Mobile Devices

Test: JBL Pulse 3

JBL Pulse 3 newsNachdem wir den JBL Pulse 3 auf der IFA 2017 schon ausprobieren konnten, möchten wir uns den beleuchteten Lautsprecher unter eigenen Bedingungen einmal genauer anschauen. Den Älteren unter uns wird dieser Lautsprecher stark an eine Lavalampe erinnern. Dieses Erinnerungsbild kombiniert JBL geschickt mit einer Audiofunktion und zusätzlichen modernen App-Steuerung. Wie sich die Lavalampe 2. in unserem Test-Parcours geschlagen hat, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Lesen!

Bevor wir uns dem Lautsprecher widmen, gibt es erst einmal eine kleine Geschichtskunde. Als Edward Craven Walker 1918 in Singapur geboren wurde, war sicherlich noch niemanden klar, welchen Klassiker der spätere Gründer vom britischen Unternehmen Mathmos in der "Weltgeschichte" verankert. Aber dafür musste noch einige Zeit ins Land ziehen, denn erst in der Nachkriegszeit des zweiten Weltkriegs, in dem Walker als Pilot eingesetzt wurde, keimte eine Idee. Eine Idee Inspiriert durch einen Ausflug in ein Pub im Süden Englands, wo er eine Lampe zusammengesetzt aus einer Eieruhr und einer Glühbirne entdeckte. Dieses technische Gebilde faszinierte Walker und er ahnte welches Potenzial sich hinter dieser Konstruktion verbarg. Er perfektionierte diese Entdeckung und entwickelte eine Lampe die verschiedene Zutaten in einer Flüssigkeit vereint und die freigesetzte thermische Energie einer Lampe dafür nutzt, diese Flüssigkeit in Bewegung zu versetzen.  

JBL Pulse 3 aufmacher

Als Gefäß für diese Konstruktion diente Walker damals eine Tree Top Orangensaftflasche, da er mit dieser Flasche die besten Ergebnisse erreicht. Diese gab auch der heute, mittlerweile bekannt durch den Namen Astrolampe, ihre weltbekannte Form. In den späten 1970er verlor man dann das Interesse, an der bis dato sehr erfolgreichen Lampe und sie verschwand bis auf geringe Stückzahlen im Nirvana der technischen Errungenschaften. Sicherlich ist es etwas weit hergeholt, den US-Amerikanern von JBL jetzt die Wiederbelebung dieser Lampe in digitaler Form zuzuschreiben, aber eine Anlehnung an dieses optische Gebilde besteht alle mal. Aber bevor wir uns der elektrischen „Reinkarnation der Lavalampe“ widmen, hier erstmal die technischen Daten des JBL Pulse 3.

 

 

JBL Pulse 3 

Der Lieferumfang ist übersichtlich und beinhaltet alles um den Pulse 3 in Betrieb zu nehmen. Dazu gehört unter anderem auch ein Ladekabel, welches die fehlende Energie wieder auftanken kann, sollte sich der fest integrierte Akku geleert haben.

JBL Pulse 3 01k JBL Pulse 3 02k

 

Technische Daten

 

JBL PULSE 2 - Technische Details
 Bezeichnung  JBL Pulse 3
 Preis   210,- EUR
 Hersteller-Homepage  www.jbl.com
 Maße  92 x 92 x 223mm (Breite x Tiefe x Höhe) 
 Gewicht  960 Gramm 
 Daten
 Ausgangsleistung  20 Watt  
 Chassis  drei 40mm Schallwandler 
 Eingänge / Konnektivität  1x AUX IN 3,5mm Klinke
 - Bluetooth 4.2 

 


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Flip 6

      Test: JBL Flip 6Wie fast schon jedes Jahr aufs Neue durfte in 2021 auch nicht die Neuauflage eines der beliebtesten JBL Produkte fehlen. Der JBL Flip 6 wurde erst vor kurzem vorgestellt. Er soll eine...

    • Test: Nubert nuBoxx B-60

      Test: Nubert nuBoxx B-60Mit der Nubert nuBoxx B-60 haben wir ein weiteres aktuelles Modell des schwäbischen Unternehmens vor der Brust. Dabei handelt es sich um einen doch vergleichsweise sehr kompakten...

    • Test: XGIMI Halo

      Test: XGIMI HaloNeben stationären, lichtstarken Beamern die einen festen Aufstellort erfordern, gibt es mittlerweile auch einen recht großen Markt an mobilen Geräten. Mit dem XGIMI Halo möchten wir uns...

    • Test: Braun Audio LE02

      Test: Braun Audio LE02Schon 2019 auf der IFA wurden sie vorgestellt, die Rede ist von Braun Audios Lautsprechermodelle LE01, LE02 und das Topmodell LE03, welche der lang vergessenen Sparte neues Leben...

    • Test: Teufel RADIO One

      Test: Teufel RADIO OneRadio ist nicht gleich Radio, dass sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Wie so oft ist es aktuell immer wichtiger, möglichst viele Möglichkeiten und Funktionen in einem Gerät zu...