Soundbars

Test: Nubert AS-250

Nubert nuPro AS 250 newsNachdem wir uns schon vom größerem Modell, der Nubert nuPro AS-450 überzeugen konnten, möchten wir uns natürlich auch die kleinere Version nuPro AS-250 einmal genauer anschauen. Ob das aktive Sounddeck klanglich und optisch genauso überzeugen konnte, versuchen wir auf den nächsten Seiten herauszufinden. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

In den letzten Wochen hatten wir mittlerweile einige Probanden genauer unter die Lupe genommen. Von Nubert war es die nuPro AS-450, die uns optisch wie auch klanglich überzeugen konnte. Sicherlich sind beide Modelle aus der Aktiv-Serie nuPro keine Soundbars wie man sie kennt. Aber Sie verfolgen das gleiche Ziel, bei geringen Platzmöglichkeiten den mageren Fernsehsound akustisch aufwerten. Gleich vorne weg wenn man es noch nicht wissen sollte, Nubert vertreibt die eigenen Produkte exklusiv im eigenen Online-Shop.

 Nubert nuPro AS 250 Aufmacherk

Nicht ganz so „mächtig gewaltig“ kommt die kleinere Schwester AS-250 daher, ist aber immer noch ein ausgewachsener Lautsprecher mit genügend Standfläche für ein großes TV-Gerät. Leider wollte unser 65 Zoll LG OLED 65B7D nicht ganz auf das Sounddeck passen und stand minimal rechts und links über. Hier sollte man vorher die Standfuß-Konstruktion seines Fernsehers genau prüfen, ob die Stellfläche genügend Platz bietet. Aber wir können mit Gewissheit bestätigen, dass die Lautsprecherkonstruktion trotzdem sehr massiv ist, 100 Kilogramm locker tragen kann und auch hier einen sicheren Stand für den großen TV bieten konnte. Bevor wir uns dem Sounddeck aus dem Hause Nubert genauer widmen, hier erstmal die technischen Daten aufgelistet.

NUBERT nuPro AS-250  - Technische Details
 Bezeichnung  NUBERT nuPro AS-250 
 Preis   585,- EUR 
 Hersteller-Homepage  www.nubert.de
 Maße  155 x 700 x 300mm (Höhe x Breite x Tiefe) inkl. Standfüße
 Gewicht  17,00 kg Stück
 Daten
 Design  Zwei-einhalb-Wege-System
 Chassis
  • 4 x 120 mm Tief-/ Mitteltöner
  • 2 x 25 mm Seidengewebekalotte 
 Verstärkerleistung  Nennleistung 2 x 80 Watt  
 Anschlüsse
  • 1 x Toslink digitaler Eingang
  • 1 x Koaxialeingang digital
  • 1 x Cinch analoger Eingang
  • 1 x USB-Eingang 
  • 1 x Subwoofer-Ausgang

Prev Next »

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...

    • Test: LG AU810PW Forza - 4K Laser Beamer

      Test: LG AU810PW Forza - 4K Laser BeamerDer LG HU810 bzw. LG AU810 Forza ist der erste „echte“ Heimkino-Beamer im klassischen Sinne, so wie man diese Gattung kennt, den LG auf den Markt bringt und der zugleich einen Laser als...

    • Test: Monitor Audio Bronze 200

      Test: Monitor Audio Bronze 200Mit den Monitor Audio Bronze 200 hat der britische Hersteller einen Standlautsprecher im Portfolio, der nicht nur mit seiner sicheren Gestaltung auf Kundenfang geht, sondern zugleich dies mit...