Soundbars

Kaufvorschläge: 8x Soundbars im Vergleich

Soundbar Kaufberatung newsEs dürfte sich mitunter schon rumgesprochen und etliche Interessiert bereits in entsprechender Vorfreude versetzt haben, denn in diesem Jahr steht einmal mehr eine Fußballweltmeisterschaft an. Vielerorts ziehen solche Verantstaltungen Technikinvestitionen nach sich, um die vielen Begegnungen bestmöglich genießen zu können. Passender Weise haben wir dazu einige Kaufvorschläge zusammengetragen und zeigen auf, welche Soundbars bzw. Sounddecks es im Preisbereich von 300 EUR bis 1700 EUR am Markt gibt. Diese wurden selbstverständlich mit umfangreichen Testergebnissen garniert (...)

 

Natürlich sollte nicht nur ein TV-Event im Vordergrund einer Anschaffung stehen, da letztere wohl weitaus länger von Bestand sein wird, als eine potentielle Teilnahme der Lieblingsmannschaft (...) Wir haben daher einen Abriss von Produkten erstellt, die sich in einer Preisspanne von knapp 300 EUR bis zu 1700 EUR in der Anschaffung bewegen und blicken übersichtlich darauf, was man als Käufer dafür alles bekommt. Das Wichtigste in dieser Auflistung dürfte aber sein, dass alle vorgeschlagenen Klanglösungen von uns unter identischen Bedingungen getestet wurden und selbstverständlich auch im Hörraum vorhanden waren.

Soundbar Kaufberatung opener
Testkandidaten im Überblick - Preisspanne von 300 bis 1700 EUR

 

Was ist eine Soundbar und wieso lohnt sich die Anschaffung?

Bei einer Soundbar handelt es sich um ein längliches Gehäuse welches mit Lautsprecher-Chassis bestückt ist und auf Grund der komprimierten Abmaße sich ideal dafür eignet, vor oder unter dem TV-Gerät platziert zu werden. Darüber hinaus gibt es die nochmals potentere Version in Form der sog. Soundbase, auf der sogar TV-Geräte direkt abgestellt werden können.

In beiden Fällen erfährt der bislang vorhandene TV-Klang eine massive Aufwertung, ohne dabei sehr viel komplizierte Technik anschaffen bzw. einrichten zu müssen. Um auch den umgangssprachlichen „Druck“ im Wohnzimmer zu bekommen, gibt es für fast alle Systeme passende Subwoofer mit zu erwerben, wenn sie nicht schon direkt mitgeliefert werden. Eine weitere Notwendigkeit der Anschaffung einer Soundbar kann es auch sein, dass schlichtweg nur beengte Platzverhältnisse vorhanden sind. Auch dann machen Soundbars bzw. Sounddecks Sinn.

 

 

Die Testkandidaten

Unsere Auflistung an Produkten beinhaltet eine breite Spanne bei den Anschaffungswerten, die bei 300 EUR (Angebotspreis!) beginnen und sich bis zu 1700 EUR erstrecken. Dabei gilt auch zu beachten, dass wir nicht nur ausschließlich Soundbar-Ableger mit im Testfeld haben, sondern das die beiden Nubert als Sounddecks zu betrachten sind, was sie in der Zielsetzung aber keinesfalls ausschließt. Zu allen Testprobanden gibt es auch einen ausführlichen Testbericht, der in der nachfolgenden Tabelle mit hinterlegt bzw. verlinkt ist.

 

Soundbars in der Übersicht
Hersteller Lautsprecher Teufel JBL Nubert DENON Bluesound
Homepage www.teufel.de www.jbl.com www.nubert.de www.denon.de www.bluesound.de
Bezeichnung / Test
One (+)
Cinebar Duett
Bar 3.1
Bar 5.1
nuPro AS-250 nuPro AS-450
Heos Bar + Sub Pulse + Sub
Preis 369 EUR
 599 EUR
 490 EUR
750 EUR 585 EUR
 1335 EUR
1400 EUR 1700 EUR
Farbe Weiß & Schwarz Schwarz-Grau Weiß & Schwarz Schwarz Weiß & Schwarz
Leistungsangaben und Kennziffer
Kanäle  2.1 2.1  3.1 5.1
 3.1 2.1
Subwoofer
Ja Ja Ja Ja - -  Ja  Ja
Tieftonchassis
165mm 165mm 250mm 250mm - 270mm 140mm  120mm
Konnektivität
Multiroom-Fähig  - -    - -    - -   Ja (HEOS)  Ja (BlueOS)
Bluetooth / WLAN
Ja / - Ja / - Ja / - Ja / - - / - - / - Ja / Ja Ja / Ja  
HDMI-Port`s / 4K 1x / Ja
2x / Ja 4x / Ja 4x / Ja   optional
optional
4x / Ja - / -

 

 

Was brauche ich - nur einen Klangriegel oder das Rundum-sorglos-Paket?

Wie in fast allen Bereichen entscheidet die Ausstattung maßgebend über den Gesamtpreis eines Produkts. Oftmals stimmt aber auch einfach das Gesamtprodukt. Schlussendlich muss der Kunde aber zwischen einer Klang-Lösung wählen die wirklich „nur“ für die Audiowiedergabe zuständig ist, dass mitunter sehr gut macht, dafür aber keine weiteren Ausstattungs-Features wie eine Multiroom-Konnektivität bietet. Vorteil dabei ist dann aber auch der Preispunkt, der deutlich geringer ausfällt als bei jenen Ableger mit besagter Schnittstelle.

Soundbar Kaufberatung opener 2

Beispielsweise Geräte von Denon auf Grundlage der HEOS-Plattform oder Bluesound mit dem bekannten BlueOS, haben in dieser Hinsicht einen sehr umfangreichen Unterbau (Multiroom) und exponentiell mehr Möglichkeiten. Schlussendlich macht sich das dann aber auch im Preis deutlich bemerkbar. Darüber hinaus hat inzwischen fast jeder Hersteller seine eigene Multiroom-Plattform (z. B. Yamaha MusicCast, Teufel Streaming ehm. Raumfeld, Sonos, Pioneer Fayola etc.) im Angebot, was aber nicht in aller Ausführlichkeit Teil dieser Betrachtung sein soll

In unserer auf den nächsten Seiten stattfindenden Detailbetrachtung wollen wir einige Produktbeispiele aufzeigen, die im Kern nach Preis und Ausrichtung sortiert sind. Am Ende sollte jeder selbst für sich bestimmen können, welche Soundbar oder Sounddeck das geeignetste zu sein scheint.


Prev Next »

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...