Lautsprecher

Test: XTZ Tune 4

XTZ Tune 4 newsKleine kompakte Lautsprecher-Systeme gibt es schon eine Menge am Markt. Aber bei genauerer Betrachtung bleibt da meist der wirklich hochwerte Klanggenuss auf der Strecke, da diese Lautsprecher nicht im Stande dazu sind. Die XTZ Tune 4 ist genauso eine (aktive) Kompaktbox, die auf dem Schreibtisch zum Einsatz oder aber auch für die TV-Beschallung herhalten kann. Zusätzlich steckt das Pärchen voll mit Konnektivitäten und weiteren bekannten XTZ-Klangoptmierungsmöglichkeiten. Wir haben all das auf die Probe gestellt und im nachfolgenden Artikel niedergeschrieben.

Wie bereits geschrieben handelt es sich bei der XTZ Tune 4 um ein Aktiv-System, welches für den Preis von 480 EUR einiges zu bieten hat. Neben der Bluetooth-Wiedergabefunktion (4.0 mit aptX) und einem optischen Digitalanschluss, können auch per analogen Klinkenanschluss Quellen eingespeist werden. Wie wir es schon bei der XTZ Spirit 11 gesehen haben, kann das Bassreflex-System mittels Stopfen auch hier wieder optimiert werden. Gleiches gilt auch für die Akustik, welche noch mehr Feinheiten verspricht. Dazu aber im Verlauf des Artikels noch mehr.

XTZ Tune 4 opener

 

 

Lieferumfang

Die Beigaben zu den Lautsprechern fallen ebenfalls erstaunlich positiv aus. Alle notwendigen Anschlusskabel (optisch – Toslink, analog – Klinkenstecker) liegen bei. Darüber hinaus kommt eine ausführliche Dokumentation bzw. Bedienungsanleitung beim Kunden mit an. Diese stellt präzise die erste Handhabung der Lautsprecher dar. Ebenfalls mit dabei sind zusätzliche Gummifüße, mit denen die Akustik verändert werden kann, sowie auch eine sehr hochwertig anmutende Fernbedienung. Alles in allem bereits ein sehr guter Ersteindruck.

XTZ Tune 4 04

 

 

Aktivlautsprecher mit Class-D Verstärker

In Puncto Elektronik hat der Hersteller hier ein 2x 50W leistendes System auf die Beine gestellt welches von einem digitalen Sound Prozessor (DSP), sofern gewünscht, unterstützt wird. Anwender haben so also die Möglichkeit, entweder per Software auf PC / Mac oder per Smartphone-App (Android, iOS) darauf zugreifen zu können. Diese Software bietet weitere umfangreiche Einstellungen und Presets (6 an Zahl), welche wir auf den nachfolgenden Seiten noch im Detail vorstellen werden.

 

XTZ Tune 4 - Technische Details
 Bezeichnung  XTZ Tune 4
 Preis   480 EUR Paarpreis 
 Hersteller-Homepage  www.xtz-deutschland.de
 Maße  140 x 180 x 252mm (Breite x Tiefe x Höhe) 
 Gewicht  6,6 Kg / Paar
 Daten
 Design  2-Wege-Bassreflex
 Impendanz  4-8 Ohm
 Frequenzbereich  52Hz - 30kHz 
 Wirkungsgrad   85dB (2,83 V/m)

Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

    • Sendy Audio Peacock mit Quad-Former Technologie

      Ausgestattet mit einem magnetostatischen Treiber ist der Sendy Audio Peacock Kopfhörer ab sofort im Handel erhältlich. Nachdem der Hersteller schon mit dem AIVA für Furore gesorgt hat,...

    • Bang & Olufsen Beoplay EQ - In-Ear-Kopfhörer

      Die Beoplay EQ sind die ersten In-Ear-Kopfhörer mit adaptiven Active Noise Cancelling von Bang & Olufson. Sechs eingebaute Mikrofone sollen für eine hohe Sprachverständlichkeit und...

    • Violectric DHA V590² und DHA V380² - 2. Generation

      Violectric DHA V590² und DHA V380² - zwei neue Abhörkombinationen aus Kopfhörer-Amp, DA-Wandler und Vorverstärker. Die Wandler und Kopfhörer-Verstärker aus der Audio-Manufaktur am Bodensee sollen in...

    • Kenwood M-7000S und M-9000S - Micro HiFi-Systeme

      Mit den smarten HiFi-Systemen Kenwood M-7000s und M-9000s zeigt der Hersteller echte Allround-Talente für eine vielseitige Audio-Wiedergabe. Ob via WLAN Internetradio oder Podcasts direkt...

    • Sony HT-A9 - kabelloses Heimkinosystem

      Das Sony HT-A9 ist ein neues kabelloses, flexibles Heimkinosystem, welches mit der 360 Spatial Sound Mapping-Technologie ausgestattet ist. So soll es dem System möglich sein, einen...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1+

      Test: Cambridge Audio Melomania 1+Mit den Cambridge Audio Melomania 1+ erhielten wir die neu aufgelegte Version ihrer ersten In-Ears (Cambridge Audio Melomania 1) in die Redaktion. Neben einer jetzt möglichen...