötigt, die bei der Lautstärkeverstellung übrigens arg verzögert reagiert, wissen wahrscheinlich nur die KEF Entwickler. Hier ist in jedem Fall noch etwas Luft nach oben und per Update sicherlich auch leicht zu beheben. Die Firmware hatten wir noch während des Testzeitraums mittels Notebook auf den neuesten Stand gebracht, um mit der aktuellen Version arbeiten zu können.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton B 30

      Test: Canton B 30 Mit der Canton B 30 möchten wir uns heute einen Regallautsprecher anschauen, den es nur exklusiv im Onlineshop der Weilroder Firma gibt. Das soll ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ermöglichen und...

    • Test: WE by Loewe Hear 1 & Hear 2

      Test: WE by Loewe Hear 1 & Hear 2We by Loewe mag im ersten Moment etwas ungewöhnlich klingen, stellt aber die neue Lifestyle-Marke des Unternehmens aus Kronach dar. Zu dieser Marke zählen auch TV-Geräte, die hier aber...

    • Test: Nubert nuPro SP-500

      Test: Nubert nuPro SP-500Mit den Nubert nuPro SP-500 Standlautsprechern haben wir das zweite Modell der neuen Aktiv-Serie in unserer Redaktion und sind gespannt ob die positiven Eindrücke der kleineren Modelle die...

    • Test: OnePlus Buds Z2

      Test: OnePlus Buds Z2Auf die OnePlus Buds Pro folgen nun die OnePlus Buds Z2. Neue In-Ear-Kopfhörer welche mit effektivem Noise Cancelling, einer guten Akkulaufzeit und hoher Klangqualität punkten wollen. Ob das gelingt,...

    • Test: Nubert nuPro SP-200

      Test: Nubert nuPro SP-200 Mit den Nubert nuPro SP-200 schauen wir uns heute die neuesten Modelle aus dem Segment der Aktiv-Lautsprecher an, welche die Schwaben erst kürzlich vorgestellt haben. Wie sich das kompakte...