Lautsprecher

Test: DALI Spektor Serie 7.1 + Alteco C-1

 

DALI Spektor 6 Standlautsprecher

Mit den Standlautsprechern Spektor 6 wollen wir einsteigen. Das 2-Wege-System arbeitet insgesamt mit drei Schallwandlern. In dem knapp einen Meter hohen Gehäuse sitzt eine Gewebekalotte mit einem Durchmesser von 25mm, die bei 2500 Hertz die Tonsignale übernimmt und bis zu 26.000 Hertz erreichen soll. 

Dali Spektor 6 01k Dali Spektor 6 02k

Die beiden Tiefmitteltöner, mit ihrer DALI charakteristischen Holzfasermembran, bieten mit 165mm Durchmesser ausreichend Membranfläche, um einen Tiefgang von bis zu 43 Hertz zu erreichen. Mit etwas unter 14 Kilogramm sind die Standlautsprecher keine Schwergewichte, bieten aber eine solide Konstruktion mit einer gelungenen weißen Folierung als Oberfläche.

 

DALI  - Spektor 6 - Technische Details
 Bezeichnung  DALI Spektor 6
 Preis   ca. 598,- EUR Paarpreis 
 Hersteller-Homepage  www.dali-speakers.com
 Maße  195 x 313 x 972mm (Breite x Tiefe x Höhe) 
 Gewicht  13,8 Kg Stück
 Daten
 Design  2 - Wege Lautsprecher
 Impendanz  6 Ohm
 Frequenzbereich  43Hz - 26kHz 
 Wirkungsgrad   88,5dB 

 

Wer die Front etwas cleaner halten möchte, für den legt DALI farblich angepasste Frontblenden mit in den Karton, die mittels Kunststoffstiften gehalten werden. Für den sicheren Stand sorgen mitgelieferte Spikes, die in die vorgesehenen Gewinde unterhalb des Lautsprechers geschraubt werden können. Aber auch selbstklebende, gut dimensionierte Füße aus einem flexiblen Kunststoff packt der dänische Hersteller in den Karton und überlässt die Wahl dem Nutzer.

Dali Spektor 6 03k

Die Rückseite ist der Preisklasse angepasst, übersichtlich gestaltet und bietet ein einfaches Anschlussterminal, welches aber eine gute Wertigkeit verfügt. Damit auch der Bassbereich ausgeprägt präsentiert werden kann, agieren die größten Modelle der Spektor-Serie in einem Bassreflex-System, was man an den zwei Ports auf der Rückseite erkennen kann.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...