AV Receiver/ Verstärker

Test: Onkyo TX-L20D

Onkyo TX L20D newsVerstärker oder Receiver gibt es in allen erdenklichen Variationen. Mit dem Onkyo TX-L20D schickt sich der japanische Hersteller nun an, dass bekannte Muster etwas aufzubrechen. Beim genannten Gerät handelt es sich in erster Linie um einen 2.1 Netzwerk Stereo Receiver der neben der klassischen Musikwiedergabe, als auch als Mediazentrale fürs Wohnzimmer dienen kann. Eine Fülle an Schnittstellen und HDMI-Anschlüssen, sowie 4K/60fps-Support ermöglichen dieses. Die komplette Auflistung beinhaltet dazu unser ausführlicher Testbericht inkl. Video.

Wie bereits angedeutet, begibt man sich mit dem Onkyo TX-L20D in neue Gefilde. Dies beginnt schon mit der Designsprache sowie der Bauhöhe, welche Firmenintern bzw. auch nach außen hin schlichtweg als „Slimline-Serie“ bezeichnet wird. Diese wurde im Rahmen der IFA 2016 vorgestellt und präsentiert nun ein eigenes Produktfeld. Der TX-L20D stellt in diesem Zusammenhang das Stereo-Derivat dar. Die 5.1-Ausführung ist ebenfalls als Onkyo TX-L50 erhältlich. Unser Testobjekt geht aktuell (12/2016) für rund 450,- EUR über die virtuelle Ladentheke.

Für den einfacheren Einstieg haben wir ein ausführliches Video erstellt, gefüllt mit Informationen und Detaileindrücken und an dieser Stelle verlinkt. Aber kommen wir direkt zum Wesentlichen und zählen mal in abgekürtzter Version auf was unter der Haube steckt; 2x 80 Watt pro Kanal (4 Ω), HDMI mit HDCP 2.2 (4K/60fps, 4:4:4 Farbunterabtastung), HDR nach BT.2020-Standard, ARC mit CEC-Unterstützung, DAB+ / UKW-Tuner, Bluetooth und viele Streaming-Schnittstellen. All dies werden wir im Laufe des Artikels aufarbeiten und auf die Funktionalität hin betrachten. Zum Lieferumfang zählen folgende Teile:

 

Lieferumfang

  • Onkyo TX-L20D Netzwerk-Stereo-Receiver
  • DAB+/UKW-Wurfantenne 
  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung
  • zwei AAA-Batterien

Onkyo TX L20D opener

Die Designsprache zeigt deutlich auf, welche Zielgruppe bei diesem Gerät im Fokus steht. Wahlweise stehen die Farben Schwarz oder Weiß zur Auswahl. Die Front besteht dabei aus in Klavierlackoptik lackiertem Kunststoff, doch dazu auf der nächsten Seite aber mehr.

Onkyo TX L20D 23

Die Verpackung schützt den hochwertigen Stereo- Receiver ausreichend gegen Umwelteinflüsse und Beschädigungen. Im Lieferumfang befindet sich alles, um mit der Installation des Receivers direkt loslegen zu können. Nachfolgend noch alle wichtigsten Eckdaten:

 

Onkyo TX-L20D im Überblick
 Ausgangsleistung  85 W/Kanal 4 Ohm
 Preis
 ca. 450,- EUR
 Hersteller-Homepage  www.onkyo.de
 Frequenzgang  10Hz - 40 KHz
 Lautsprecherimpedanz  4 Ohm - 8 Ohm
 Konnektivität   Wi-Fi / WLAN (IEE 802.11 a/b/g/n-Standard, 2,4/5-GHz-Band
  LAN 10/100MBit (10BASE-T/100BASE-TX)
  Bluetooth (4.1+LE - 2,4 GHz Band)
  AirPlay
  Google Cast
  FireConnect

 
 Wiedergabeformate  MP3 (44,1 kHz, 48 kHz - 8 und 320 kbps)
 ▪ WMA 44,1 kHz, 48 kHz, WMA Pro/Voice Lossless kein Support)
 ▪ WAV (44,1, 48, 64, 88,2, 96, 176,4 und 192 kHz - 8, 16, 24 Bit)
 ▪ AIFF (44,1, 48, 64, 88,2, 96, 176,4 und 192 kHz - 8, 16, 24 Bit)
 ▪ FLAC (44,1, 48, 64, 88,2, 96, 176,4 und 192 kHz - 8, 16, 24 Bit)
 ▪ LPCM (44,1 und 48 kHz bei 16 Bit)
 ▪ AAC (44,1, 48, 64, 88,2, 96, 176,4, 192 kHz - 8, 16 , 24 Bit)

 ▪ Apple Lossless (44,1, 48, 64, 88,2, 96, 176,4, 192 kHz - 16, 24 Bit)
 ▪ DSD (DSF/DSDIFF; 2,8 MHz, 5,6MHz),  VBR werden unterstützt, evtl.
           nicht korrekt angezeigt. Remote Wiedergabe wird nicht unterstützt
 
 Streaming-Dienste  TuneIn, Spotify und Deezer vorinstalliert
 Audio-Eingänge  4x digital (2x optisch 2x coaxial)
 6x analog (ohne Phonoeingang)
 1x Phono-Eingang (MM)
 Tuner  UKW/DAB/DAB+ Tuner mit 40 Senderspeicher
 
 Video-Eingänge  4x HDMI out (HDCP 2.2) 
 1x HDMI in (ARC)
 Video-Features  ▪ 4K/60p, 4:4:4-Farbunterabtastung
 ▪ HDR (High Dynamic Range) nach BT.2020-Standard
 ▪ CEC Multilink-Gerätesteuerung
 Audio-/ Video-Support Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, Dolby Surround, DTS-HD Master Audio, DTS High Resolution, DTS 96/24, DTS-HD Expres, DVD-Audio, Super Audio CD, Mehrkanal-PCM
 
Stromverbrauch  Betrieb: 55 W
 Kein Ton: 16 W
 HDMI-Standby: 2 W
 Netzwerk-Standby: 2 W
 Standby: 0,38 W
 Abmessungen  435x 70x 331 mm (B x H x T)
 Gewicht  4,0 kg
 Garantie  2 Jahre

 


Prev Next »

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).
Gesendet: 08 Jan 2021 17:08 von Sandmeyer #3218
Sandmeyers Avatar
Hallo zusammen,
ich haben mir den TX-L20D vor kurzem zugelegt .
Nach meiner Anfrage beim Onkyo- Support ob das o.g. Gerät mit einem 2. Lautsprecherboxenpaar oder alternativ mit einer externen Endstufe (zum Anschluss von 2 Boxenpaaren) betrieben bzw. angeschlossen werden kann wurden beide Optionen ausgeschlossen, was mich bei diesem Gerät doch etwas verwundert.

Meine Frage ist ob es technisch eine Möglichkeit gibt eine 2.Lautsprcherboxenpaar anzuschließen (Lautsprecher- Umschaltbox kommt nicht in Frage, da beide Boxenpaare zeitgleich betrieben werden sollen!).
Ein Eingriff in das "Geräteinnere" soll nicht vorgenommen werden (Gewährleistung).

Über ein Feed- Back zu meiner Frage würde mich sehr freuen.

Grüße

Wolfgang
Gesendet: 13 Jan 2017 10:05 von Botter #969
Marcels Avatar
Da muss ich dich wohl leider enttäuschen, denn der primäre Kühlkörper ist von unten aus mit der Platine verschraubt. Um den abnehmen zu können, müsste das komplette Innenleben herausgenommen werden, und das lässt sich nicht ohne weiteres realisieren. Sorry. :)
Gesendet: 12 Jan 2017 16:59 von lolo_90 #967
lolo_90s Avatar
Mit meiner Frage meine ich ein Foto ohne den Kühlkörper. Damit man den verbauten Verstärkerchip erkennen kann und mit der 5.1 Version vergleichen kann.

Grüsse
Gesendet: 12 Jan 2017 16:32 von Botter #966
Marcels Avatar
lolo_90 schrieb:
Danke für den Test. Sehr ausfühlich und schön zum Lesen.

Wäre es möglich noch ein Foto des Verstärkerchips ohne Kühlkörper zu schiessen?

Danke für die Blumen, aber was meinst du denn genau mit "Verstärkerchip"? Lässt sich das ein wenig präzisieren? :)

Aktuelle News

    • Sendy Audio Peacock mit Quad-Former Technologie

      Ausgestattet mit einem magnetostatischen Treiber ist der Sendy Audio Peacock Kopfhörer ab sofort im Handel erhältlich. Nachdem der Hersteller schon mit dem AIVA für Furore gesorgt hat,...

    • Bang & Olufsen Beoplay EQ - In-Ear-Kopfhörer

      Die Beoplay EQ sind die ersten In-Ear-Kopfhörer mit adaptiven Active Noise Cancelling von Bang & Olufson. Sechs eingebaute Mikrofone sollen für eine hohe Sprachverständlichkeit und...

    • Violectric DHA V590² und DHA V380² - 2. Generation

      Violectric DHA V590² und DHA V380² - zwei neue Abhörkombinationen aus Kopfhörer-Amp, DA-Wandler und Vorverstärker. Die Wandler und Kopfhörer-Verstärker aus der Audio-Manufaktur am Bodensee sollen in...

    • Kenwood M-7000S und M-9000S - Micro HiFi-Systeme

      Mit den smarten HiFi-Systemen Kenwood M-7000s und M-9000s zeigt der Hersteller echte Allround-Talente für eine vielseitige Audio-Wiedergabe. Ob via WLAN Internetradio oder Podcasts direkt...

    • Sony HT-A9 - kabelloses Heimkinosystem

      Das Sony HT-A9 ist ein neues kabelloses, flexibles Heimkinosystem, welches mit der 360 Spatial Sound Mapping-Technologie ausgestattet ist. So soll es dem System möglich sein, einen...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1+

      Test: Cambridge Audio Melomania 1+Mit den Cambridge Audio Melomania 1+ erhielten wir die neu aufgelegte Version ihrer ersten In-Ears (Cambridge Audio Melomania 1) in die Redaktion. Neben einer jetzt möglichen...