Kopfhörer

Test: Ultrasone Edition 8 Carbon Kopfhörer

 

Klangcheck

Um dem Ultrasone Kopfhörer einen potenten Zuspieler zu bieten, entschiedene wir uns einmal für den Teac NT-503 und dem etwas darunter angesiedelten DAC ASUS Essence One Muses Edition. Vorab können wir schon mal verraten, mit beiden Zuspielern fühlte sich die Edition 8 Carbon wohl und zeigte ein großartiges Hörerlebnis. Der Teac DAC lieferte etwas mehr Dynamik und konnte die Feinheiten noch etwas klarer akzentuieren, beim ASUS-Modell war das Hörerlebnis etwas kräftiger und wärmer im Klangbild. Beide Kopfhörerverstärker hatten keine Mühe mit dem Edition 8 und unterstreichen die Detailverliebtheit des Ultrasone-Ablegers. Wir haben uns mal wieder drei Songs, unterschiedlicher Richtungen, herausgesucht und im Detail betrachtet.  

Ultrasone Editon 8 Carbon 10k

 

220px KatyPerryMTVunplugged

Fangen wir leise an und widmen uns dem 2009 erschienen MTV Unplugged Album von Katy Perry. Bei dem Song Brick by Brick setzt die Sängerin nur auf eine begleitende Gitarre als Background und steuert den Rest mit Ihrer sanften Stimme bei. Sobald Miss Perry mit Ihrer Stimme loslegt, entsteht ein Klangerlebnis, das wir so noch nicht wahrgenommen haben. Wunderbar gelöst, im Raum stehend wird das musikalische Stück dem Hörer präsentiert. Die Stimme ist wunderbar detailliert dargestellt, jede Tonlage der Sängerin schmettert der Edition 8 dynamisch dem Hörer entgegen, ohne dabei jemals zu übertreiben. Grandios ist dabei, dass niemals dabei die Gitarre im Hintergrund vergessen wird und wunderbar in das Geschehen eingearbeitet wird. Der Kopfhörer schafft es wunderbar die Riffs der Gitarre in aller Detailliertheit wiederzugeben und man kann wunderbar das Zupfen der einzelnen Seiten wahrnehmen. Schon mal ein guter Anfang.   

 

Nas it was written music album

Kraftvoller steigen wir jetzt mit Nas ein und widmen uns dem Song Shootouts vom Album It Was Written. So sanft wie der Kopfhörer noch bei Katey Perry erschien, so potent und kernig geht der Ultrasone jetzt zu Werke. Der Tieftonbereich ist gut ausgeprägt, überzeugt durch eine klare und "auf den Punkt" klingende Bassline ohne dabei jemals zu überdrehen. Kein Brummen oder Dröhnen ist zu vernehmen, alles wirkt sehr platziert und fein herausgearbeitet. Der Rap-Gesang von Nas bleibt dabei keineswegs auf der Strecke, ganz im Gegenteil. Der Kopfhörer erzeugt ein gutes Bühnenbild und lässt vergessen, dass man tatsächlich die "Lautsprecher" direkt auf den Ohren sitzen hat.  

 

The Day Is My Enemy album cover Das mit dem Ultrasone Edition 8 auch heftiger Musikgenuss möglich ist, beweist er bei dem Album The Day is My Enemy von The Prodigy. Beim Track Rebel Radio packt der Ultrasone Kopfhörer richtig zu und präsentiert eine Performance, die in seiner Detailliertheit und gleichzeitigen kraftvollen Dynamik seines gleichen sucht. Das Klangbild wird in allen Frequenzen perfekt dem Hörer inszeniert und ergibt ein ausgewogenes Hörerlebnis. Wenn The Prodigy dann mit dem Track Rok-Weiler so richtig loslegt, macht das Gehörte derbe Laune und man möchte direkt in den nächstgelegen Club losziehen. Ultrasone hat hier einen perfekten Spagat zwischen kraftvollen Tieftönen und exzellent fein herausgestellte Mitten- bzw. Hochtönen geschafft. Der Track Beyond the Deathray unterstreicht diesen Eindruck noch einmal. Dieser melodische Track auf dem Album wird sehr harmonisch akzentuiert dem Hörer wiedergegeben. Die schrillen Töne überzeichnen nicht und der Kopfhörer liefert eine klar aufgebaute Soundkulisse, mit einer erstklassigen Tonalität. 

 

 

Tragekomfort

Ultrasone stattet den Edition 8 Carbon Kopfhörer, wie schon erwähnt, mit einem hochwertigen Leder vom äthiopischen Langhaarschaf aus. Dieses Material bietet nicht nur eine sehr angenehme Haptik, sondern auch nach über 2-3 Stunden Musikgenuss kein unangenehmes Druckgefühl auf den Ohren. Das gewählte Leder ist sehr weich, anschmiegsam und umschließt das Ohr perfekt, dass kaum Umgebungsgeräusche wahrzunehmen sind. Sollte das Thermometer auch mal über 30 Grad anzeigen, kein Problem. Selbst bei warmen Temperaturen war Musik hören über längere Zeit möglich, ohne dabei gleich, aufgrund des Schwitzens unter den Ohrmuscheln, zu dehydrieren. Sport ist natürlich mit Over-Ear Kopfhörern schwierig und eher nicht empfehlenswert.

Ultrasone Editon 8 Carbon 09k

Die Bügel des Kopfhörers rasten einwandfrei ein, halten Ihre Position und hinterlassen durch Ihre hochwertige Konstruktion aus Aluminium einen langlebigen Eindruck. Das mitgelieferte Kabel ist eher für den mobilen Einsatz gedacht und durch die robuste Verarbeitung sehr reißfest sowie widerstandsfähig. Einen absichtlichen Kabelbruch konnten wir trotz starken Hin- und Herbiegen des Kabels nicht herbeiführen. Im Lieferumfang fehlt uns aber ein hochwertiges Kabel für den stationären Betrieb daheim. Eventuell möchte man nicht unbedingt mit einem fast 1700 € teuren Kopfhörer auf der Straße unterwegs sein, wo dann ggf. die 1,2m des mitgelieferten Kabels zu kurz sind. Hier muss mitunter noch zusätzlich Geld für einen weiteren Anschlusstrang investiert werden. Kommen wir abschließend zum Fazit.   


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton GLE 80 Standlautsprecher

      Test: Canton GLE 80 StandlautsprecherMit der Canton GLE 80 schauen wir uns heute einen Standlautsprecher aus der Einstiegsserie der in Weilrod ansässigen Audio-Manufaktur genauer an. Ein dezenter Auftritt gepaart mit viel...

    • Test: Teufel Cinebar 11 - 2.1 Soundbar

      Test: Teufel Cinebar 11 - 2.1 SoundbarDie Teufel CInebar 11 ist im Produktportfolio des Berliner Unternehmens ein unbestrittener Dauerbrenner, der auch schon ein technisches sowie optisches Refresh erhalten hatte. Dennoch ist...

    • Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im Surround

      Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im SurroundMit der Pulse Soundbar+ schauen wir uns heute die Neuauflage der Soundbar aus dem Hause Bluesound näher an und gehen neben den technischen Neuerungen, auch auf die jetzt integrierte...

    • Test: Nubert nuGo! One

      Test: Nubert nuGo! OneDer Nubert nuGo! One ist der erste portable Bluetooth Lautsprecher vom besagten Unternehmen. Jener wurde bereits vor einigen Monaten angekündigt und gelangt nun final in den Verkauf bzw....

    • Test: Teufel Real Blue TWS 2

      Test: Teufel Real Blue TWS 2Mit den Teufel Real Blue TWS 2 stellen die Berliner neue In-Ear-Kopfhörer vor, die im nachfolgenden Artikel einmal genauer auf die Probe gestellt werden sollen. Mit aktivem...

kalender klein