Lautsprecher

Test: Nubert nuPro X-6000 RC

Fazit

Für mich persönlich sind die Nubert nuPro X-6000 RC das beste Modell aus der kabellosen Serie der Schwaben. Die Kombination aus schlankem Gehäuse mit moderner Optik, Kraft, Dynamik und Musikalität erfüllen meinen Anspruch an einen kompromisslosen Aktiv-Lautsprecher vollends. Meinen All-In-One PC mit Touchscreen über den USB-Anschluss verbunden, den TV per Bluetooth gekoppelt und fertig ist der Salat. Objektiv gesprochen überzeugen die Nubert nuPro X-6000 RC, bringen viel Spaß aber auch Ernsthaftigkeit mit und sorgen mit ihrer Anschlussvielfalt für kaum offene Wünsche. Mit dem neuem Bluetooth-Modul und aptX-HD bzw. aptX-LL wurde die Serie sinnvoll erweitert was auch für die RC-Funktion gilt. Jene sehe ich als nette Beigabe, die in kritischen Bereichen dem Einsteiger, der keine Lust hat sich mit der manuellen Klangregelung herumzuschlagen, unter die Arme greift. Wunder kann auch diese nicht bewirken, wie man in meinem schon recht gut optimierten Hörraum sehen konnte, aber sie ist vorhanden und sollte das Ergebnis den Hörer nicht befriedigen, wird sie eben wieder deaktiviert. Für mich kein kaufentscheidendes Argument, die Stärken des X-6000 RC Systems liegen klar in den vorher genannten Bereichen.

Nubert nuPro X 6000 RC 9k

Mit einem Paarpreis von 2.660 Euro für die Nubert nuPro X-6000 RC bekommt man ein „fast“ perfektes Audiosystem, mit umfangreicher Flexibilität aufgrund der vielen Schnittstellen und hoher Klangkultur. Preis, Umfang, Klang, Verarbeitung und Optik bilden ein stimmiges Gesamtbild und mir bleibt nichts anderes übrig als unseren Top-Produkt-Award zu ziehen.

 

Nubert nuPro X-6000 RC 

graziler Standlautsprecher mit sinnvollen Updates gegenüber des Vorgängers, 18.11.2020 
Pro
  • Verarbeitung / Lackqualität / Design / Maße
  • Lieferumfang / Kabel / Fernbedienung
  • technische Ausstattung / gut lesbares OLED-Display
  • Anschlussvielfalt u.a. XLR, USB, Toslink, HDMI
  • problemlose / kabellose Verbindung
  • klangliche Fähigkeiten / vielfältiger Einsatzbereich
  • homogene Mittel-/Hochtonabstimmung
  • druckvolles, dynamisches Tieftonfundament 
  • Bluetooth 5.0 aptX-HD / aptX-LL
  • umfangreiche manuelle Klangsteuerung 
  • nützliche "Room Calibration"...
Contra
  • ... wenn die Raumprobleme es hergeben
  • RC-Funktion nur unter iOS verfügbar
  • keine Netzwerkschnittstelle
Elac Debut Reference Serie 1k

 

 Nubert nuPro X 6000 RC award

 

 


« Prev Next

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...