Lautsprecher

Test: Numan Reference 802

 den nachfolgenden Seien wollen wir detailierte Blicke auf die einzelnen Komponenten werfen und V

Numan Reference 802

Für den Testbericht haben wir die Farbkombination aus weißem Chassis plus schwarzer Magnetfront gewählt. Diese ist laut Online-Shop für 220,- EUR erhältlich, als Paarpreis versteht sich! An dieser Stelle wollen wir mal haarklein bei den Fakten bleiben: Während des Auspackens merkt schon an der einen oder anderen Stelle was man preislich erworben hat, was aber auch, sofern man einen objektiven Blick im Audio-Segment hat, durchaus nachvollziehbar ist. Optisch hingegen sehen die Lautsprecher doch sehr ansehnlich aus und suggerieren keinesfalls, dass sie Budget- oder Einstiegs-Produkte sein wollen.

Numan Reference 802 09

Beim Material wird laut Herstelleraussage MDF verwendet, welches dann schlussendlich mit einer Folie überzogen ist die gleichermaßen eine Holzmaserung innehat. Die Front des 2-Wege-Lautsprechers wird von einer mattschwarzen Platte (vermutlich ebenfalls MDF) abgesetzt. Abgesehen davon, dass die Chassis-Schrauben sichtbar sind, erfolgt die Halterung des Abdeckgitters magnetisch und erfordert keine weiteren Haltepunkte. Verbaut sind schlussendlich ein 165mm (6,5 Zoll) Tieftöner mit Aluminium-Druckguss-Chassis und Ferrit-Magnet, sowie Höchtöner mit Seidenkalotte. Dieser hat zusätzlich auch einen „Metallmantel“ als Schutz übergezogen bekommen. Ein Eindrücken ist somit nicht möglich.

Numan Reference 802 03

Mit circa 7,0 Kilogramm pro Lautsprecher sind die Reference 802 auch eher als Leichtgewichte zu bezeichnen. In der gleichen Gewichtsklasse spielen auch die ELAC Uni-Fi BS U5 mit, wenn auch preislich deutlich darüber angeordnet. Die KEF R300 zum Beispiel wiegen mit 12 Kg pro Lautsprecher ein ganzes Stück mehr. Die Verarbeitung als solches ist Fehlerfrei umgesetzt. Aber speziell im Bereich der Kanten an der Gehäusefolie merkt man an der einen oder anderen Stelle, kleine Unebenheiten. Das ist aber wirklich eher nur im Detail zu sehen und bei der groben Betrachtung nicht merkbar. Die Treiber sind tadellos in die Front eingepasst. Letztere wertet das Gesamtbild auf Grund der Mattierung deutlich auf und verleiht dem ganzen Lautsprecher die gewisse „Mechanik“, welche oftmals gemocht wird.

Numan Reference 802 04 Numan Reference 802 05 Numan Reference 802 06

Die Lautsprecher sind für den Betrieb mit 4 Ohm ausgelegt. Die dauerhafte Belastung gibt der Hersteller mit moderaten 80 Watt an. Die kurzzeitige Spitzenleistung kann auch bis zu 120 Watt betragen. Die empfohlene Verstärkerleistung sollte laut Hersteller 100-150 Watt betragen. Der Wirkungsbereich wird als solches nicht gekennzeichnet, dafür aber der Kennschalldruck mit 86 dB. Auf Grund des 2-Wege-Aufbaus mit Bassreflexkanal gilt auch wieder hier, dass der Lautsprecher mindestens 10 Zentimeter von der Wand entfernt stehen sollte. Je weiter aber um so besser.

Numan Reference 802 12

Die Rückseite offenbart dann das sauber verarbeitete Anschluss-Terminal. Die Schraubanschlüsse sind für Bananenstecker geeignet und wirken wertig. Kabel bzw. entsprechende Stecker können mit einem Durchmesser von bis zu 5mm eingesteckt werden. Zwar trifft man hier überwiegend auf Kunststoff, was aber nicht den Gesamteindruckt mindert. Direkt darüber sitzt der Bassreflexkanal mit einem Durchmesser von knapp 40mm (geringster Punkt).

Numan Reference 802 13 Numan Reference 802 08 Numan Reference 802 11

An der Unterseite befinden sich bereits vorinstallierte Gewindefassungen für Spikes, die man optional im Hersteller-Shop kaufen kann. Bereits mitgeliefert werden weiße Gummifüße welche zum einen entkoppelnd agieren aber auch für rutschfesten Stand sorgen sollen. Insgesamt fallen der optische Eindruck und auch die Verarbeitung sehr solide, überzeugend und erstaunlich wertig in der Anmutung aus. Hier und da fällt aber schon auf, dass es sich hierbei um Massenware handelt, was aber nicht unbedingt negativ sein muss. Kommen wir nun zum Praxistest.


Anmelden

Aktuelle News

    • Amazon Prime Day - HiFi-Deals

      Amazon Prime Day - HiFi-DealsAm heutigen "Amazon Prime Day" sind auch einige HiFi-Deals auszumachen. Wir haben bereits damit begonnen eine Übersicht zu erstellen und werden diese im Laufe des Tages für euch ergänzen....

    • JBL Tuner - DAB+, UKW und Bluetooth

      JBL Tuner - DAB+, UKW und BluetoothDer neue kompakte und mobile Lautsprecher aus dem Hause JBL, soll mit vielen Möglichkeiten punkten können. DAB+-Radio, UKW-Radio und Bluetooth sind der Grund warum JBL ihren neuen...

    • Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NC

      Libratone Track+ In-Ear-Kopfhörer mit NCDas im Jahr 2009 gegründete Unternehmen aus Dänemark kündige den Track+ Kopfhörer erstmalig auf der diesjährigen CES in Las Vegas an und nun ist der Libratone TRACK⁺ Kopfhörer auf dem...

    • NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestellt

      NAD VISO HP70 Kopfhörer mit NC vorgestelltNAD stellt mit dem NAD VISO HP70 ihren neuen Kopfhörer vor, der die Musik mit Hilfe von Bluetooth und der aptX HD-Technologie in CD-Qualität wiedergeben kann. Dabei spielt das keine Rolle, wo...

    • McIntosh MC462 vorgestellt

      McIntosh MC462 vorgestelltDas US-amerikanische Unternehmen McIntosh Laboratory Inc. löst ihr aktuelles Kraftpaket MC452 mit dem neu vorgestellten MC462 ab. Der 2-Channel Solid State Amplifier besitzt zweimal 450...

Letzte Lautsprecher Testberichte

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: ELAC Discovery Z3

      Test: ELAC Discovery Z3Kompakte Lautsprecher mit schnurloser Konnektivität sind mittlerweile von fast jedem etablierten Lautsprecherhersteller zu bekommen. Da möchte die Kieler Traditionsschmiede ELAC auch keine...

    • Test: DALI Opticon 1

      Test: DALI Opticon 1Nachdem wir vom dänischen Lautsprecher-Spezialisten schon einige Produkte genauer unter die Lupe nehmen konnten, fehlte uns noch ein Modell aus der Opticon-Serie. Dies möchten wir heute...

    • Test: DALI EPICON 6

      Test: DALI EPICON 6Die erste beachtliche Duftmarke aus der dänischen Top-Modellreihe EPICON konnten wir schon mit der DALI EPICON 2 vernehmen. Diese „kompakten“ Lautsprecher präsentierten sich auf...

    < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

Benutzerprofil