Soundbars

Test: Bluesound Pulse Soundbar + Sub

Bluesound Pulse Soundbar Sub newsMit der Bluesound Pulse Soundbar und dem optional erhältlichen Pulse Subwoofer, möchten wir uns heute ein weiteres Gespann aus Soundbar und Sub mit Multiroom-Fähigkeiten anschauen. Nach der HEOS Bar, bietet auch die Bluesound Pulse Soundbar einen Zugang zu einem umfangreichen Multiroom-Universum. Wie sich die Soundbar akustisch wie auch praktisch bei uns geschlagen hat und ob der Subwoofer, trotz kompakter Maße, überzeugen konnte, klären die nachfolgenden Seiten.

 

Das von NAD und Bluesound entwickelte Betriebssystem BluOS ist mittlerweile nicht mehr vom HiFi-Markt wegzudenken, dank umfangreicher Verwaltung der eigenen Musiksammlung und der vielen unterstützten Streaming-Formate. Auch Hersteller wie DALI bereiten ihre aktuelle aktive Callisto-Serie auf Bluesound vor, in dem man mit Hilfe von optionalen Modulen diese Funktionalität von BluOS nachrüsten kann.

 Bluesound Pulse Soundbar Sub aufmacherk

Unsere heutige vorgestellte Soundbar aus der Pulse-Serie kommt direkt von Bluesound und bietet neben einem Einstieg in das Multiroom-System BluOS, auch weitere Features wie die einfache Integration des kabellosen Pulse Subwoofers. Aber bevor wir uns diesem Ensemble genauer widmen, hier erstmal die technischen Daten kurz aufgelistet:

 

Bluesound Pulse Soundbar & Sub - Technische Details

 Bezeichnung

 Bluesound Pulse Soundbar & Sub 

 Preis 

 ca. 999,- EUR Soundbar & 699,- EUR Sub 

 Hersteller-Homepage

 www.bluesound.com

 Maße Soundbar

 Maße Subwoofer

 70 x 1073 x 141mm (Höhe x Breite x Tiefe) 

 285 x 447 x 122mm (Höhe x Breite x Tiefe)

 Gewicht Soundbar

 Gewicht Subwoofer

 6,8 kg 

 7,00 kg 

 Daten

 Chassis Soundbar

  •  zwei 19mm Hochtöner
  •  zwei 50mm Mitteltöner
  •  zwei 102mm Tieftöner 

 Chassis Subwoofer

  • 165mm Tieftöner

 Verstärker 

  • Gesamtleistung 120 Watt Soundbar
  • Gesamtleistung 100 Watt Subwoofer

 unterstützte Audioformate 

  • Dolby Digital
  • MP3
  • AAC
  • WMA
  • OGG
  • ALAC
  • FLAC
  • MQA
  • WAV
  • AIFF

 Konnektivität 

  • Bluetooth - aptX
  • WiFI 802.11 b/g/n

 Streaming-Dienste

  • Spotify
  • Amazon Music
  • TIDAL
  • Deezer
  • Quobuz
  • HDTracks
  • HighResAudio
  • Murfie
  • JUKE
  • Napster
  • Slacker Radio
  • KKBox
  • Bugs
  • TineIn
  • iHeartRadio
  • Clam Radio
  • Radio Paradise

 Anschlüsse 

  • 1 x Toslink digitaler Eingang
  • 1 x analoger Klinkeeingang
  • 1 x USB-Eingang

Prev Next »

Aktuelle News

    • Marantz SR-Serie ist jetzt auch 8K-fähig

      Marantz SR-Serie ist jetzt auch 8K-fähigNachdem Denon vor kurzem vorlegte, zieht jetzt die unter gleicher Flagge agierenden Marke Marantz nach und stellt die neuen Modelle der SR-Serie vor. Die neuen Modelle schimpfen sich...

    • Qobuz verabschiedet sich vom MP3-Modell

      Qobuz verabschiedet sich vom MP3-ModellQobuz hat sich vom MP3-Abonnement verabschiedet und geht dadurch einen weiteren Schritt in Richtung Soundqualität! Neben dem Downloadstore, gibt es somit nur noch zwei Abo-Optionen – ohne...

    • Panasonic RF-D30BT, RC-D8 und RC-800 für Radiofans

      Panasonic RF-D30BT, RC-D8 und RC-800 für RadiofansPanasonic baut das eigene Produktportfolio für den DAB+ Empfang weiter aus. Mit dem RF-D30BT können digitale Programme frei empfangen werden und dank Spitzwasserschutz (IPX4), Bluetooth und...

    • Polk Audio mit MagniFi 2 Soundbar

      Polk Audio mit MagniFi 2 Soundbar Polk Audio erweitert ihre Soundbar-Reihe um die neue MagniFi 2. Sie soll Anwendern den Einstieg in die Welt der Mehrkanal-Heimkino-Erlebnisse erleichtern. Die patentierte Treiberanordnung...

    • Loewe bild 3: überarbeitete LCD- und OLEDs vorgestellt

      Loewe bild 3: überarbeitete LCD- und OLEDs vorgestelltDer bayrische TV-Hersteller Loewe hat seit gefühlten Ewigkeiten ein Produktupdate vorgestellt. Mit dem Loewe bild 3 wurde die bekannte Serie neu aufgelegt bzw. überarbeitet vorgestellt....

Aktuelle Testberichte