Möbel / HiFi-Racks

Test: Roterring Scaena Protekt 260

Roterring Scaena Protekt 260 newsWer kennt es nicht, man tätigt große Investitionen im Audio-Bereich aber am Ende bleibt kein Budget mehr für eine ansprechende Präsentation der Komponenten übrig. Hochwertige oder konfigurierbare Möbel müssen aber nicht unbezahlbar sein, wie uns die Firma Roterring aus dem Münsterland beweist. Das größte Modell der Einstiegsserie SCAENA haben wir uns daher einmal ausführlich angesehen. Das SCAENA Protekt 260 ist ein 2590mm breites Lowboard und kostet in der vorgestellten Ausführung 1299,- Euro. Was genau man für sein Geld bekommt und mit welchen Features der Schrank punkten will, klärt unser Artikel dazu.

 

Ob teure Lautsprecher, massive Verstärkerboliden, hochwertige digitale Abspielgeräte oder die guten alten analogen Geräte. Alle haben sie etwas gemeinsam, sie wollen entsprechend ihrer Optik auch angemessen in den Wohn-, Musikzimmern oder im eigenen Heimkino, platziert werden. Und hier kommt die Möbelmanufaktur Roterring ins Spiel. auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. 

Roterring Scaena Protekt 260 slider

Das familiengeführte Unternehmen kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Die kleine Tischlerei aus dem Gründungsjahr 1932 ist mittlerweile zu einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen angewachsen. 2016 erfolgte die Gründung der Roterring Möbelmanufaktur GmbH und die Entwicklung und Herstellung von Möbeln unter eigenen Namen. Aktuell kann der HiFi-Enthusiast aus drei Möbelserien Amitara, Belmaro und Scaena wählen, die sich auf den TV-, Medienmöbel und HiFi-Rackbereich konzentrieren. Wir hatten auf der High-End in München schon der Firma einen Besuch abgestattet und über die einzelnen Modelle berichtet (zum Artikel).

1 Planungs und Entwicklungsabteilung 10 Detail Zuschnitte 22 Testzusammenbau und Endkontrolle der fertigen Moebel

Wir schauen uns heute ein Modell aus der Scanea-Serie an. Die Scanea Linie bildet die Einstiegsserie der Münsterländer Manufaktur und ist in diversen Variationen konfigurierbar. Die Optik hält der Hersteller schlicht, die Oberflächen der Regalböden sind entweder Melamin beschichtet, hochwertig lackiert oder mit echtem Furnier bezogen. Der Kunde kann hierbei aus sechs verschiedenen Ausführungen wählen (unser Modell Eiche Halifax mit Melaminbeschichtung):

  • Furniere: Nussbaum, Struktureiche 
  • Lackierung Matt: Weiß, Schwarz, Braun
  • Melamin beschichtet: Eiche Halifax

Bevor wir uns dem Möbelstück genauer widmen, hier eine Übersicht über die genauen Maße unseres Modells. Durch die flexible Anpassung auf der Homepage können diese natürlich variieren und gelten somit nur für die hier abgebildete Variante. 

 

Daten unseres Roterring Scaena Protekt 260 Modells 

 

Außenmaße:

  • 2591 x 500 x 561mm (B x T x H)

 

Innennutzmaß Klappenelement oberes Fach:

  • 1480 x 400 x 210mm (B x T x H)

  

Innennutzmaß Klappenelement unteres Fach:

  • Linkes und rechtes Fach: 480 x 480 x 220mm (B x T x H)

 

Mittleres Fach (mit variablen Einlegboden)

  • 480 x 400 x 220mm (B x T x H)

 

Innennutzmaß der Türelemente links und rechts (mit variablen Einlegboden):

  • 480 x 450 x 465mm (B x T x H)

 

Belastbarkeit der einzelnen Teile: 

  • oberen Ebene: 50 kg
  • inneren Ebenen: 60 kg
  • Einlegeböden: 20 kg

Prev Next »

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Adam Audio T8V Studio Monitore

      Test: Adam Audio T8V Studio MonitoreWer sich mit Studioausstattungen im professionellen Bereich beschäftigt, dem wird der Name Adam Audio sicherlich schon lange geläufig sein. Die Berliner Audioschmiede hat mit der T-Serie...

    • Test: DALI Katch One Soundbar

      Test: DALI Katch One SoundbarVor etwas mehr als einem Jahr hat die dänische Lautsprecher-Firma DALI neues Terrain betreten und mit der KATCH ONE Soundbar, dass erste Produkt dieser Art aus dem eigenen Hause...

    • Lesertest mit Technics: 3x Technics EAH-AZ70W In-Ears

      Lesertest mit Technics: 3x Technics EAH-AZ70W In-EarsIn Zusammenarbeit mit Technics haben wir eine Community-Aktion vorbereitet, die für den einen oder anderen ein Highlight darstellen dürfte. So hat jeder Leser von HiFi-Journal die...

    • Test: Teufel Rockster Air im Stereo-Verbund

      Test: Teufel Rockster Air im Stereo-VerbundWas ist besser als ein Partylautsprecher? Genau, gleich zwei davon! Naja ein bisschen überspitzt kann man es schon darstellen, nachdem wir zuletzt die JBL Boombox 2 seziert haben, soll nun...

    • Test: JBL Bar 9.1 mit Dolby Atmos

      Test: JBL Bar 9.1 mit Dolby AtmosMit der JBL Bar 9.1 stellen wir euch heute das neue Flaggschiff der Sound“Bar“-Serie vor. Wie die „alte“ JBL Bar 5.1, die mit abnehmbaren Surround-Lautsprechern daherkommt, diesmal aber Dolby Atmos und...