Kopfhörer

Test: Philips UpBeat SHB2515

Philips UpBeat SHB2515 NewsbildUm sich unter den sogenannten True Wireless Kopfhörern etwas abheben zu können, hat Philips sich bei den UpBeat SHB2515 etwas besonderes einfallen lassen. Die Kopfhörer selbst sollen eine Laufzeit von 5h vorweisen, was sich zunächst nicht überragend anhört, jedoch beinhaltet das Gehäuse einen so starken Akku, dass bis zu 22 mal nachgeladen werden kann. Gleichzeitig fungiert die Box als Powerbank für das Smartphone. Was es sonst noch zu entdecken gibt, klärt der folgende Test.

 

Um es noch einmal ganz schnell genannt zu haben - True Wireless werden Kopfhörer bezeichnet, welche trotz In-Ear Umsetzung komplett ohne Kabel auskommen. Das trifft bei den Philips SHB2515 eben auch zu. Eingeordnet wurden die Stöpsel in die UpBeat-Serie, welche laut Hersteller sich durch lebhafte Farben sowie ihr glänzendes Design aus der Masse abheben sollen. Dass dies bei den vorliegenden Probanden wirklich der Fall ist, sehen wir eigentlich nicht und auch die alternative weiße Variante ist alles andere als aufregend. Bei anderen Geräten der Serie sieht das aber durchaus anders aus.

Philips SHB2515 8k

Neben der Optik spielt in der Serie auch der Klang eine wichtige Rolle, was anderes wäre bei Audio-Produkten aber auch verwerflich. Wirklich hervorstechen können die Kopfhörer aber zunächst durch ihr Gehäuse, welches nicht nur die Kopfhörer selbst auflädt, sondern auch als Powerbank fungieren kann. Die Kapazität ist dabei nicht zu knapp gewählt, sodass der Hersteller von 22 Ladungen der Stöpsel spricht. Dafür hält er es bei anderen Daten etwas knapper. So gibt es eigentlich kaum Infos zu den In-Ears bzgl. ihrer Fähigkeiten und Spezifikationen. Auch wenn solche Fakten oft nicht unbedingt das Kaufargument darstellen, ist die Verschleierungstaktik nicht wirklich nachvollziehbar.

 

Philips SHB2515  - Technische Details
 Bezeichnung  Philips UpBeat SHB2515
 Preis   ~120,- EUR UVP 
 Hersteller-Homepage  www.philips.de
 Gewicht  ? Gramm
 Daten
 Design  kabelloser In-Ear-Kopfhörer
 Features  Bluetooth 5.0, Mono-Modus, Powerbank
 Treiber  6mm dynamischer Treiber
 Frequenzbereich  ? kHz
 Akkulaufzeit
 5 Stunden + bis 22 mal nachladen

 

 

Detailansicht

Die SHB2515 werden zusammen mit dem Gehäuse, einem Micro-USB-Kabel sowie zwei weiteren Paaren Ohrkappen ausgeliefert. Die Kappen sind insgesamt in drei Größen vorhanden, wodurch sie in verschiedenen Gehörgängen bequem Platz nehmen sollen. Als SHB2515BK ist das komplette Ensemble schwarz gehalten, wählt man die SHB2515WT findet man einen Mix aus Weiß und Grau vor.

Philips SHB2515 1k

Auch wenn es einer Wiederholung gleicht, als besonders kann bei den Philips Kopfhörern das Case ausgemacht werden. Wie üblich bei True Wireless Geräten braucht es eine Schatulle nicht nur zur Aufbewahrung, sondern natürlich auch zum Laden. Der hier verbaute Li-Ion-Akku fasst 3.350mAh und soll die beiden Stöpsel insgesamt bis zu 22 mal aufladen können. Da der Hersteller die Laufzeit der Ohrhörer mit fünf Stunden angibt, ergibt sich eine theoretische Laufzeit von 110 Stunden. Die mit über acht Stunden lange, durchgehende Laufzeit der Cambridge Audio Melomania 1 kann man damit zwar nicht erreichen, dafür übertrifft man die Gesamtzeit um das Doppelte. Zusätzlich lässt sich der Akku aber auch für das Smartphone als Powerbank nutzen, was wirklich sehr praktisch ist.

Philips SHB2515 2k Philips SHB2515 2k Philips SHB2515 2k

Insgesamt ergibt sich jedoch ein Nachteil aus der Akku-Größe. Denn so fällt auch das Gehäuse deutlich größer aus als bei der genannten Konkurrenz. In einer typischen Frauen-Hosentasche kann die Box nicht mehr verschwinden und auch bei Männern ergibt sich schon eine Art Störfaktor. Ein weiterer Kritikpunkt ist derer, dass man auf den Micro-USB-Stecker gesetzt hat. Immer weniger Smartphones nutzen diesen, sodass man theoretisch ein zweites Kabel mitführen müsste, sollte man die Box und das Handy zwischenzeitlich laden wollen.

Philips SHB2515 4k

Die Küchenwaage attestiert den Stöpseln ein Gewicht von ~6g, die Ladebox wiegt ~100g. Zur Einordnung: Die Box der Melomania 1 ist mit ~37g nicht einmal halb so schwer, die Stöpsel wiegen jedoch etwa das selbe. Beim Design der Ohrstöpsel verfolgt man die die klassische Form eines In-Ear-Gerätes. Sie fügen sich mehr oder weniger komplett in die Ohrmuschel ein und stützen sich dabei mit den sogenannten Wingtips ab. Diese sind an Bestandteil eines Gummi-Überzuges den man nach Entfernen der Kappen ebenfalls abziehen kann. Insgesamt lassen sie sich also auch gut reinigen.

Philips SHB2515 6k

Für die Musik-Ausgabe sorgen 6mm-Neodym-Treiber. Dadurch, dass die Ohren fest abgeschlossen werden, sollen die Bässe üppig ausfallen. Bedient werden die Geräte über Schalter auf den Außenseiten. Der Umfang fällt hier nahezu identisch mit den Melomania 1 aus. Telefonate können dank integriertem Mikrofon ebenfalls vollzogen werden. Eine Talk Through- oder Ambient Aware-Funktione wie bei den JBL Live 220BT wird damit nicht umgesetzt. Die Alternative der SHB2515 beschreibt der Hersteller einfach durch das weglassen eines Stöpsels um im Mono-Modus die Umgebung weiterhin wahrnehmen zu können.


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...