Lautsprecher

Test: Canton A 45 - Online Exklusiv Standlautsprecher

Canton A45 newsDas Canton mittlerweile auch im Direktvertrieb tätig ist, sollte man als Interessierter sicherlich schon mitbekommen haben. Als Teil dieser „Online-Exklusiv“ Serie beherbergt das Unternehmen unter anderem die A-Serie welche Modelle von groß bis klein im Portfolio anzubieten hat, sowie mittlerweile auch aktive Ausführungen. Mit der A45 haben wir uns einen passiven Standlautsprecher herausgezogen und wollten uns selbst ein Bild davon machen, wie performant die Schallwandler zu Werke gehen.

 

 

Zugegeben die A-Serie ist jetzt keine wirkliche Neuvorstellung, dafür aber bereits seit einigen Jahren ein Dauerbrenner beim Hersteller mit Sitz im hessischen Weilrod. Die passive Serie bietet hier für jeden Anwendungsfall das passende Produkt in Form von mehreren Standlautsprechergrößen (A 35, A45 und A 55), kompakte Versionen (A 45 BS), sowie aber auch Dolby Atmos Lautsprecher (A 45 AR). Wer möchte, der kann auch direkt zum 5.1.2 Komplettset greifen (…) Als weitere Adaption wurden dann 2019 auch die aktiven Modelle der A-Serie präsentiert (wir berichteten). Wie man schon merkt, ist das Auswahlspektrum recht weitreichend aufgestellt und bietet eine große Vielfalt. Kommen wir aber zurück zur „klassischen“ A 45, die im Detail betrachtet, immer noch einige sehr interessante und hochwertige Zutaten im Angebot hat.

Canton A45 11

Die A Serie selbst wurde zum 45-jährigen Bestehen des Unternehmens Canton aufgelegt und ist seitdem fester Bestandteil des Produktangebots. Unseren Testobjekten wird seit der Vorstellung und ersten Tests ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis nachgesagt, was es natürlich gilt auf den Prüfstand zu stellen. Mit einem Einzelpreis von 1649 Euro (als Paar dann 3298 Euro) gibt man natürlich immer noch eine Menge Geld aus, was im HiFi-Universum aber bekanntlich noch überschaubar erscheint. Der ein oder andere wird feststellen, dass der Ursprungspreis von 1500 Euro (zur Vorstellung 2018) pro Stück nicht mehr gegeben ist, was aber wohl, wie in vielen Fällen, der Rohstoffpreisentwicklung geschuldet ist und für die meisten Hersteller gilt.

Canton A45 01

Komplettes Dolby Atmos Set mit 5.1.2 Aufbau - alles aus der gleichen Produktlinie

Mit einer 3-Wege-Ausstattung, die u.a. in vier der berühmten Aluminium-Keramik-Wolframmembranen (je a` 180 mm Durchmesser) mündet, welche man zudem aus der Reference-Serie kennt und zudem in einem extrem hochwertig verarbeiteten Gehäuse montiert werden, bringt der Lautsprecher ein sehr anmutiges Erscheinungsbild mit.

Canton A45 01

Mit satten 38 Kilogramm Gesamtgewicht thront die A 45 im Hörraum und vermittelt sofort das Gefühl bzw. den Eindruck, dass man hier ein gewaltiges Potenzial erwecken kann. Wie man aber unlängst weiß, sind eben besagte „Keramik-Membranen“ auch dazu in der Lage sehr feingeistig zu wirken, was uns der Hersteller auch mit seiner technischen Angabe des bespielbaren Frequenzbandes von 22 bis 40.000 Hz vermitteln möchte. Das Hochglanz-Finish ist tadellos umgesetzt, hat aber wie jedes Produkt mit dieser Farbgebung das Problem, dass man hier absolut jeden Krümel drauf erkennt. Wer es daher etwas weniger „anfällig“ mag, der kann auch zum matten Weißton greifen, der ebenfalls für alle Online-Exklusiv Lautsprecher angeboten wird. Wer es dann doch nochmal klassischer mag, der kann zum Kirsche Echtholzfurnier greifen, was aktuell mit nochmal 150 Euro Aufpreis zu Buche schlägt.

Die Handlichkeit beim Auspacken aus dem Karton ist keinesfalls gegeben, dass sollte lieber zu zweit durchgeführt werden, dafür bekommt man den Komfort geboten, dass die massiven Standfüße bereits vormontiert sind. So kann man die neuen Errungenschaften direkt aufstellen und loslegen.

 

Canton A 45 im Überblick
 Bezeichnung  Canton A 45
Preis  1649,- EUR pro Stück
Garantie  5 Jahre
Hersteller-Homepage  www.canton.de
Maße  B: 22,5 cm | 33 cm mit Sockel
 H: 107 cm mit Sockel und Gerätefüßen
 T: 40 cm | 43 cm mit Sockel
Gewicht  38 Kg
 
Design  3-Wege Downfire-Bassreflexsystem
Frequenzband  22...40.000 Hz
Impedanz  4...8 Ohm
Chassis  Tiefton: 3 x 174 mm, Aluminium-Keramik-Wolfram (Wave-Sicke)
 Mittelton: 1 x 174 mm, Aluminium-Keramik-Wolfram (Wave-Sicke, TCC)
 Hochton: 1 x 25 mm, Aluminium Oxyd Keramik

Übergangsfrequenz  220 / 3.000 Hz
 
Besonderheiten  DC-Technologie
 Stoffabdeckung mit Magnethalterung
 Vergoldetes Bi-Wiring- / Bi-Amping-Anschlussfeld
Bruttogewicht  43 Kg

 


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...