HiFi-Kompaktanlagen

Test: TEAC CR-H101DAB

 

Technische Details

Der Hersteller stattet den kleinen Receiver mit allerhand technischen Features aus, um auch jeden Bereich der Konnektivität abzudecken. Neben einem eingebauten Slot-In CD-Laufwerk, das MP3- und WMA-Formate unterstützt, wurde für die Freunde des Radios auch ein aktueller DAB/UKW-Tuner (mit RDS), im kleinen Gehäuse untergebracht. Ein Bluetooth-Modul darf natürlich nicht fehlen, so wurde ein Modul in der Version 3.0 verbaut und unterstützt neben aptX auch SBC und AAC als Codec.

Zusätzlich bietet der Receiver die Möglichkeit einer Aufwärtskonvertierung der Bluetooth-Quelle auf bis zu 24 Bit/192 kHz. Neben der schnurlosen Übertragung bietet der Receiver dem geneigten Käufer auch die Möglichkeit, seinen Computer mittels einem USB-B Anschlusses mit dem Gerät zu verbinden und somit Audiosignale an den Stereo-Receiver zu streamen. Hier werden neben den üblichen Audioformaten auch Hi-Res- Dateien mit bis zu 24 Bit/192 kHz unterstützt.

Teac CR H101DAB 08k

Um die übermittelten Signale auch kraftvoll an entsprechende Lautsprecher weiterzugeben, setzt TEAC einen Class-D Verstärker ein der mit einer Nennleistung von 20 Watt und einer maximalen Ausgangsleistung von 26 Watt daher kommt. Dieser deckt einen breiten Frequenzbereich von 20 Hz - 45Khz ab und soll dazu äußerst effizient arbeiten. Beim verbauten Digital-Analog-Wandler wurde auf die namhafte Firma Burr Brown zurückgegriffen und sich für das Model PCM1795 aus dem Produktportfolio entschieden. Dieser Wandler kommt auch bei TEACs High-End Modellen UD-501 oder UD-301 zum Einsatz. Auszeichnen kann sich der Wandler durch einen großen Dynamikumfang und einer geringen Verzerrung bei der Wiedergabe. Durch die asynchrone Übertragung über die USB-Schnittstelle werden Taktungenauigkeiten, auch Jitter-Effekte genannt, bei der Übertragung minimiert.

2016 01 24 14 06 17 Morning Light Western Town TEAC HR Audio Player 2016 01 24 14 07 11 TEAC HR Audio Player

Um hochauflösende Dateien auf dem PC auch wiedergeben zu können, wird wie schon beim NT-503 Netzwerk-Player, auf die hauseigene Player Software zurückgegriffen. Der TEAC HR Audio Player ist eine kostenlose Audio-Software und bietet Unterstützung für die Formate WAV, FLAC, MP3, AIFF und ALC. 


Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...

    • Test: LG AU810PW Forza - 4K Laser Beamer

      Test: LG AU810PW Forza - 4K Laser BeamerDer LG HU810 bzw. LG AU810 Forza ist der erste „echte“ Heimkino-Beamer im klassischen Sinne, so wie man diese Gattung kennt, den LG auf den Markt bringt und der zugleich einen Laser als...

    • Test: Monitor Audio Bronze 200

      Test: Monitor Audio Bronze 200Mit den Monitor Audio Bronze 200 hat der britische Hersteller einen Standlautsprecher im Portfolio, der nicht nur mit seiner sicheren Gestaltung auf Kundenfang geht, sondern zugleich dies mit...

    • Test: Canton Smart Vento 3

      Test: Canton Smart Vento 3Mit den Canton Smart Vento 3 stellen wir euch heute die smarte Interpretation eines aktiven Lautsprechers aus Weilrod vor. Die Smart-Serie der Vento-Lautsprecherserie besteht aus drei...