Lautsprecher

Test: XTZ Tune 4

XTZ Tune 4 newsKleine kompakte Lautsprecher-Systeme gibt es schon eine Menge am Markt. Aber bei genauerer Betrachtung bleibt da meist der wirklich hochwerte Klanggenuss auf der Strecke, da diese Lautsprecher nicht im Stande dazu sind. Die XTZ Tune 4 ist genauso eine (aktive) Kompaktbox, die auf dem Schreibtisch zum Einsatz oder aber auch für die TV-Beschallung herhalten kann. Zusätzlich steckt das Pärchen voll mit Konnektivitäten und weiteren bekannten XTZ-Klangoptmierungsmöglichkeiten. Wir haben all das auf die Probe gestellt und im nachfolgenden Artikel niedergeschrieben.

Wie bereits geschrieben handelt es sich bei der XTZ Tune 4 um ein Aktiv-System, welches für den Preis von 480 EUR einiges zu bieten hat. Neben der Bluetooth-Wiedergabefunktion (4.0 mit aptX) und einem optischen Digitalanschluss, können auch per analogen Klinkenanschluss Quellen eingespeist werden. Wie wir es schon bei der XTZ Spirit 11 gesehen haben, kann das Bassreflex-System mittels Stopfen auch hier wieder optimiert werden. Gleiches gilt auch für die Akustik, welche noch mehr Feinheiten verspricht. Dazu aber im Verlauf des Artikels noch mehr.

XTZ Tune 4 opener

 

 

Lieferumfang

Die Beigaben zu den Lautsprechern fallen ebenfalls erstaunlich positiv aus. Alle notwendigen Anschlusskabel (optisch – Toslink, analog – Klinkenstecker) liegen bei. Darüber hinaus kommt eine ausführliche Dokumentation bzw. Bedienungsanleitung beim Kunden mit an. Diese stellt präzise die erste Handhabung der Lautsprecher dar. Ebenfalls mit dabei sind zusätzliche Gummifüße, mit denen die Akustik verändert werden kann, sowie auch eine sehr hochwertig anmutende Fernbedienung. Alles in allem bereits ein sehr guter Ersteindruck.

XTZ Tune 4 04

 

 

Aktivlautsprecher mit Class-D Verstärker

In Puncto Elektronik hat der Hersteller hier ein 2x 50W leistendes System auf die Beine gestellt welches von einem digitalen Sound Prozessor (DSP), sofern gewünscht, unterstützt wird. Anwender haben so also die Möglichkeit, entweder per Software auf PC / Mac oder per Smartphone-App (Android, iOS) darauf zugreifen zu können. Diese Software bietet weitere umfangreiche Einstellungen und Presets (6 an Zahl), welche wir auf den nachfolgenden Seiten noch im Detail vorstellen werden.

 

XTZ Tune 4 - Technische Details
 Bezeichnung  XTZ Tune 4
 Preis   480 EUR Paarpreis 
 Hersteller-Homepage  www.xtz-deutschland.de
 Maße  140 x 180 x 252mm (Breite x Tiefe x Höhe) 
 Gewicht  6,6 Kg / Paar
 Daten
 Design  2-Wege-Bassreflex
 Impendanz  4-8 Ohm
 Frequenzbereich  52Hz - 30kHz 
 Wirkungsgrad   85dB (2,83 V/m)

Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

    • Onkyo zeigt A-9110 und A-9130 Vollverstärker

      Onkyo zeigt A-9110 und A-9130 VollverstärkerMit den beiden Modellen A-9110 und A-9130 stellt Onkyo zwei neue integrierte Stereoverstärker der Einstiegsklasse vor. Die neuen Modelle sollen damit die Nachfolge des A-9010...

    • 15% Rabatt auf Teufel Lautsprecher

      15% Rabatt auf Teufel LautsprecherDer Berliner Audio-Hersteller Teufel gewährt im August 15% Rabatt-Aktion auf ausgewählte Produkte. So finden sich wieder attraktive Rabatte auf vielen Produkten die teilweise nochmals mit...

    • Harman Kardon Citation 500 offiziell präsentiert

      Harman Kardon Citation 500 offiziell präsentiertDie IFA 2018 wirft bereits ihren Schatten voraus. So wurde heute nun der neue Harman Kardon Citation 500 vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen smarten Lautsprecher im relativ...

    • Panasonic DP-UB9000 - Menüs vorgestellt

      Panasonic DP-UB9000 - Menüs vorgestelltIm Rahmen des zurückliegenden IFA IMB konnten wir bereits einen ausführlichen Blick auf den schon Februar angekündigten High End UHD-Player, den Panasonic DP-UB9000 werfen. Im Kern ging es dabei...

    • LG XBOOM Go meets Meridian Audio

      LG XBOOM Go meets Meridian AudioDer Bereich der mobilen Lautsprecher wächst und wächst immer weiter. Wie wir auch in unseren letzten Berichten aufzeigten, drängen immer mehr Hersteller in dieses Segment vor und bieten...

Letzte Lautsprecher Testberichte

    • Test: AUKEY SK-S1 und Eclipse

      Test: AUKEY SK-S1 und EclipseIn unserem kleinen Bluetooth-Speaker-Roundup schauen wir uns heute zwei Probanden aus dem Hause AUKEY an. Der SK-S1 ist mit seiner Aluminium-Optik der kleinere und edlere Vertreter, wo der...

    • Test: KEF Q350

      Test: KEF Q350Erst im März dieses Jahres hatten wir die KEF Q550 in unserer Redaktion, die sich eine Empfehlung von uns abholen konnten. Die Q-Serie ist aber deutlich umfangreicher und so möchten wir...

    • Test: ELAC Debut F6.2 Standlautsprecher

      Test: ELAC Debut F6.2 StandlautsprecherDie kleinen Regallautsprecher B6.2 aus ELACs neuer Debut 2.0 Serie konnten unsere Redaktion schon überzeugen. Aber besagte Serie besteht auch aus weiteren Modellen, so wie die uns heute...

    • Test: JBL GO 2

      Test: JBL GO 2Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrere tragbare Lautsprecher getestet, welche aber fast alle einen Nachteil boten, wollte man diese für einen schnellen Trip zum Badesee oder...

    • Test: Nubert nuBox 483

      Test: Nubert nuBox 483Bei den letzten Testberichten mit Probanden aus dem schwäbischen Gmünd handelte es sich hauptsächlich um aktive Lautsprecher. Heute möchte wir uns mal einen passiven Vertreter aus dem...

    < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >

Benutzerprofil