Lautsprecher

Test: ELAC Carina FS 247.4

Elac Carina FS247.4 newsWie viele andere Hersteller, nutzten auch die Kieler aus der Manufaktur ELAC die High End in München, um einige Neuheiten der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Darunter wurde auch die neue Lautsprecherserie Carina angekündigt, aus der wir den neuen Standlautsprecher ELAC Carina FS247.4 vorstellen möchten. Diese Serie wird die allseits bekannte 240er-Serie aus eigenem Hause ersetzen. Wir waren also gespannt (...)

 

 

„Immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel“ ist unter Seeleuten ein Spruch, womit man dem Reisenden viel Glück auf seiner Fahrt wünscht. Sicherlich ist diese maritime Verbindung und der Ort Kiel mit in die neue Namensfindung der Carina-Serie eingeflossen, bedeutet doch Carina auf Lateinisch nichts anderes als „Kiel“. 

Elac Carina FS247.4 19k

Sicherlich ist damit eher das Bauteil des Schiffes gemeint, aber auch der Standort Kiel hat für ELAC eine große Bedeutung, schließlich hat hier alles begonnen und die Ursprünge der Firma liegen in der Unterwasserakustik, womit sich der Kreis schließt. Aber genug Geschichtsunterricht, schließlich möchten wir uns der Gegenwart widmen und da ist die Carina-Serie gerade das Neueste, was die Kieler in Sachen Lautsprecher zu bieten haben.

 

Detailansicht

Wie wir schon bei der Vela-Serie feststellten, möchten die Designer bei ELAC weg von der kantigen Optik und hin zu grazilen, schön geformten Skulpturen die noch Audiosignale in Schall verwandeln können. Zusätzlich löst die neue Carina-Serie die so erfolgreiche 240-Reihe ab und muss die großen Fußstapfen des Vorgängers auch würdevoll füllen. Denn die 240er Serie war jahrelang das „Brot- und Butterprodukt“ des Unternehmens und daran soll sich mit der vorgestellten Serie am besten nichts ändern, im optimalen Fall eher weiter ausbauen lassen.

Elac Carina FS247.4 01k

Optisch kann unserer Meinung da nichts schiefgehen, wie schon die Vela Standlautsprecher, ist die Formgebung bei dem Standlautsprecher aus der Carina-Reihe exzellent gelungen, wirkt sehr zurückhaltend in den Abmaßen und ist aber gleichzeitig ein optischer Leckerbissen.

Elac Carina FS247.4 10k

Elac Carina FS247.4 04k Elac Carina FS247.4 04k

Die Designsprache besitzt etwas „Weibliches“, viele Rundungen, schlanke Proportionen mit schönen Detaillösungen harmonieren miteinander und lassen den Lautsprecher zum echten Hingucker avancieren. Wie von ELAC gewohnt, ist auch das Verarbeitungsniveau hoch angesiedelt, was sich in einer hervorragenden Lackqualität widerspiegelt und neben der hübschen Optik auch eine gewisse Wertigkeit dem Lautsprecher verleiht.

Elac Carina FS247.4 05k

Elac Carina FS247.4 08k Elac Carina FS247.4 08k

Die seidenmatte Oberfläche, die es in der Carina Serie in schwarz oder weiß gibt, ist mal ein schöner Kontrast zu den üblichen Hochglanz-Ausführungen und fügt sich auch stimmig um das Gehäuse. Das ca. 22 Zentimeter breite Gehäuse verjüngt sich nach hinten deutlich, sodass hinten der Standlautsprecher nicht mehr als 15 Zentimeter misst. Mit knapp etwas über einen Meter in der Höhe, sind dann aber wieder die üblichen Standlautsprechermaße erreicht, nur die Tiefe von nicht mal 25 Zentimeter unterstreicht die grazile optische Wirkung.

Elac Carina FS247.4 06k

Das komplette Konstrukt mit seinen 17 Kilogramm ruht auf einem massiven Sockel mit höhenverstellbaren Spikes, welche mit ihrer Chrom-Optik für einen farblichen Kontrast sorgen. Dieser silberfarbene Kontrast wird auch bei den Einfassungen der Schallwandler wieder aufgegriffen. So haben alle drei Lautsprecher einen dünnen Chromring verpasst bekommen, um sich vom Gehäuse etwas abzusetzen um dann mit einem breiteren Zierring die matte Oberfläche wieder aufzugreifen.

Elac Carina FS247.4 09k

Technisch greift man beim Standlautsprecher FS247.4 auf ein zweieinhalb-Wege-System zurück, welches von zwei 150mm Tieftöner mit Aluminium-Membran, einem AMT-Hochtöner und einem rückseitig bzw. einem nach unten abstrahlenden Bassreflex-Port umgesetzt wird. Wo man bei den Hochtönern sofort die ELAC-Zugehörigkeit erkennt, gilt doch der AMT-Hochtöner seit Jahren als Markenbotschafter der Kieler, haben die Tieftöner diesmal eine eher gewöhnliche Optik bekommen. Die bekannten Kristallmembrane sind der Vela-Serie vorbehalten.

Elac Carina FS247.4 11k

Elac Carina FS247.4 12k Elac Carina FS247.4 13k

Zusammen sollen die Treiber ein Frequenzband von 34 – 30.000 Hertz bespielen können, sind in den Bereichen 250 Hertz und 2.500 Hertz mittels aufwendiger Frequenzweiche voneinander getrennt. Diese sitzt aufgrund des im Boden eingelassenen Bassreflexrohres nicht um Sockel, sondern hinter dem unteren Tieftöner an der Rückwand montiert.

Nettes Detail: Alle Treiber und auch das wertige Anschlussterminal werden nicht mit Holzschrauben, sondern in Metallgewinde verschraubt und haben aufgrund einer aufgebrachten Gummierung in den Aussparungen auch keinen direkten Kontakt mit dem Gehäuse. Nicht unbedingt jeder Hersteller betreibt soviel Aufwand bei ihrer Fertigung, aber das nur am Rande.

Elac Carina FS247.4 15k Elac Carina FS247.4 15k

Optisch ist der Standlautsprecher FS247.4 aus der neuen Carina-Serie eine Wucht. Stimmige Proportionen lassen den Lautsprecher sehr elegant wirken, kein kantiger Kasten mit Lautsprechern, eher eine Schall-wandelnde Skulptur mit hübscher Linienführung und Designelementen. Damit ist der erste Eindruck gelungen, mal sehen ob sich das auch auf der klanglichen Ebene so widerspiegelt.


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der zwischen dem Emberton und Tufton...

    • Test: Denon Home 150 - klein, aber oho

      Test: Denon Home 150 - klein, aber ohoEnde letztens Jahres wurde die neue Denon Home Serie vorgestellt. Diese soll bei Denon im Bereich der Multiroom-Lautsprecher eine neue Ära einläuten. Aktuell gibt es drei Modelle: Home...

    • Test: Marshall Emberton

      Test: Marshall EmbertonMit dem Marshall Emberton möchten wir uns heute wieder einem mobilen Lautsprecher vom besagten Label genauer anschauen, nachdem bereits letztens mit dem Marshall Uxbridge Voice ein...

    • Test: Adam Audio T8V Studio Monitore

      Test: Adam Audio T8V Studio MonitoreWer sich mit Studioausstattungen im professionellen Bereich beschäftigt, dem wird der Name Adam Audio sicherlich schon lange geläufig sein. Die Berliner Audioschmiede hat mit der T-Serie...

    • Test: DALI Katch One Soundbar

      Test: DALI Katch One SoundbarVor etwas mehr als einem Jahr hat die dänische Lautsprecher-Firma DALI neues Terrain betreten und mit der KATCH ONE Soundbar, dass erste Produkt dieser Art aus dem eigenen Hause...