Fernseher

TCL TV-Line-Up 2024: alle Modelle und Preise in der Übersicht

 

TCL C855-Serie Infos / Größen / Preise

Mit der TCL C855 QD-Mini-LED TV-Serie hat man für das Produktionsjahr 2024 eine extrem spannende Gerätereihe am Markt, die mit sehr vielen Ausstattungsmerkmalen um die Ecke kommt und zugleich ein spannendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten will. Verfügbar in den Abstufungen 65, 75, 85 und 98 Zoll kann man hier sehr viel "Big Screen" für vergleichsweise wenig Geld erhalten. Aber der Reihe nach...

Gemessen an den produzierten Geräten rangiert TCL global betrachtet an Platz 2. Mit den absoluten Spitzenmodellen aus der X955-Serie bietet man jetzt ab diesem Jahr ebenfalls ein Modell an, welches 115 Zoll vorzuweisen hat. Die kleineren Ausführungen sind mit 98 und 85 Zoll definiert.

Betrachtet man das aktuelle Line-Up, positioniert sich die C855-Serie direkt darunter und bietet voll umfängliche Ausstattungspunkte sowie spannenden Kennzahlen. Größentechnisch starten die Geräte erst bei 65 Zoll und sind in 75, 85 und bis zu 98 Zoll erhältlich. Nativ unterstützt das Panel 144 Hz bei 4K, kann bei einer Full-HD-Reduzierung auch mit 244 Hz betrieben werden.

Nachfolgend umfangreiche Details und Bildeindrücke in Form eines Videos

Komplettes Produkt-Lineup für 2024 / 2025 von TCL

Die Anzahl der Dimming-Zonen variiert natürlich je nach Panelgröße, das 85-Zoll-Gerät hat beispielsweise 2304 vorzuweisen. Im weiteren Verlauf haben wir noch detailliert die Daten aufgelistet. Die HDR-Spitzenhelligkeit wird mit 3500 nits angegeben, als Averange-Wert sollte man aber eher mit 450 bis 800 nits rechnen. Erreicht werden diese Zahlen mit rund 13.000 Mini-LEDs, die der Hersteller bei diesem Modell verbaut hat.

 

Anzahl Dimming-Zonen

  • TCL C855 - 98 Zoll - 2160
  • TCL C855 - 85 Zoll - 2304
  • TCL C855 - 75 Zoll - 2160
  • TCL C855 - 65 Zoll - 1344

 

Die Versionen 65 und 75 Zoll haben einen T-Stand- 85 & 98 links und rechts Füße

TCL 85 98 C855 01 TCL 85 98 C855 02

Die QLED-TVs sind, wie der Name es schon hergibt, mit dem Quantum Dot Filter ausgestattet und nutzen zugleich ein VA-Panel. Die Auflösung beträgt logischerweise 3840 x 2160 Pixel. Aber auch für Gamer wird wieder einiges geboten. Wie einleitend schon genannt, werden nativ 144 Hz unterstützt und dank der sog. Dual Line Gate (DLG)-Technologie ist es möglich, auf einer FullHD-Auflösung sogar 240 Hz darzustellen. Ein ähnliches Feature-Set bietet auch der neue LG 32GS95UE OLED Gaminig-Monitor, der aber primär als PC-Gerät ausgelegt ist.

 TCL C855 Line Up

Größenvergleich: 98 - 85 - 75 - 65 Zoll

Bzgl. der Reaktionszeit soll dies natürlich auch eine Auswirkung haben, bekanntlich misst man in drei Regionen, Oben, Mitte und unten. Zwischen 240 Hz und 144 Hz soll hier maximal eine Differenz von 1,4 ms (oben links) und 8,3 ms (unten rechts) bestehen. Also 144 Hz (1,4 / 4,9 / 8,3) – 240 Hz (1,4 / 3,5 / 5,6). Zudem bietet der TV auch eine Game-Bar (3.0) mit entsprechenden Schnellzugriffen an, wie man sie bereits von anderen Herstellern kennt. ALLM und VRR mit AMD FreeSync Premium Pro wird ebenfalls unterstützt, was dem Gaming-Erlebnis zuträglich sein sollte.  

TCL C85 Mini LED Serie 08

Das Thema Audio bekommt immer mehr Gewichtung, was natürlich sehr zur Freude des Kunden sein sollte. TCL ist bereits seit einigen Jahren in enge Zusammenarbeit mit Onkyo. Auf jeden Fall bekommt man ein potentes 2.2.2 System geboten (85 und 98 Zoll). In diesem Fall hat man dedizierte Deckenstrahler implementiert und vier weitere Chassis (2x Woofer / 2x Front-Chassis) sind nach unten gerichtet. Der rückwertig verbaute Subwoofer bedient einen Frequenzbereich von 60 Hz bis 200 kHz. Die Größenversionen in 75 und 65 Zoll haben ein 2.1.2-Setup vorzuweisen, zu denen uns bisweilen noch keine Leistungsdaten vorliegen. Spannend dürfte auch die Kompatibilität zu DTS:X und Virtual-X sein. Dolby Atmos wird ebenfalls unterstützt. Konkret wird hier mit einem Decoding gearbeitet, welches auf 5.1.2 hochrechnet.

TCL C85 Mini LED Serie 06

Die Anschlussvielfalt präsentiert sich ebenfalls umfangreich, wie auch schon die vorherigen Features. Vier HDMI 2.1-Ports, zwei davon mit 48 Gbit/s, stellen die Datenübertragung auf diesem Wege sicher. Der eARC-Port ist netterweise nicht mit dem einem HDMI-2.1-Port doppelt belegt. Des Weiteren wird bei den Soft-Schnittstellen WiFi, Bluetooth, Chromecast, und Apple AirPlay 2 unterstützt. Einen Tripple-Tuner für DVB-T2/C/S2 gibt es natürlich auch noch.

TCL C85 Mini LED Serie 07

Unabhängig von den zahlreichen Keyfacts können wir dem TV ein sehr wertiges Auftreten attestieren. Dies wird unter anderem auch beim stattlichen Standfuß aus Metall untermauert, der zugleich höhenverstellbar ist und man auf diesem Wege problemlos Soundbars vor dem TV positionieren kann, ohne dass diese ins Bild ragen. Des Weiteren wird die neue C855-Serie mit schicken Fernbedienungen ausgeliefert. Das Standard-Modell RC833 setzt überwiegend auf Kunststoff. Das Modell RC933 sieht sich als edles Metallgegenstück, reduziert auf wesentliche Schaltflächen.

TCL C85 Mini LED Serie 10 TCL C85 Mini LED Serie 15

Zwei verschiedene Fernbedienungen

Mit dem Kenntnisstand aus den anderen Bereichen, beispielsweise dem höherpreisigen OLED-Bereich, bietet TCL eine sehr spannende Alternative an, die rein auf die Funktionalitäten betrachtet, der Konkurrenz in nichts nachsteht. Einen großen „Vorteil“ erhofft man sich durch den vermeintlichen Preispunkt, hier großen Panelformate an den Endkunden bringen zu können. Gemessen an den ohnehin schon preislich ansprechenden Vorgängermodellen hat das chinesische Unternehmen nochmal an den richtigen Stellschrauben gedreht und nachgebessert.

TCL C85 Mini LED Serie 17

Einen kleinen Ausblick haben wir auch hinsichtlich des aktuell verwendeten Google TV 12 erhalten. Das mit bisweilen vielen Kacheln vollgestopfte OS wird sich zeitnah dahin entwickeln, dass man die primären Apps auch prominenter erkennen kann und im unteren Bereich eine „Ribbon-Leiste“ haben wird. Ein Profil-Management wird ebenso eingeführt werden.

 

 

 

Preise - Empfehlung

Die vorgestellten TV-Geräte gelangen in diesen Tagen in den Handel. Gemessen an den vergangenen Jahren dürften wir hier sehr attraktive Preispunkte vorgesetzt bekommen, die gerade mit dem kommenden „Zugpferd“ Fußball-Live-Event sicher nochmal einen Boost erhalten werden.

 

  • TCL C855 - 65 Zoll - 2500 Euro
  • TCL C855 - 75 Zoll - 3300 Euro
  • TCL C855 - 85 Zoll - 4500 Euro
  • TCL C855 - 98 Zoll - 7500 Euro

 

Grundsätzlich lässt sich schon jetzt festhalten, dass die neuen TCL Mini-LED Geräte eine sehr gute Alternative zu anderen TV-Typen darstellen werden, da sie nicht nur sehr ansprechende Panelleistung vorzuweisen haben, sondern auch eine komplette Ausstattungsliste und ein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten wollen.

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Sony ULT FIELD 1 Bluetooth-Speaker

      Test: Sony ULT FIELD 1 Bluetooth-SpeakerMit dem Sony ULT Field 1 hat das Unternehmen kürzlich einen neuen Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt, der als transportable Outdoor-Lösung agieren und den Klang auf "ein neues Niveau heben"...

    • Test: Sennheiser AMBEO Soundbar Mini + AMBEO Sub

      Test: Sennheiser AMBEO Soundbar Mini + AMBEO SubDie Sennheiser AMBEO Soundbar Mini verspricht als Soundbar eine 7.1.4 Anlage in einem zu sein, ohne dabei zwingend auf einen Subwoofer zu setzen. Mit zahlreichen verbauten Chassis,...

    • Test: Argon Audio SA2 - Stereo-Verstärker

      Test: Argon Audio SA2 - Stereo-VerstärkerDer neue Argon Audio SA2 Streaming Verstärker, kann jetzt auch als solcher bezeichnet werden. Er stellt die weitere Ausbaustufe des kompakten Gerätes mit viel Ausstattungsmerkmalen dar,...

    • Test: PIEGA ACE Wireless - die neue Art des kabellosen Surround

      Test: PIEGA ACE Wireless - die neue Art des kabellosen SurroundEine wirklich einfache und innovative Mehrkanaleinrichtung dürfte bei der Zielgruppe mit großer Sicherheit ein hohes Maß an Interesse hervorrufen. Mit dem PIEGA Ace Wireless und dem...

    • Test: Marshall Middleton

      Test: Marshall MiddletonDer Marshall Middleton stellt eine Nachfolger-Version des Marshall Emberton dar und wurde vor kurzem präsentiert. Dieser kleine kompakte und zugleich auch in den Proportionen gewachse,...