Fernseher

Test: LG OLED CX - 2021 noch eine Empfehlung?

LG OLED65CX9 newsDer LG OLED CX der 2020er TV-Generation im Test. Jene Produktserie ist nun schon eine ganze Weile am Markt und brachte Dolby Vision IQ, HDMI 2.1 sowie weitere interessante Features mit. Aber ist der TV unter der Prämisse der bevorstehenden 2021er C1-Geräte immer noch eine Empfehlung wert? Wir haben dies geprüft und auch die aktuellen Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X angeschlossen…

 

 

Kurz zur Auffrischung bzw. das jeder im Bilde ist: Die Generation rund um den CX (also BX, CX, WX, RX) wurde bereits letztes Jahr vorgestellt, zählt aber keinesfalls zum alten Eisen. Wurden diese Geräte doch zur damaligen Vorstellung als absolut „Gaming-Ready“ für die inzwischen aktuelle Konsolen-Generation rund um die PlayStation 5 und Xbox Series X beworben. Im Laufe des Jahres wurde kleinere Ungereimtheiten bekannt, die in vielen Fällen zwar nicht so schwerwiegend sind wie sie klingen, aber dennoch eine gewisse Beeinträchtigung nach sich ziehen.

 LG OLED CX 02

Doch wie sieht es nun aus, wenn man die CX-Serie mit der bevorstehenden Baureihe für 2021 (A1, B1, C1, G1, Z1) vergleicht? Diese Punkte sollen im nachfolgenden Artikel einmal genauer aufgegriffen werden. Auch zeigen wir Dir auf, warum der LG CX immer noch eine Kaufempfehlung wert ist – nachfolgend gibt es noch ein wenig Videomaterial zum Begutachten:

Wie man schon an den Namenskürzeln erkennen kann, führt man die Buchstabenkennung weiter fort. Das „X“ im Namen steht für die 10, jedoch in der alten römischen Schreibweise niedergeschrieben. Gesprochen heißen die Modelle dann quasi B10, C10 usw. – sehen aber auf dem Papier wohl etwas komisch aus. Das Betriebssystem webOS an sich bedarf wohl keiner weiteren Vorstellung. Die Staffelung und Aufbau der Menüs sind im Kern schon bekannt und bieten inzwischen eine breite App-Kompatibilität. Dazu zählen u.a. Disney+ ,skyQ (zur Vorstellung), Netflix, Amazon Prime sowie aber auch Apple+ um dabei nur die Bekanntesten zu nennen.

LG OLED CX 22

Abgesehen vom BX, haben in diesem Modellzyklus alle Geräte den alpha9 gen. III Prozessor verbaut bekommen. Der BX als designiertes Einstiegsgerät arbeitet hingegen mit der „leistungsschwächeren“ alpha 7 gen. III Ausführung. Selbstredend stopf LG die eigene Produktpalette wieder mit marketing-technischen Knallbegriffen voll. So sind bereits seit 2019 wieder federführende Buzzword im Produktmarketing anzutreffen. Gemeint sind damit u.a. AI Picture Pro, AI Sound Pro und AI Brightness Control.

 

G-Sync, FreeSync, VRR / ALLM / BFI - Ist-Zustand 2021

Im Eingangs verlinkten Video sind wir bereits ausführlich auf das Thema des Gamings eingegangen. Neben G-Sync und FreeSync, wird VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latency Mode) unterstützt. Jetzt aber in Verbindung mit G-Sync bzw. FreeSync will man zusätzlich das Tearing nochmals weiter herunterdrücken. Dabei wird das sprichwörtliche „Zerreißen“ bzw. Artefaktbildung bei der Darstellung des entgegengewirkt. Nun hat sich im Laufe der letzten Monate herausgestellt, dass die 2020er Generation (vermutlich ein Hardware-) Problem bei der Darstellung von 4K/120Hz-Inhalten (+ VRR bzw. G-Sync) hat und so ein Stottern in dunklen Bereichen das Ergebnis ist. Zwischenzeitlich hatte LG mit dem Firmware-Update 03.21.03 für „Abhilfe“ gesorgt. So solltest Du im Falle eines Kaufes und beim Vorhaben, das Maximale in diesem Bereich aus dem TV herauszuholen, unbedingt die aktuellste FW-Version aufspielen. Übrigens, die PlayStation 5 unterstützt aktuell immer noch kein VRR und ALLM sowie die 8K-Bildausgabe – mal vom fehlenden Quellmaterial ganz abgesehen (Spiele).

LG OLED CX 10

Auch der Punkt der Black Frame Insertion, kurz BFI, sollte nicht unterschlagen werden. Dabei werden Bilder dem eigentlichen Bild (schwarze Bilder) hinzugefügt um dieses nochmals flüssiger wirken zu lassen. Bei der 2020er Generation von LG ist es, dass die Modelle mit der Kennung „OLED Motion Pro“ versehen sind, dies auch unterstützen. Konkret sind das die OLED-Baureihen GX, CX und BX.

 

LG OLED CX - im Überblick
 Bezeichnung  65OLEDC9X
 Verfügbare Größen
 48, 55, 65, 77 Zoll
 LCD-Diagonale  165 cm
 Homepage  www.lg.com
 Straßenpreis  ~ 1950,- EUR
 Maße  128 x 50 x 75,2cm (B x T x H) 
 Gewicht  24,0 Kg (ohne Fuß)
 32,6 Kg (mit Fuß)
 Weitere Daten
 Auflösung  3840 x 2160 Pixel / 2160P/60Hz 10 Bit
 Format  16:9
 HDR  HDR10, HLG, Dolby Vision
 Blickwinkel  178° / 178°
 10-Bit Panel  Ja
 Panel-Typ  OLED
 Betriebssystem  webOS 5.0
 3D-Funktion  - 
 Interner Speicher  16GB
 Energieverbrauch  typisch: 137W
 Standby: 0,3W
 VESA-Standard  300 x 200mm
 Farbe  Schwarz
 Konnektivität
 Audio  ▪ 2.2-Soundsystem 40W Leistung
 Anschlüsse  ▪ 4x HDMI 2.1 (4K 120hz)
 ▪ 3x USB 3.0
▪ 1x CI+ Slot 1.3 (Common Interface)
 ▪ 1x SAT-Tuner (F-Buchse)
 ▪ 1x RF-Stecker (Terrestrisch)
 ▪ 1x RJ45-Netzwerkport
 Tuner-Anzahl / Typ  ▪ 2x DVB-T2 (HD), -C, -S, -S2
 weitere Features
 Ausstattung  ▪ WLAN 802.11 ac integriert
 ▪ WiFi Display (Miracast) - Google Cast
 ▪ HbbTV, DLNA
 ▪ UHD-Upscaler
 ▪ USB-Recorder
 Videoformate  MP4, MKV, MPG, TS, WMV, AVI, M2TS, MOV, MTS, VOB
 Video-Codecs  MPEG-2, H.265, H.264
 Audio-Formate  FLAC, M4A, MP3, OGG, WAV, WMA

 

Welche Modelle gibt es aktuell? Wie schon in den Jahren zuvor werden mehrere Versionen angeboten. Im Falle des CX sieht es so aus, dass es zwei Ausführungen bei der Farbe des Standfußes gibt. Der LG OLED65CX9 hat einen Anthrazit-farbenen Standfuß und der LG OLED65CX8 einen etwas helleren. Technisch sind beide Ausführungen identisch.

Sollte ich noch einen CX kaufen oder auf die neue Serie warten? Die Frage lässt sich einfach, aber auch umfangreich beantworten. Willst Du jetzt einen guten TV und ein preislich attraktives Angebot findest, dann greife zu! Sind Dir aber kleine Ausstattungsunterschiede wie die vollständige Beseitigung möglicher VRR / ALLM Problematiken wichtig, oder möchtest das optisch und von der Bedienung komplett überarbeitete webOS 6.0 der kommenden Generation, dann warte! Hier findest Du nochmal alle Eckdaten für die 2021er OLED-TVs von LG. Preislich bewegt sich der 65 Zoll CX aktuell bei knapp unter 2000 Euro, war im Laufe der letzten Wochen aber auch immer mal für weniger zu bekommen (inkl. LG Cashback). Zur Erinnerung, die UVP von 3099 Euro wurde lange Zeit auf einem ähnlichen Niveau gehalten. Dass auch der kommende C1 im Preis schnell nachgeben wird ist m.M.n. nicht zu erwarten. Die UVP dafür beläuft sich für das 65 Zoll Modell auf 2800 Euro.


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Mode II True Wireless

      Test: Marshall Mode II True WirelessMit den Marshall Mode II True Wireless stellt die bekannte Firma nun die ersten In-Ear Kopfhörer vor und möchte den legendären Marshall-Sound auch unterwegs, ganz ohne Kabel ermöglichen. Wie...

    • Test: Arylic A50 - kleiner Streaming-Verstärker

      Test: Arylic A50 - kleiner Streaming-VerstärkerDer Arylic A50 ist ein kompakter Verstärker, welcher passive Lautsprecher zu Streaming-Geräten wandeln soll. Dabei kann via LAN, Bluetooth 5.0 oder WLAN zugespielt werden, was wiederum über...

    • Test: Sony HT-X8500 2.1 Soundbar

      Test: Sony HT-X8500 2.1 SoundbarMit der Sony HT-X8500 stand ein weiterer Testkandidat aus dem Soundbar-Segment auf dem Prüfstand, welche mit einem 2.1 System ausgestattet ist und der "Subwoofer" aber in der Soundbar...

    • Test: Teufel Motiv Go

      Test: Teufel Motiv GoDer Teufel Motiv Go stellt aktuell die neueste Kreation aus dem mobilen Bluetooth-Lineup des Berliner Unternehmens dar. Das man in diesem Segment bereits breit aufgestellt ist, dürfte...

    • Test: LG OLED CX - 2021 noch eine Empfehlung?

      Test: LG OLED CX - 2021 noch eine Empfehlung?Der LG OLED CX der 2020er TV-Generation im Test. Jene Produktserie ist nun schon eine ganze Weile am Markt und brachte Dolby Vision IQ, HDMI 2.1 sowie weitere interessante Features mit....