Lautsprecher

Test: XTZ Tune 4

 

XTZ DSP-Software / App

Wie bereits einleitend schon geschrieben besteht die Möglichkeit mit einer DSP-Software die Tune 4 betreiben zu können. Diese kann auf allen gängigen Plattformen (mobile Android / iOS) sowie am PC als auch Mac verwendet werden. Im Menü selbst sind insgesamt sechs verschiedene Profile vorhanden die den Klang aufpolieren sollen. Namentlich handelt es sich dabei um „Reference“ (REF.), „Boost 1“ und „Boost 2“ sowie „Bright 2.1“, „On Wall“ und „On Desk“.

XTZ Tune 4 DSP Software 01 XTZ Tune 4 DSP Software 02 XTZ Tune 4 DSP Software 05

Der Schalter „REF“ gilt als Standardeinstellung welcher bereits schon sehr gut klingt. Die Einstellung „On Desk“ erklärt sich von selbst, hier sollen auf Grund der wandnahen Aufstellung Reflexionen herausgefiltert werden. Die beiden Presets „Boost 1“ und „Boost 2“ erlauben mehr Tiefgang, was dann auch deutlich merkbar ist, aber nicht in jedem Fall gut klingen muss. Hier gilt probieren!

XTZ Tune 4 DSP Software 03 XTZ Tune 4 DSP Software 04 XTZ Tune 4 DSP Software 06

Etwas schade ist an dieser Stelle, dass die im Übrigen optisch sehr ansehnlich gestaltete App, keinerlei Integration von Streaming-Diensten ermöglicht. So können also nur physisch vorhandene (auf dem Device) Dateien abgespielt werden. Der Nutzbarkeit hätte es auf jeden Fall einen riesen Vorteil gebracht. Bei Windows und OS X gibt es keinerlei Einschränkungen, sodass jede Art von Quellmaterial über den DSP ausgegeben werden kann Kommen wir auf der nächsten Seite nun zum abschließenden Fazit.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher

      Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 RegallautsprecherIn diesem Beitrag stehen die neuen ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher im Fokus. Bereits vor einigen Wochen direkt bei Kiel vor Ort konnten wir einen ersten ausführlichen Blick auf die komplette...

    • Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 Soundbar

      Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 SoundbarMit der Panasonic SC-HTB600 widmen wir uns nach der LG DSN7CY wieder einer Soundbar, aber diesmal einem Soundbar-Set auch mit Dolby Atmos und DTS-X Unterstützung aber mit einem separaten Subwoofer....

    • Test: Bose Companion 50

      Test: Bose Companion 50Ob Fernseher, PC oder Notebook - bei allen Einsatzwecken kann der Wunsch nach einer besseren Beschallung aufkommen. Mit dem Bose Companion 50 will der Hersteller all diese Einsatzfelder...

    • Test: LG DSN7CY 3.0.2 Soundbar

      Test: LG DSN7CY 3.0.2 SoundbarMit der 3.0.2 Soundbar DSN7CY von LG möchten wir uns heute einer beliebten Gattung, der Audioverbesserung des eigenen TVs widmen. Die kompakte Audio-Stange kommt mit eine Dolby Atmos und...

    • Test: Nubert nuPro X-6000 RC

      Test: Nubert nuPro X-6000 RCMit der Nubert nuPro X-6000 RC steht ein Modell aus der neuen Generation der aktiven Lautsprecher Serie der Schwaben auf dem Prüfstand. Aus der ersten Serie (ohne RC Suffix) hatten wir ja schon...