Kopfhörer

Test: JBL Live 650BTNC

Aiwa Arc 1 newsErst im Juni dieses Jahres hat JBL die neue Live-Kopfhörerserie vorgestellt. Das Lineup umfasst vier Modelle, ein In-Ear, ein On-Ear und zwei Over-Ear-Modelle. Nach dem JBL Live 400BT (zum Testbericht) On-Ear Kopfhörer, haben wir uns auch das Topmodell, den Live 650BTNC mit Noise Cancelling, vor die Brust genommen bzw. auf die Ohren gespannt.

 

 

 

JBL meldet sich mit einer neuen kabellosen Kopfhörerserie zurück und möchte mit der sogenannten Live-Serie das Hörerlebnis auf die nächste Stufe heben. Die neue LIVE-Serie von JBL umfasst aktuell vier Modelle, die Kopfhörer JBL LIVE 650BTNC und JBL LIVE 500BT sind als Over-Ear ausgeführt, der JBL LIVE 400BT verfügt über ein On-Ear-Design und der JBL LIVE 220BT stellt das In-Ear-Modell.

Nubert nuBox A 125 02k

Das Modell, welches wir heute genauer unter die Lupe nehmen, ist das Flaggschiff der Reihe, der JBL LIVE 650BTNC mit aktivem Noise-Cancelling. Wie auch die restliche Live-Serie, verfügt auch das Topmodell über die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa. Somit agiert der Kopfhörer nicht nur als reines Wiedergabegerät, sondern kann der Nutzer auch aktiv mit dem Kopfhörer interagieren, in dem man sich z. B. ankommende Nachrichten vorlesen oder eine Route zur nächsten Sehenswürdigkeit erstellen lässt. Aber dazu im Praxischeck mehr. Bevor wir uns dem Kopfhörer widmen, eine kurze Übersicht seiner technischen Fähigkeiten.

 

JBL Live 650BTNC  - Technische Details
 Bezeichnung  JBL Live 650BTNC
 Preis   199,- EUR UVP 
 Hersteller-Homepage  www.harmanaudio.com
 Gewicht  260 Gramm
 Daten
 Design  kabelloser Over-Ear-Kopfhörer
 Features  Bluetooth 4.2, Noise Cancelling, Google Assistent, Amazon Alexa
 Treiber  40mm dynamischer Treiber
 Frequenzbereich  20 Hz - 20 kHz
 Akkulaufzeit
 20 Stunden mit ANC 

 

 

Detailansicht

Wie von JBL gewohnt, steckt auch der Live 650BTNC in einer schicken Verpackung und bringt neben dem Kopfhörer auch eine Schnellanleitung, ein in JBL-Farben gehaltenes Ladekabel und ein Audiokabel für den Betrieb ohne Strom bzw. wenn der Akku mal keinen Saft mehr besitzt. Im Gegensatz zum Live 400BT, liegt dem Lieferumfang beim Topmodell auch eine Transporttasche bei, einfach ausgeführt aber von der Materialgüte her ausreichend. Auch beim Flaggschiff der Live-Serie setzt JBL hauptsächlich auf Kunststoff, der aber durch die matte Oberfläche und den glänzenden Akzenten stimmig wirkt. Zusätzlich wurde dem großzügig verstellbaren Kopfband ein textiler Überzug verpasst und die dezente Farbgebung erzeugt einen wertigen Look. Wo manche Hersteller lieber bunte oder grelle Farben einsetzen, ist unser Kopfhörer komplett in schwarz gehalten. Wem das zu bieder ist, der kann aber auch eine andere Farbe wählen, zur Verfügung stehen ein dunkelblau oder ein weißer Farbton.

JBL LIVE 650BTNC 02k

JBL LIVE 650BTNC 08k JBL LIVE 650BTNC 08k 

Im Gegensatz zum hauptsächlich verwendeten Kunststoff, ist die Verstellmechanik am Kopfband aus Metall gefertigt und somit auf Langlebigkeit ausgelegt. Die Ohrmuscheln des Over-Ear-Kophörers besitzen eine matte Oberfläche mit glänzendem Firmenlogo. Die Ohrauflage selbst ist mit Kunstleder bezogen, ausreichend gepolstert und sehr angenehm zu tragen. Druck, Auflagegröße und Polsterung ergeben zusammen einen guten Tragekomfort, der auch nach 3-4 Stunden nicht wirklich unangenehm wurde, Pluspunkt für den 650BTNC. Trotz der Sprachassistenten besitzt der Kopfhörer auch physische Bedienelemente, die an der rechten Ohrmuschel untergebracht sind.

JBL LIVE 650BTNC 04k JBL LIVE 650BTNC 06k

Neben dem Schieberegler für die AN/Aus-Funktion, können über die Tasten auch die Lautstärker geregelt, Bluetooth aktiviert bzw. deaktiviert und eine einfache Musikssteuerung mit Play / Pause realisiert werden. Um durch die Titel zu skippen ist auch eine Taste mit von der Partie. Auch kann mittels Taste die Noise Cancelling Funktion gesteuert werden. Die linke Ohrmuschel besitzt neben dem Micro-USB-Ladeanschluss eine berührungsempfindliche Oberfläche, worüber die besagten Sprachassistenten aufgerufen werden können. Zur Verfügung stehen hier der Google Assistent oder Amazons Alexa. Da der Kopfhörer für den mobilen Betrieb gedacht ist, können die Ohrmuschel eingeklappt werden. Leider sind die Scharniere aus Kunststoff gefertigt, heißt um täglichen Umgang sollte man rücksichtsvoll mit dem Kopfhörer umgehen, um lange Spaß daran zu haben.

JBL LIVE 650BTNC 07k JBL LIVE 650BTNC 07k

Technisch setzt man wieder auf einen dynamischen Treiber mit einem Durchmesser von 40mm, der einen Frequenzgang von 20-20.000 Hertz abbildet. Das soll der verbaute Akku bis zu 30 Stunden ohne ANC gewährleisten, bei aktivierten Noise Cancelling gibt JBL noch 20 Stunden Durchhaltevermögen an. Wir haben im Alltag immer so zwischen 17-18,5 Stunden erreichen können, dabei war ANC immer aktiv, was einen guten Wert darstellt. Zur Kommunikation nutzt der 650BTNC die Bluetooth-Schnittstelle in der Version 4.2, auf HiRes-Datenprotokolle wie aptX-HD oder LDAC wurde leider gänzlich verzichtet. Mehr muss man zum Kopfhörer selbst auch nicht sagen und können zum praktischen bzw. klanglichen Teil kommen.


Prev Next »

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...