Lautsprecher

Test: Yamaha MusicCast Chorus

 den nachfolgenden Seien wollen wir detailierte Blicke auf die einzelnen Komponenten werfen und V

Yamaha WX-010

Wie schon erwähnt packt Yamaha mit dem WX-010 Lautsprecher das kleinste Modell aus dem Portfolio in das Chorus Einsteiger-Set. Dieser quaderförmige Lautsprecher ist, wie alle Geräte aus dem Chorus-Set, in Schwarz oder Weiß erhältlich. Das Kunststoffgehäuse ist massiv verarbeitet und wirkt sehr wertig, was sich in einem Gewicht von knapp 1,7 Kilogramm niederschlägt. Um das Gehäuse ist ein Stoff gespannt, der die verbauten Lautsprecher und deren Schutzgitter abdeckt sowie den Lautsprecher auch sehr dezent im Auftreten erscheinen lässt. Um die verbaute Technik steuern zu können, besitzt der Lautsprecher an der Oberseite eine berührungsempfindliche Oberfläche, die für die wichtigsten Funktionen zuständig ist. Den aktuellen Status des WX-010 signalisieren drei LEDs in verschiedenen Farbtönen.

Yamaha MusicCast WX 010 01k

Verbaut wurde in dem Lautsprecher ein 90mm großer Tiefmitteltöner, der von einem 25mm Hochtöner unterstützt wird. Um auch den Tieftonbereich abzudecken, setzt Yamaha auf zwei zusätzliche passive Radiatoren im Inneren. Zusammen soll diese Kombination 25 Watt Ausgangsleistung zur Verfügung stellen. Somit sollte zumindest auf dem Papier genügend Leistung vorhanden sein, um einen Einsatz in einer Küche oder Badezimmer gerecht zu werden. Zur Kommunikation steht dem Lautsprecher neben Wi-Fi auch AirPlay, Bluetooth und ein Netzwerkanschluss zur Verfügung. Über diese Schnittstelle versteht der WX-010 die Formate MP3, WMA, AAC, WAV, FLAC, AIFF und ALAC. Wo WAV, FLAC und AIFF noch bis zu 192kHz verstanden werden, kann der Lautsprecher bei ALAC nur mit 96kHz Dateien umgehen. 

Yamaha MusicCast WX 010 02k Yamaha MusicCast WX 010 03k Yamaha MusicCast WX 010 04k

Auf der Seite der Streaming Dienste packt Yamaha alles auf den Tisch, was momentan angesagt ist. TIDAL, Napster, JUKE!, quobuz, DEEZER und Spotify, alle Schnittstellen sind vorhanden. Wenn auch beim zuletzt genannten nur mit Spotify Connect, somit auch ein Premium-Abo fällig wird. Wo man diese Streamingdienste genießen möchte, da schränkt einen Yamaha nicht ein. Für den WX-010 sind mehrere Einsatzmöglichkeiten vorgesehen. Zum einen kann dieser mittels der bereits vorhandenen Halterung direkt an der Wand befestigt werden, oder eben frei auf einem Schrank o.Ä. aufgestellt werden. Nachfolgend noch die technischen Eckdaten:

 

Yamaha MusicCast Chorus - WX-010
 Bezeichnung  Yamaha WX-010
 Leistungsdaten  max. Ausgangsleistung 25W
 Gewicht  1,7 Kg
 Schnittstellen  Wi-Fi, Bluetooth (2.1 + EDR, A2DP, AVRCP) AirPlay, RJ45
 Eigenschaften
 Gehäuse / Chassis  1x 90mm Woofer
 1x 25mm Hochtöner
 2x Passivmembrane
 Weitere Details
 Abmessungen  120 x 160 x 130mm (B x H x T)
 Homepage  www.yamaha.com/

i


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Flip 6

      Test: JBL Flip 6Wie fast schon jedes Jahr aufs Neue durfte in 2021 auch nicht die Neuauflage eines der beliebtesten JBL Produkte fehlen. Der JBL Flip 6 wurde erst vor kurzem vorgestellt. Er soll eine...

    • Test: Nubert nuBoxx B-60

      Test: Nubert nuBoxx B-60Mit der Nubert nuBoxx B-60 haben wir ein weiteres aktuelles Modell des schwäbischen Unternehmens vor der Brust. Dabei handelt es sich um einen doch vergleichsweise sehr kompakten...

    • Test: XGIMI Halo

      Test: XGIMI HaloNeben stationären, lichtstarken Beamern die einen festen Aufstellort erfordern, gibt es mittlerweile auch einen recht großen Markt an mobilen Geräten. Mit dem XGIMI Halo möchten wir uns...

    • Test: Braun Audio LE02

      Test: Braun Audio LE02Schon 2019 auf der IFA wurden sie vorgestellt, die Rede ist von Braun Audios Lautsprechermodelle LE01, LE02 und das Topmodell LE03, welche der lang vergessenen Sparte neues Leben...

    • Test: Teufel RADIO One

      Test: Teufel RADIO OneRadio ist nicht gleich Radio, dass sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Wie so oft ist es aktuell immer wichtiger, möglichst viele Möglichkeiten und Funktionen in einem Gerät zu...