Lautsprecher

Test: JBL 4306 Lautsprecher

JBL 4306 NewsViele erinnern sich sicherlich an JBLs HiFi-Möbel Paragon oder an die legendären Studio-Monitore Century L100 aus den siebziger Jahren. Viele Erinnerungen schweben um den Hersteller JBL, wenn es um Lautsprecher geht. Daran möchte die Harman Luxury Audio Group, zu den JBL mittlerweile gehört, jetzt anknüpfen und stellt eine Reihe neuer Monitor-Lautsprecher vor. Zu einer dieser Neuvorstellung zählt der JBL Studio-Monitor 4306, den wir nachfolgend genauer unter die Lupe nehmen werden.

 

 

JBLs Musikgeschichte ist reich an Höhepunkten. Alles begann 1940 mit James B. Lansing und dem Bestreben, Musikprofis und Konsumenten stets ein bestmögliches Audioerlebnis zu bieten. Wo in den 1950igern legendäre Innovationen wie die Hartsfield- oder Paragon-Lautsprecher das Licht der Welt erblickten, war die Hochzeit des Audiospezialisten zwischen 1970 und 1990. Studio-Monitore wie der legendäre Dreiwege-Regallautsprecher L100 von 1970, welcher die Heimvariante des weit verbreiteten JBL 4310 Pro Studio Monitor darstellte oder aber auch Modellen wie der 4310 waren damals aus dem HiFi-Bereich nicht wegzudenken und sind heute im guten Zustand bereits begehrte und teure Sammlerstücke.

JBL 4306 16k

In den letzten Jahren ist es um den Hersteller im Bereich HiFi etwas ruhiger geworden, viel Fokus lag auf Projekten wir dem Array Lautsprechersystem für Konzerthallen, Sportstadien etc. und im mobilen Lautsprecherbereich. Zumindest was die Präsenz innerhalb unser Ländergrenzen betrifft. Bei JBL wurden weiterhin Studio-Monitore und große HiFi-Modelle (Everest) produziert, nur waren diese hierzulande nicht so erfolgreich bzw. kann man aktuelle Modelle kaum bei uns beziehen. Das möchte man aber in naher Zukunft ändern, die Harman Luxury Audio Group hat unter dem Brand JBL einige neue Modelle angekündigt, darunter auch der L100 Classic oder der besagte JBL 4306 Studio-Monitor.

Der JBL 4306 ist technisch mit einem neuentwickelten 25mm Kompressionstreiber ausgestattet und für tiefere Frequenzen setzt man auf einen 200mm großen Tieftöner. Das alles in einem massiven Gehäuse mit etwas Retrocharme untergebracht. Bevor wir uns genauer dem Lautsprecher widmen, eine kurze Übersicht der technischen Ausstattung des Lautsprechers.

 

JBL 4306 - Technische Details

Bezeichnung

 JBL 4306

Preis 

  ~ 2100,- EUR Paarpreis 

Hersteller-Homepage

 www.jblsynthesis.com

Maße

278 x 460 x 300mm (Breite x Höhe x Tiefe) 

Gewicht

 12,0 Kg Stück

 Daten

Design

 2-Wege-System (Bassreflex)

Frequenzband

 50 Hz - 40.000 Hz

Impendanz

 6 Ohm 

Chassis 

 1 x 200mm Tiefmitteltöner
 1 x 25mm Aluminium-Magnesium Treiber

Übergangsfrequenz

 3200 Hz

Empfindlichkeit 

 89,0dB (2,83V/1m)


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

    • iFi mit futuristischer Zen-Serie

      iFi mit futuristischer Zen-SerieiFi Audio stellt die Zen-Serie vor, die sich als Einstiegsserie verstehen soll. In der neuen Baureihe stehen zu Beginn der ZEN Blue, einem Hi-Res-Bluetooth-Streamer und dem ZEN DAC,...

    • Aiwa Prodigy Air In-Ear Kopfhörer

      Aiwa Prodigy Air In-Ear KopfhörerDas der Name Aiwa zurück ist, haben wir schon in unserem Artikel zum Aiwa Exos 9 ausführlich referiert. Jetzt hat das Unternehmen ein weiteres Produkt angekündigt. Die neuen Aiwa Prodigy...

    • Excalibur Platinum/Silver Tonabnehmer

      Excalibur Platinum/Silver TonabnehmerDer TAD-Audiovertrieb wird auf der Messe in Leipzig einen neuen Tonabnehmer von Excalibur der Öffentlichkeit präsentieren. Die Rede ist vom Excalibur Platinum/Silver Low Output MC...

    • Thorens mit Zubehör für Vinyldreher

      Thorens mit Zubehör für VinyldreherThorens erweitert das Sortiment an Zubehör und stellt mit der TAB 1600 eine neue Absorber Base für die Entkopplung von Plattenspielern vor. Zudem gibt es jetzt zwei neue Leder-Tellermatten im...

    • AVM SA 8.3 und MA 8.3 Endstufen

      AVM SA 8.3 und MA 8.3 EndstufenMit den neuen SA 8.3 und MA 8.3 stellt AVM ein Update ihrer Stereo- bzw. Mono-Endstufen vor. Die beiden Flaggschiffe werden in einem Flightcase angeliefert und beide Endstufen sind in...

Letzte Lautsprecher Testberichte