Lautsprecher (portabel)

Test: Teufel Rockster Air 2

Teufel Rockster Air 2 newsDie Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um die überarbeitete Version des beliebten Rockster Air. Die Neuauflage will nicht nur eine solche sein, sondern eine Fülle von Verbesserungen mitbringen. Welche das alles sind, haben wir im ausführlichen Testbericht erörtert.

 

Das Grundkonzept des Rockster Air ist bekanntlich vom Flaggschiff-Lautsprecher, dem Teufel Rockster, abgeleitet worden. Mit dem Air 2 bringt der Hersteller jetzt ein neu proportioniertes Produkt an den Start, was sich auch technisch weiterentwickelt haben will. Das sieht man nicht nur bei der grundlegenden Gestaltung, sondern auch schon beim Blick auf die lange Ausstattungsliste. Aber zunächst einmal der Reihe nach (…)

Teufel Rockster Air 2 01

Preislich muss sich der geneigte Käufer auf einen leichten Anstieg des Preises gefasst macht. Die Neuauflage geht jetzt mit einer UVP von 699 Euro an den Start und kann im Teufel Online-Shop erworben werden. Das Grundkonzept einen Partybeschaller zu erwerben, der zugleich auch für den Anschluss externer Instrumente mittels XLR-Anschlusses vorgesehen ist, bleibt natürlich unverändert. Teufel sieht das Konzept auch noch breiter gefächert, als man zunächst annehmen mag. Es gibt auch direkt eine Version mit Stativ zu kaufen, die mittels zweiten Rockster Air 2 im Stereo-Verbund die perfekte Beschallung für Veranstaltungen jeglicher Art dienen kann.

Optisch stellt sich natürlich auch direkt eine Veränderung zu Gesicht. Denn man hat hier auffällig die Proportionen angepasst und den Lautsprecher in Richtung mehr Mobilität entwickelt. Es gibt im Teufel-Shop sogar ein Tragesystem von Deuter zu kaufen, sodass man den Lautsprecher als Rucksack transportieren kann.

Deuter Rucksacktragesystem für den Rockster Air 2

Die Unterschiede im Vergleich zum Vorgänger sind breit gefächert und müssen erklärt werden. Eine der größten Änderungen ist die deutlich gesteigerte Akkuleistung von 30 auf bis zu 58 Stunden (Air 2), bei mittlerer Lautstärke versteht sich. Der Akku selbst kann auch hier wieder ausgetauscht werden, sollte dieser im Laufe des Lebens in die Knie gehen. Gleichzeitig hat man auch eine Powerbank-Funktion mit integriert, was beim Vorgänger nicht der Fall war / ist. Dank Bluetooth 5.0 mit aptX, aptXH und ACC hat man nicht nur nominell die Wiedergabequalität angehoben, sondern auch die Reichweite auf bis zu 15 m steigern können. Den abspielbaren Frequenzbereich gibt der Hersteller jetzt 47 – bis 22.000 Hz an. Beim Vorgänger war dies mit 50 – 20.000 Hz spezifiziert worden. Ergo soll der Lautsprecher noch etwas bassintensiver zu Werke gehen können. Eine IP-Zertifierung ist für die Partybox nicht vorgesehen, allerdings hat Teufel noch ein Spritzschutz-Cover in Aussicht gestellt, welches separat angeboten werden soll. Eine App-Steuerung gibt es im Übrigen auch nicht. Manchmal ist auch weniger mehr, oder?

Nachfolgend finden sich alle wichtigen Eckdaten rund um den Lautsprecher, bevor es auf der nächsten Seite mit den Detailansichten weitergeht.

Lautsprecher Teufel GmbH

 

Teufel Rockster Air 2 im Überblick
 Bezeichnung  Teufel Rockster Air 2
Preis  699,- EUR (UVP)
Garantie  2 Jahre
Hersteller-Homepage  www.teufel.de
Maße  323 x 589 x 344 mm
Gewicht  14,5 Kg
 
Design   Hochtöner: 1x 25 mm
  Tieftöner: 1x 250 mm
  2-Wege-System
Frequenzband  47 Hz bis 22.000 kHz
Anschlüsse  ▪ AC-In
 ▪ 1x USB-C (Ladestrom)
 ▪ 1x XLR-Stecker
 ▪ 1x Klinke 6,3 mm
 
Gesamtleistung   Ausgangsleistung: 1x 80 W RMS
  Akku-Leistung: 7.800 mAh
  Laufleistung: bis zu 58 Stunden
  Class D Technik
  max Schalldruck: 115 dB/1m
Sonstige Features
 Bluetooth 5.0 (aptX, aptX HD, AAC)
 

 


Prev Next »

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...