Kopfhörer

Test: Yurbuds "by JBL" Leap Wireless

 

Das Äußere - Design und Features

Das Hauptmerkmal der Yurbuds Leap Wireless ist die besondere Bauweise, denn durch die Bluetooth-Verbindung brauchen die In-Ears zum Abspielgerät keine Kabel-Verbindung mehr (hierbei das Smartphone). Dadurch gibt es nur ein kurzes Kabel zwischen den beiden Stöpseln. Diese verfügen neben den Treibern auch über ein eingebautes Bluetooth-Modul, einen Micro-USB Anschluss und eine Status-LED. Am Kabel ist zudem noch eine 3-Tasten-Touch-Fernbedienung angebracht, doch dazu später mehr.

JBL Yurbuds Leap Wireless 6 JBL Yurbuds Leap Wireless 7 JBL Yurbuds Leap Wireless 8

Das Aussehen der Leap Wireless ist sehr sportlich und modern, Yurbuds hat die In-Ears komplett schwarz gestaltet. Auf der Rückseite der Hörer befindet sich das Hersteller-Logo, dieses wiederum ist auf einem abgerundeten Gummipad sitzt. Während das am linken Stöpsel eher als Designmerkmal gilt, dient es auf der rechten Seite als Klappe für den USB-Anschluss. Über diesen Port werden die In-Ears geladen, der Akku soll dann laut Hersteller bis zu 6 Stunden halten. Das Gehäuse mag anfangs sehr wuchtig aussehen, dahinter steckt aber die weitere Hardware mit Akku, Bluetooth-Modul und vielem Mehr. Auch der Treiber ist nicht von der Größe, wie man ihn bei anderen Modellen kennt. Yurbuds verwendet hier bewusst einen deutlich größeren Durchmesser (15mm), um den Klang zu verbessern. Über den Treiber ist dann ein Silikonüberzug aufgezogen, dieser leitet den Klang durch einen kleineren Ausgang in das Gehör weiter. Diesen Überzug kann man leicht abnehmen, anschließend waschen oder einfach gegen den Ersatzüberzug aus dem Lieferumfang austauschen.

JBL Yurbuds Leap Wireless 12

Kurz unter dem rechten In-Ear ist die Fernbedienung angebracht. Sie bietet mit drei Tasten die Möglichkeit, diverse Aktionen durchführen zu können. Neben der üblichen Lautstärkeregelung kann man beispielsweise den Song stoppen oder abspielen, den nächsten oder vorherigen Track auswählen. Auch die Annahme eines eines Anrufs sowie das Aktivieren des Mikrofons lässt sich damit umsetzen. Durch einen langen Druck in der Mitte werden die Leap Wireless übrigens ein- und wieder ausgeschaltet. Die kleine Status-LED am linken Stöpsel verrät dann den aktuellen Zustand, der ausführlich in der Gebrauchsanweisung beschrieben wird.

JBL Yurbuds Leap Wireless 9 JBL Yurbuds Leap Wireless 11 JBL Yurbuds Leap Wireless 14

Nachdem wir die Yurbuds Leap Wireless nun ausführlich im Detail betrachtet haben, geht es auf der folgenden Seite mit dem Praxistest inklusive Klangcheck weiter.

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Amazon Echo Link Amp

      Test: Amazon Echo Link AmpAmazon hat, eher unbemerkt, bereits im Jahr 2019 eine interessante Erweiterung des Amazon Ökosystems vorgestellt - den Echo Link und den Echo Link Amp. Beide haben viel gemeinsam, die...

    • Test: Roberts Radio Beacon 325

      Test: Roberts Radio Beacon 325Mobile Lautsprecher benötigen inzwischen keiner weiteren Erklärung mehr. Viel mehr geht es für die Hersteller darum, den Kunden entsprechenden mit dem Design und dem Klang abzuholen. Mit...

    • Test: JBL Bar 500 - 5.1 Soundbar

      Test: JBL Bar 500 - 5.1 SoundbarMit der BAR 500 hat JBL ein weiteres Eisen im Feuer, wenn es darum geht, eine passende Klanglösung zur Erweiterung des TV-Sounds zu finden. Für das Modelljahr 2022 / 2023 hat JBL...

    • Test: JBL Reflect Aero TWS

      Test: JBL Reflect Aero TWSIm Test die JBL Reflect Aero TWSSportkopfhörer mit einer IP68 Zertifizierung. So bringen die True-Wireless-Kopfhörer Noise Cancelling mit sowie den JBL typischen Sound. Ob sie sich auch...

    • Test: JBL Bar 1000 - 7.1.4 Soundbar

      Test: JBL Bar 1000 - 7.1.4 SoundbarJBL hat für den aktuellen Produktzyklus vor ein paar Wochen vier neue Soundbars vorgestellt. Die JBL BAR 1000 stellt dabei das Spitzenprodukt aus dieser Modellreihe dar und kann mit einer...